Geht wirklich nur ein Antibiotikum auf Penizillin-Basis?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wir3inrom 03.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrung, ob es wirklich nur in der Schwangerschaft zulässige Anitibiotika auf Penizillin-Basis gibt? Ich hatte in der letzte Schwangerschaft eine Bronchitis, die mit einem solchen Antibiotikum behandelt wurde, ich habe allerdings allergisch mit einem Ganzkörperhautausschlag auf das Penizillin reagiert.

Warum ich frage, ist, weil unser Babysitter eine Bindehautentzündung hat und sich weigert, diese mit einem AB behandeln zu lassen. Nun habe ich verständlicherweise keine Lust, mich anzustecken. Zum einen, weil ich keinen Wert auf eine Bindehautentzündung lege, zum anderen, weil ich eben auch nicht weiß, ob ich dann wieder auf ein Penizillin-Antibiotikum angewiesen wäre..

Weiß da jemand von euch mehr?

LG
Simone

Beitrag von binci1977 03.05.10 - 23:23 Uhr

Hallo!

Es muss ja nicht sein, dass du auch eine Bindehautentzündung bekommst und dann gibt es auch Antibiotika, die man lokal anwenden kann.

Meine Tochter hat mal eins bekommen, das man in die Ohren tropfen musste.

Aber wirklich Auskunft kann dir da nur ein Arzt geben. Bindehautentzündung kann man auch gut homöopathisch behandeln.


LG Bianca ET-8

Beitrag von metropolis 04.05.10 - 07:23 Uhr

Verschreiben kann dir der Arzt auch was anderes.

Nur ist laut Ärtzemeinung Penizillin das einzige Antibiotikum, dass man ohne Risiko einnehmen kann.

Bei anderen ist es wie mit allen Medikamenten in der SS : Man muss Risiko und Nutzen abwägen.

Du kannst da nur mit deinem Doc reden und dich beraten lassen und letztlich wirst du auf dessen Urteil vertrauen müssen.

Grüskes

Beitrag von 2007.shady 04.05.10 - 09:37 Uhr

Hallo Simone,

schau mal unter www.embryotox.de.

LG