Zusatz Vorsorgeuntersuchung die 1000ste...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von michaela0705 04.05.10 - 08:46 Uhr

Guten Morgen Mädels,

ich hab da mal wieder ne Fragen zu den Zusatzvorsorgeuntersuchungen.
Hab gestern von meinem FA einen Prospekt mitbekommen in dem steht was ich zusatzlich bei ihm machen lassen kann, dabei sind:

Nackentransparenzmessung inkl Labor 150€
Triple Test 70€
eine zusätzl. US Untersuchung 25€
regelmäßige US inkl 3D/4D US ges. SS 125€
Toxoplasmose 38,88€
Streptokokken 20,12€
Ringelröteln 40,23€
Windpocken 36,20€

Ist was nicht dabei was ihr aber noch machen würdet wie zum Beispiel den Zuckertest???
Vorgeschlagen hat er mir:
regelmässige US
Infektionskrankheiten abklären lassen
Screening auf Downsyndrom
Test auf offenen Rücken (AFP)

Was würdet ihr machen lassen? Was ist sinnvoll???

LG, Die Ahnungslose
Micha mit Zwergi 10.SSW

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 08:52 Uhr

Hallo Micha,

also ich habe die Nackentransparenzmessung inkl Labor machen lassen, hat bei mir 70,-€ gekostet , den Toxoplasmosetest für 30,-€ und regelmässige US-Untersuchung (immer wenn ich komme incl. 3d-Bild für einmalige 50,-€).
Streptokokken, Ringelröteln, Windpocken würde ich bei Verdacht testen lassen.


LG Vanessa + #ei 18SSW

Beitrag von hardcorezicke 04.05.10 - 08:52 Uhr

huhu

ich habe nur die toxo untersuchung machen lassen und wenn ich nen ultraschall haben wollte selber bezahlt..
Zuckertest wurde von der krankenkasse übernommen


bei uns war alles unauffällig... ausser die ssdiabetes

LG Diana mit Bauchmaus 37 ssw Et -16

Beitrag von muffin357 04.05.10 - 08:54 Uhr

hi,

also bei meiner FA hat man keine Wahl, - die macht den Zuckertest immer.

wegen den Vorschlägen:
- Infektionskrankheiten abklären lassen ist der Antikörpersuchtest, der auch Standard ist
- offener Rücken wird auch standardmässig im 2.screening angekuckt

also Toxo find ich sinnvoll, dann bist du beruhigt.
nur wenn du in die wanne willst, ist der Strep-Test Pflicht, - ansonsten empfhielt meine FA den nicht standardmässig.

also dich zusätzlich auf RR und WP testen zu lassen halte ich für übertrieben. also entweder, du hattest es als Kind und weisst das, oder du lässt dich testen, wenn du kontakt mit kindern hast (kindergärtnerin, erstes kind im kindergarten) - ansonsten find ich das unnötig.

tja : und Down/NFM muss jeder für sich selbst entscheiden.

lg
tanja

Beitrag von 20girli 04.05.10 - 09:01 Uhr

Ich habe mich zum ersten mal hinreissen lassen den Toxo Test zu machen. In meine ersten 2 Schwangerschaften war der noch umsonst mit dabei. Aber diesmal auch nur weil ich eben seid 2 Jahren Katzen habe und der Test bei mir keine 20 euro gekostet hat. 39 euro hätte ich nie bezahlt.

Alles andere hab ich bleiben lassen. Hab ich noch nie machen lassen...sollte es irgendwann mal wirklich einen wirklichen Grund geben weil ein riesen Verdacht besteht - dann vielleicht.

Aber einfach so? Nein.
Und ich bin das 6 mal Schwanger- und 37 Jahre.

Lg Kerstin

Beitrag von ddchen 04.05.10 - 09:12 Uhr

Bis auf toxoplasmose habe ich nie besondere Tests gemacht.

Ich persönlich finde sie "zur Vorsorge" übertrieben.

Ich denke wenn etwas nicht in Ordnung ist wird es in den meisten fällen auch so auffallen, und dann kann man weitere Untersuchungen machen.

NFM, ich muss sagen, ich bin überrascht das so viele diese Untersuchung machen lassen, obwohl sie so schnell falsche Ergebnisse bringen kann, was dann erstmal nur Verunsichert.

Es darf jeder für sich entscheiden was er an Tests machen möchte, ich werde keine machen solang es nicht für irgendwas anhaltspunkte gibt die genauer Kontrolliert werden sollten

LG

Beitrag von ioba 04.05.10 - 10:10 Uhr

Hallo,
ich hab gar nichts zusätzliches machen lassen...
Bin 29 und habe trotzdem nicht die Nackentransparenzmessung machen lassen. Das sagt doch gar nichts aus. Es kann nämlich auch folgendes passieren...
FA macht Nackentransparenzmessung, Wert ist schlecht (also die Falte zu dick), der sich anschließende Bluttest ergibt erhöhtes Risiko für eine genetische Krankheit, Fruchtwasser wird gezogen, durch diese Aktion geht das Baby ab aber Ergebnis ist KEINE genetische Krankheit. Fazit man verliert ein gesundes Baby. Mir persönlich ist Nutzen und Risiko bei solchen Tests nicht im Gleichgewicht. Achso und ich würde auch ein Kind mit Downsyndrom austragen...
Im allgemeinen wenns ein guter Arzt ist, stellt sich der Verdacht auf Krankheiten bei den normalen VU's und bei einem Verdacht z.B. auf SS-Diabetis übernimmt die KK die Kosten. Deutschland ist eines der besten, wenn nicht überhaupt das beste Land was Schwangerschaftsbetreuung angeht, glaub mir man braucht diesen ganzen Zusatzmist nicht unbedingt. Ich persönlich finde wichtig ist der Toxoplasmosetest wenn du z.B. ne Katze zu Hause hast und die Feindiagnostik in der 20. ssw. Die Kinderkrankheiten wie Pocken und Ringelröteln kann man sich auch sparen, wenn man weiß man hatte diese Krankheiten schon oder man arbeitet beispielsweise nicht mit Kindern zusammen. Frag mal deine Mama, ob du diese Krankheiten als Kind hattest.
Infektionskrankheiten abklären lassen ist klar. Bestell dir doch die Careplan Testhandschuhe. Da kannst du selber mitkontrollieren und gleich zum FA wenn der PH-Wert nicht stimmt. http://www.careplan-testhandschuh.ovula.de/Careplan-testhandschuh.html (außerdem färben die sich auch fast schwarz, wenn man denkt Fruchtwasser zu verlieren, gut für später, wenn man unsicher ist ob es los geht)
LG Ioba