Futter bei Blasensteinen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bs171175 04.05.10 - 07:46 Uhr

Morgen
Mein Hund hat immer Blasensteine gehabt die immer wiederkehren können ,er ist jetzt frisch Operriert und darf nur Royal Canine Urinary fressen .Meine Frage darf er nie mehr leckerchen so unterwegs damit konnte ich seine 40 Kg nämlich ganz gut händeln ,und wie sieht es mit Gemüse aus darf er mal ne Möhre roh oder gekocht in seine Spezialnahrung ??? Oder mal ein Schweineohr .
Ich hab zwei und so müsste der andere oft mit verzichten hat einer damit erfahrung hab Donnerstag den nachsorgetermin und werde bis dahin nur das Urinary geben und dann den TA noch mal genauer fragen würde mich jetzt aber brennend interresieren .
Lieben dank schon mal für die Antworten BS

Beitrag von maryalex 04.05.10 - 10:04 Uhr

Hallo!
Also eins weiß ich, dieses Futter würde ich meinem Hund keinesfalls füttern. Nur sinnloses Zeug drin(außer der reduzierte Magnesium und Phosphorgehalt) und das für viel Geld. Es kommt halt drauf an, weswegen die Steine auftreten. Hatte er ne Harnwegsinfektion oder ist der Urin zu sauer? Wenn zweites, dann ist es schon sinnvoll n Futter zu geben, was wenig Magnesium und Phosphor enthält, aber da gibt es sicherlich anderes, als Royal Canin. Alternative: Es gibt Pasten/Tabletten, die das Futter ansäuern, das wird dann zum ganz normalen Futter gegeben.
LG Mary