Gehaltszahlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angeleye1983 04.05.10 - 07:44 Uhr

Hallo ihr lieben!

Hab mal ne Frage... Ich schau heut so auf mein Konto und muss feststellen, dass mein Chef mir 200 EUR zu wenig Gehalt überwiesen hat. Bis zum Mutterschutz bekomm ich doch immer das gleiche oder? Hab seit Dezember ein BV und seit dem redet mein Chef nichts mehr mit mir. Hab bisher aber immer das selbe Gehalt bekommen. Diesen Monat is es allerdings weniger. In Mutterschutz bin ich aber erst ab dem 21.05.2010...

LG
angeleye 32. SSW

Beitrag von reamaus 04.05.10 - 07:48 Uhr

Hast Du denn dein Mai Gehalt bekommen?
Dann könnte das fast passen, denn du bekommst einen Teil des Gehaltes ab dem Muschu ja von der krankenkasse (13€ am Tag) das kannst du allerdings erst frühestens eine Woche vor Muschu Beginn mit der Bescheinigung vom FA beantragen.
Wenns dein April Gehalt ist, stimmt`s nicht.

LG, Reamaus

Beitrag von angeleye1983 04.05.10 - 07:50 Uhr

Das is noch das April-Gehalt! Na dann werd ich da doch gleich um 08 Uhr mal anrufen und nachfragen was das jetzt schon wieder soll!!! Ich hab mit meinem Chef nur Ärger seit ich schwanger bin!!! AHHHHHH

Beitrag von reamaus 04.05.10 - 07:51 Uhr

Das würde ich auch machen :-)
Lass dich nicht ärgern!!!!
LG

Beitrag von angeleye1983 04.05.10 - 07:56 Uhr

So, jetzt hab ich da grad angerufen und mein Chef behauptet doch ganz easy, dass ich schon im Mutterschutz bin!!!

Ich hab ihn dann mal drüber aufgeklärt, dass ich auch hochschwanger mit ihm noch vors Arbeitsgericht gehe und ob er sich wirklich dieser Blamage hingeben will und als Anwalt für Arbeitsrecht behaupten will, ich sei bereits in er 32. SSW in Mutterschutz.... #rofl

Das Ende der Geschichte: Er wirds nachberechnen lassen und mir den Restbetrag noch auszahlen #sonne#sonne

LG
angeleye

Beitrag von castorc 04.05.10 - 10:39 Uhr

Wow, DAS war mal ein Spruch. Super. Aber schon traurig, dass man so seinem Recht hinterherlaufen muss.

Beitrag von ioba 04.05.10 - 10:41 Uhr

Willkommen im Club!
Mir fehlen März- und Aprilgehalt obwohl mein AG es zu 100% von der Krankenkasse im Vorraus überwiesen bekommt, er muss es quasi nur an mich weiter überweisen. Andere Kollegen hatten pünktlich ihr Aprilgehalt gestern drauf, ich nichts, nicht mal das von März :-[, Mein Minus wird GRÖßer und GRÖßER...
Mach es so, wenn er nicht reagiert schick ihm ein Einschreiben mit Zahlungsaufforderung und Verzugszinsen (Musterbriefe findest du im IT oder wenn du eine Rechtschutzvers. hast, vllt. auf deren Homepage), setz ihm in diesem Schreiben eine Frist (sofort, spätestens innerhalb einer Woche). Hilft das nicht, dann geh zur Rechtsantragsstelle deines Arbeitsgerichtes und klage es ein. Manche kapieren es nicht anders. Ich musste leider auch Klagen nach zahlreichen unbeantworteten Emails, vertrösteten Anrufen und nicht beantworteten Einschreiben...
LG Ioba