Auch mal Nebenkostenabrechnung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von melina2003 04.05.10 - 08:59 Uhr

Unten ist ja schon ein Beitrag was NK Abrechnung angeht.

Wir haben auch unsere NK abrechnung bekommen.

Eingezogen sind wir hier am 01.11.2008 !!!!

Haben jetzt unsere abrechnung bekommen mit der zeit vom

01.11.2008 - 03.2010

demnach ist sie doch auch nicht rechtens oder ?

Hätte der Vermieter nicht 11/08 + 12/08 zusammen abrechnen müssen ?
Und diese hätte uns bis zum 31.12.2009 zugestellt werden müssen ?

Dann müsste die Abrechnung von 01.01.2009 - 31.12.2009 spätestens am 31.12.2010 bei uns sein ?

Unser Vermieter hat jetzt alls zusammen abgerechnet !!!
Also von 11/08 - 03/2010


Klärt mich mal auf.

Wir sollen nämlich 1100 € nachzahlen.

Bin kurz davor alles zum anwalt zu geben , da hier einges im argen ist !!!
denn seit Einzug leben wir sommer wie winter mit 28 grad im Haus , was nicht einstellbar ist , wegen der defekten Heizung !!!
Wer wirklich ahnung davon hat , kann mich gern per Pn anschreiben , dem liste ich weitere Mängel auf.


LG Carina

Beitrag von miau2 04.05.10 - 09:15 Uhr

Hi,
soweit ich weiß - frag da aber jemanden, der vom Fach ist - darf die Abrechnungsperiode nicht länger als ein Jahr sein. Wie gesagt, ohne Gewähr.

Demnach hättet ihr z.B.
von anfang 11/08- ende 10/09 eine Abrechnung bekommen können, die auch noch fristgerecht wäre (da ja innerhalb eines Jahres nach Abrechnungsende zugestellt).

Und die nächste Abrechnungsperiode wäre dann anfang 11/09 - bis Ende 10/10, also noch nicht zu ende.

Die Abrechnungsperiode muss nicht Jan-Dez. sein, es darf auch jede andere Kombination sein - aber m.W. nach halt 12 Monate.

Mit der Heizung - habt ihr das reklamiert, mit Frist zur Behebung?

Viele Grüße
miau2

Beitrag von melina2003 04.05.10 - 09:33 Uhr

Wir haben ja nicht mal eine Abrechnung von einer Hausverwaltung !!!
Unser Vermieter macht das alles ALLEINE !!!!!!!!!!!!!

Fristsetzung etc haben wir alles durch !!!
Leider hat unser Vermieter auf Kauderwelsch eine klausel drin , die es uns verbietet die Miete zu kürzen !!!!

Hatten das schon beim Anwalt !!!

Wir suchen ja händeringend nach was neuem , aber momentan ist nichts zu finden !!!

Beitrag von miau2 04.05.10 - 09:44 Uhr

Hi,
da musst du mich nicht anschreien...ich bin nich dein Vermieter.

Wenn der Vermieter das kann spricht nichts dagegen, keine Hausverwaltung zu haben (da die Kosten ja auf Euch umgelegt werden dürften wäre das ja auch im Interesse der Mieter...).

Wenn er es nicht kann ist das natürlich eine andere Sache.

Es wundert mich als rechtlichem Laien, dass eine Klausel, die unter welchen Umständen auch immer verbietet die Miete zu kürzen zulässig sein soll. Aber das heißt natürlich nicht, dass das nicht richtig wäre.

Aber bei der Abrechnung denke ich, dass ihr gute Karten auf eine Korrektur habt. Es muss die Abrechnung einmal innerhalb von 12 Monaten geschehen, und zugehen muss sie dem Mieter innerhalb von 12 Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraums. Ich habe mal kurz gegoogelt, die 12-Monats-Frist ist wenn ich das richtig gesehen habe irgendwo im BGB festgelegt.

Ob jetzt alles ungültig wird und ihr gar nichts nachzahlen müsst oder wie das jetzt abläuft kann Euch ein Anwalt sicher sagen.

Viel Erfolg,
Miau2

Beitrag von melina2003 04.05.10 - 09:49 Uhr

Das sollte nicht als Anschreien gelten !!!

Sorry !!!

Unsere Anwältin hat URlaub.
Und oft gibt es ja hier welche die Ahnung haben ;-)

LG

Beitrag von bettibox 04.05.10 - 15:26 Uhr


"keine Hausverwaltung zu haben (da die Kosten ja auf Euch umgelegt werden dürften wäre das ja auch im Interesse der Mieter...)."



Hausverwaltungskosten dürfen GENERELL nicht auf Mieter umgelegt
werden, selbst wenn es im Mietvertrag drinsteht, das ist nur zulässig bei Gewerbemietverträgen.

Beitrag von bettibox 04.05.10 - 15:29 Uhr

Hallo,

wenn Euer Wirtschaftsjahr kalenderjährlich ist - wovon ich ausgehe - hätte Euer Vermieter euch 11+12/2008 bis spätestens 31.12.2009 abrechnen müssen. 01-12/2009 zum abrechnen hat er Zeit bis zum 31.12.2010.

Abrechnungszeiträume über 12 Monate sind nicht zulässig.

Die Bezahlung für 11+12/2008 könnt ihr ablehnen.

Wende Dich ggf. an den Mieterbund. Eine Mietminderung würde ich Dir nicht empfehlen, hier ist die Handhabe bei unrichtigen Nebenkostenabrechnungen sehr schwierig.

Viel Glück

Beitrag von wasteline 04.05.10 - 18:02 Uhr

Der Abrechnungszeitraum muss nicht zwingend der 1.1. - 31.12. sein. Erkundige Dich erstmal bei Deinem Vermieter oder auch bei anderen Mietern, welcher Zeitraum in Eurem Haus gilt. Mit dem Wissen kann man bessere Ratschläge geben.