Mittagsbrei Abends geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako2000 04.05.10 - 08:49 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Kleine ist jetzt locker 6 Monate als und in ein paar Wochen moechte ich auch mit der Beikost beginnen. Bei uns ist es so, wie wahrscheinlich bei vielen, dass wir Abends unsere Hauptmahlzeit gemeinsam am Tisch einnehmen.

Da waere es doch nur logisch, wenn wir Abends den sogenannten Mittagsbrei (also Gemuese, Kartoffel, Fleisch) einfuehren, oder?
Aus Eurer Erfahrung heraus.. macht das Sinn? Oder ist das zu "gefaehrlich" wegen der vielleicht zu erwartenden Unvertraeglichkeiten?

Ich freue mich ueber Anregungen und Tipps.

Lieben Gruss,
Claudia

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 09:41 Uhr

klar kannst den auch abends geben. auch mittags und abends. meine hat kienen milchbrei gegessen, also hatten wir abends noch mal so zu sagen mittagsbrei.

Beitrag von san-dra84 04.05.10 - 10:38 Uhr

Hallo!

Ich habe jetzt gehört, dass es sehr gefährlich sein kann, den Brei abends zu geben. Wenn die Kleinen allergisch reagieren, kann es ja Nacht zu atemnot oder ähnlichem kommen! Da gegen ist ja ne unverträglichkeit im Darm oder so nichts!

Wenn Du den Brei abends gibs, kommst Du ja gar nicht mehr zum essen hihi

Wenn sie im hochstuhl sitzen kann, kann sie ja abends mit am Tisch sitzen und schon malö was aus der Schnabeltasse probieren?

LG, Sandra