Widerrufsschreiben Kinderkur

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bambolina1984 04.05.10 - 08:22 Uhr

Guten Morgen zusammen,

kann mir jemand bei einem Widerruf mit Begründung helfen?

Mein Sohn ist am 18.07.2007 geboren und leidet seitdem an Obstruktiven Bronchitis und Infektanfälligkeit!

Allein von sept. bis jetzt kann ich die Bronchitis die er hatte nicht mehr zählen.. wochenabstände waren 2 wochen!!

Ich konnte ihn nicht mehr in den Kindi bringen in den er Montags und Dienstags geht... haben quasi umsonst bezahlt!

Wir konnten nichts mehr unternehmen da er wie gesagt nach 2 wochen wieder krank war

Im März hat er seine Polypen rausbekommen!

Und jetzt ist er seit Freitag wieder krank... ein Virus mit den Symptomen einer Bronchitis.... Husten bis er sich übergeben muss.. alles schleimig, schnupfen und Fieber!

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.....

Brief den wir erhalten haben:

Ablehnung/ Begründung:

Nach § 31 Abs. 1 Satz Nr.4 des sechsten Buchs Sozielagesetzbuch und den Gemeinsamen Richtlinien der Träger der Rentenversicherung werden Kinderrehabilitaionen nuer erbracht, wenn zu erwarten ist, dass hierdurch eine erhebliche Gefährdung der Gesundheit beseitigt oder eine beeinträchtigte Gesundheit des Kindes wesentlich gebessert oder wiederhergestellt werden kann und dies Einfluss auf die spätere Erwerbsfähigkeit haben kann.

Nach unseren Feststellungen liegen diese Voraussetzungen bei Ihrem Kind nicht vor.

Es besteht auch aus anderen Gründen kein Rehabilitaionsbedarf nach dem Vorschriften den neunten Buchs Sozialgesetzbuch



Vielen Dank

Lg sabrina mit Fabian

Beitrag von moni66 04.05.10 - 08:31 Uhr

Hallo
ich würde ganz dringend damit zum Kinderarzt gehen und dort nachfragen er soll dir was schreiben, wie schlimm es ist mit Attest usw
einfach bei allen ÄRzten bei denen ihr wart wegen der Bronchitis deines Sohnes
Viel Glück
LG
Moni

Beitrag von malwiederich 04.05.10 - 09:11 Uhr

Hallo Sabrina!

Wende dich mit diesem Schreiben umgehend an euren Kinderarzt!
Die Dringlichkeit eures Anliegens kann nur er/sie deutlich machen, mit entsprechenden Attesten.
Nur nicht den Mut verlieren. Heutzutage ist es schon fast üblich, das die Kur-Anträge (manchmal sogar 2 x) von den Krankenkassen abgelehnt werden...also bleib hübsch dran und lass dich von dieser Paragraphenreiterei nicht einschüchtern.

Behilflich bei Antragstellung sind auch diese Leute:

http://www.muettergenesungswerk.de/cms/(S(qoq0hp55dpoj33attn0h31qu))/mutter-kind-kuren

Alles Gute für dich und gute Besserung für Fabian

Loli

Beitrag von punkt3 04.05.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

man hört immer wieder, dass die Kuren erst mal abgelehnt werden,w eil sich viele eben nciht die Mühe mit dem Widerspruch machen....
Dranbleiben!!!

LG
Punkt

Beitrag von caterina25 04.05.10 - 10:10 Uhr

Die Erfahrung zeigt, dass die Rententräger erstmal Geld sparen wollen und somit erstmal versucht wird, Kuren etc. nicht zu übernehmen.

Leg sofort schriftlichen Widerspruch gegen diesen Bescheid ein.

Dein Kind ist sehr krank. Der Kinderarzt kann dies ja anhand seiner Krankenakte belegen.

Der Weg z.B. zu den Sozialgerichten steht allen Bürgern kostenlos offen. Also leg Widerspruch ein und zur Not muss eben das zuständige Gericht entscheiden.

Beitrag von 1.zwilling 04.05.10 - 12:26 Uhr



Hallo Sabrina,

Machst du eine Reha oder eine Mutter-Kind-Kur ????
Die Träger der Leistungen sind unterschiedlich.

Wenn du über die Krankenkasse fährst ist es Mu-Kind-Kur, über den Rententräger ist es Rehakur...

Dein Kinderarzt soll dich bitte beraten,

LG 1. Zwilling

Beitrag von bambolina1984 13.06.10 - 18:08 Uhr

Kur wurde nach langem hin und her genehmigt!!! :-))) freuen uns sehr!

Beitrag von manavgat 13.06.10 - 19:51 Uhr

Lass den Arzt den Widerspruch schreiben.

Gruß

Manavgat