Einmal Gestose, immer Gestose?? :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavero 04.05.10 - 07:25 Uhr

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft eine Gestose in der 37ssw., mein kleiner Mann musste per Ks geholt werden...

Nun bin ich wieder schwanger (27ssw.) und habe auch schon voll viel Wassereinlagerungen und Kopfschmerzen und Bluthochdruck...

Habe erst am Mittwoch den nächsten Termin bei meiner FÄ, deshalb frag ich hier:

Ist man wenn man einmal ne Schwangerschaftsvergiftung hatte irgendwie "vorbelastet"!?


Vlg

Vero, Maxim (2) und Bubiknöpfle 27ssw #ei

Beitrag von jenni-1978 04.05.10 - 07:38 Uhr

So ein bischen hab ich auch das Gefühl!
Mein Großer musste in der 33. SSW per Not-KS geholt werden, tja und jetzt hat mein FA zwar bisher alle Vorkehrungen getroffen (Heparin spritzen, Presinol), aber Wassereinlagerungen hab ich auch jetzt schon wieder von Beginn an.
Sonst sind zum Glück, dank der Medis, bisher alle Werte chic und ich hoffe auch dass das so bleibt!

Gruss Jenni
mit Jonas (7) & #baby-boy (25+0 SSW)

Beitrag von 4ermami 04.05.10 - 07:42 Uhr

Hallo,

bei mir wars nicht so!
Mein 1. Kind wurde wegen gestose in der 38. SSW per KS geholt! War ganz schlimm bei uns beiden! Mein Sohn ist die letzten 2 Wochen nicht mehr gewachsen und ich hatte zum Schluss ein Blutdruck von 180 zu 140!

Beim 2. Kind hatte ich auch etwas wasser und musste die letzten 4 Wochen Blutdrucksenkende Mittel nehmen, sonst war gar nichts!

Ich muss immer regelmässig Blutdruck messen, jetzt nur noch sporadisch beim 5. Aber diesmal ist der Blutdruck optimal, sonst war er immer bei 135 zu 80 und machmal an der Grenze, aber sonst alles bestens, musste eben auch keine Medis nehmen, ausser ass, weil die Durchblutung damit besser sein soll, aber jetzt beim 5. Nehme ich es nicht!

Mach Dir nicht so viele Gedanken.

Lg Melanie

Beitrag von hebigabi 04.05.10 - 07:51 Uhr

Wende dich dringenst an die http://www.gestose-frauen.de und lass dir (auch wenns etwas kostet) die Ernährungsberatung schicken und dich auch so von denen beraten.
Die wissen genau was sie tun - auch wenn´s anders sein sollte zu dem was dein Arzt sagt- denn die haben für ihre Forschung das Bundesverdienstkreuz bekommen und sind absolut im Thema drin.

LG

Gabi

Beitrag von mela3108 04.05.10 - 09:35 Uhr

Hallo,
kann nur von den Schwangerschaften meiner Schwägerin erzählen. Sie hat drei Kinder und leider hatte sie jedesmal eine Gestose. Alle Kinder mußten frühzeitig per KS geholt werden.


Alles Gute für Dich :-)

LG
Melanie