Übel ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vivi8 04.05.10 - 08:01 Uhr

Seit gestern ist mir total übel ... ich kann trinken, ich kann essen kann echt alles machen aber das geht nicht weg ... wie lang hält das denn jetzt an ???
bin heut 5+4 und das ist ein schreckliches gefühl ..
bin das erste mal schwanger, kenne das alles nicht, aber wenn das jetzt so lang anhält .... oh man will ich gar nicht drüber nachdenken ..

habe auch kopfschmerzen ohne ende ...
aber ich merke nichts mehr im unterleib .. ziept und zwickt nicht mehr so doll um den NMT war es richtig schlimm, ist das auch normal ???

danke und n super schönen tag euch allen :-)

Beitrag von sexy-hexe 04.05.10 - 08:07 Uhr

Also das ziehen,zwicken und zwacken könnten die mutterbänder sein.klingt zumindest so,die dehnen sich bis ende der schwangerschaft.Und bei der übelkeit war es bei mir und meinen sohn bis zur 12.ssw aber diesmal ist die garnicht da.ist bei jeden unterschiedlich.Wo es bei mir sehr schlimm war hab ich mir nausema in der apotheke gekauft,das ist gegen übelkeit und erbrechen in der schwangerschaft.was auch hilft ist wenn du dir nachts zwieback ans bett stellst und diesen frühs vorm aufstehen essen tust.
hoffe das hilft dir ein wenig.

Beitrag von michaela0705 04.05.10 - 08:18 Uhr

Guten Morgen,

das mit der Übelkeit kenne ich von den SS mit meinen beiden Jungs. Da hatte ich es auch extrem. Mir hat es geholfen in der Früh Schlückchenweise warmen Ingwertee zu trinken.
Bei meiner jetztigen SS hab ich auch Übelkeit aber nicht ganz so schlimm.
Aber zur Beruhigung, mein FA sagt immer: "Um so schlechter es ihnen ist, umso besser ist es!" Er sagt "dann kann man jeden Tag davon ausgehen dass es dem Baby gut geht, sollte die Übelkeit von heute auf Morgen aufhören sollte man mal zum nachschauen kommen!"
Und das ziehen und zwicken was du beschreibst hört sich nach den Mutterbändern an die sich dehnen und es ist auch normal dass es um NMT herum schlimmer ist. Kommt aber dann später auch immer wieder mal!

LG, Micha mit Zwergi 10.SSW

Beitrag von heike011279 04.05.10 - 08:34 Uhr

Ohhhh ich kenne das und Du hast mein tiefstes Mitgefühl. Bei mir zog sich das über Wochen in jeder meiner Schwangerschaften. #aerger
Irgendwann gewöhnt man sich so daran, sich nicht toll zu fühlen, dass man sich wie neugeboren fühlt, wenn man mal einen Tag zwischendrin hat, an dem es keine Beschwerden wie Übelkeit, Kopfweh oder Kreislaufprobleme gibt.
Gute Besserung wünsche ich Dir!

LG
Heike

Beitrag von chibimoon 04.05.10 - 08:44 Uhr

Das mit der Übelkeit haben sehr viele. Versuch es mal mit Nausema, das ist reines Vitamin B12 , bei mir und meiner Freundin hat es Wunder bewirkt :-)

Chibimoon

http://serina.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von darkstar87 04.05.10 - 08:51 Uhr

guten morgen...
Ich bin jetzt 7+0 und mir gehts ganz genauso.
Ich weiß das es etwas pflanzliches aus der apotheke gibts gegen die übelkeit. Ingwer soll auch ganz gut helfen.
Ich wünsche dir das allerbeste