Das glaub ich ja nicht... Frage zu Pfefferminztee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 09:51 Uhr

#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock

Habe mir heute zum ersten Mal Pfefferminztee mit frisch gepresster Zitrone gemacht (trinke ich im sommer immer eiskalt) und dachte mir, ich google mal über Pfefferminztee in der SS. UND HAB DAS GEFUNDEN:
http://www.pfefferminztee.org/pfefferminztee-in-der-schwangerschaft.html
STIMMT DAS?#zitter

Lg Vanessa + #ei 18SSW

Beitrag von sassi1612 04.05.10 - 09:54 Uhr

Hallo Vanessalein!!
Ja das stimmt!!! Ich war auch schockiert aber mein FA hat es mir bestätigt!
Ich habe ihn auch immer gerne getrunken:-(

schönen tag noch und liebe grüsse

saskia 10.ssw

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo Saskia,

da muss ich auch unbedingt mal meinen FA fragen... habe das noch nie auf irgend einer Ernährungsliste für SS gesehen!#kratz
Dir vielen Dank!

Beitrag von jenni-1978 04.05.10 - 09:54 Uhr

Also, ich weiss nicht!
Ich denke man findet zu jedem Lebensmittel was Negatives, wenn man nur lange genug sucht!
Ich trink das Zeug auch literweise und hab noch nie irgendwelche Beschwerden gehabt!

Gruss Jenni
mit Jonas (7) & #baby-boy (25+0 SSW)

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 10:02 Uhr

Ich trinke ca. 2 Liter am Tag, werde aber zur Sicherheit meinen FA fragen!
Dir lieben Dank!#blume

Beitrag von woelkchen1 04.05.10 - 09:58 Uhr

Hm, ich hab in meiner 1.SSW ständig Pfefferminztee getrunken, in Massen. Mal gut, da ich der Tee die Milchbildung beeinträchtigt- und ich damals nicht wußte, dass ich mein Kind nach 1,5 Jahren immernoch stille!;-)

Ich denke, gegen eine Tasse hin und wieder ist nichts einzuwenden! Nur zum ET hin vielleicht nicht mehr- wegen der Milch!

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 10:00 Uhr

Danke auch Dir für Deine Antwort!#blume
Trinke aber so 2l am Tag...#schwitz
Werde auf jeden fall meinen FA fragen!

Beitrag von katharina160377 04.05.10 - 09:58 Uhr

Mach Dir mal keinen Kopf!!! Die meinen frischen Pfefferminztee (der auch Minzblätter enthält) und nicht den Beuteltee. Außerdem müsstest Du den Tee dann literweise zu Dir nehmen... Also wegen einer Tasse musst Du Dir jetzt echt keine Gedanken machen. Allerdings sollte man Pfefferminz- und Salbeitee nicht während der Stillzeit trinken, das wirkt sich nämlich wirklich negativ auf die Milchproduktion aus...

Aber wie gesagt... Hin und wieder eine Tasse ist völlig ungefährlich... Was meinst Du wieviel Frauen Fehlgeburten hätten wenn es tatsächlich so gefährlich wäre? Außerdem müsste es dann auf der Packung stehen.

Alles Liebe

Katha

Beitrag von emmy06 04.05.10 - 09:59 Uhr

Kräutertees sind nunmal Heiltees und haben eine oder mehrere Wirkungen, deren Genuß sollte so oder so immer dosiert und bewußt vollzogen werden.

Auch der allseits beliebte Fencheltee mit dem Babys *vollgestopft* werden, es ist ein Heiltee, kein reines Getränk zum Durstlöschen.


Trink Deinen Pfefferminztee wohldosiert und in Maßen während der Schwangerschaft und in der Stillzeit verzichte darauf ;-)



LG

Beitrag von karen83 04.05.10 - 10:01 Uhr

Hallo Vanessa,
ja das stimmt, meine Hebamme hat mir auch von anfang an gesagt as Pfefferminztee Wehen auslösen kann, er muss nicht, aber ich denke man sollte es auch nicht drauf ankommen lassen, oder?!

Liebe Grüße
Karen +Babyprinz #verliebt 35.SSW

Beitrag von lunasxx 04.05.10 - 10:02 Uhr

PAAAAAAAAAANIK #schock

Nix für ungut, solange Du nicht grade x-Liter davon trinkst halte ich es für übertrieben sich da verrückt zu machen. #cool



Beitrag von peti1973 04.05.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

hatte in der 9. Woche meine erste Erkältung und habe geradezu literweise Pfeffitee getrunken ... hatte einfach nur Durst und damit kam ich am besten klar.

Habe nach ca. 14 Tagen gelesen, dass man Pfeffitee eigentlich meiden sollte, gut, dann war´s eh zu spät ... aber geschadet hat´s mir auch nicht ;-)

Wenn ich jetzt Sinn auf Pfefferminz habe trinke ich den auch ... wenn man sich an wirklich alles hält kann man ja bald gar nichts mehr essen oder trinken.

LG

Beitrag von vanessalein 04.05.10 - 10:06 Uhr

#blume#blume Euch allen vielen lieben Dank für Eure Antworten! #blume#blume
Gehe heute sowieso noch in die Apotheke und werde da mal nachfragen! Trinke nämlich so 1,5 - 2 Liter am Tag (seit Sonntag). Vieleicht frag ich dann auch mal meinen FA! Fand das nur so komisch, da man auf keiner Ernährungstabelle für Schwangere davon etwas liest!

LG Vanessa

Beitrag von castorc 04.05.10 - 10:11 Uhr

Ich weiß nur, dass man es in der Spät-ss und Stillzeit nicht trinken soll, da es den Milchfluss beeinträchtigt. In meinem Krankenhaus steht an jedem Tee-Stand auch diese Info.
Soll heißen: derzeit trinke ich auch hier und da einen Pfefferminztee.

Beitrag von caterina25 04.05.10 - 10:16 Uhr

Ich denke 1-2 Tassen am Tag sind ok.
Von Salbeitee weiss ich, dass er abstillend wirkt.....
So und nun trinke ich mal meinen Pfefferminztee aus..........

Beitrag von sylvif 04.05.10 - 10:22 Uhr

Ich trink den immer wenn ich Kopfschmerzen hab, wo er super gegen hilft und er ist soooo lecker...
Aber mehr als eine Tasse trink ich nie...und Kopfweh hab ich sooo selten, ich glaub den Pfeffitee den ich trinke der zählt gar nicht;-)

lg Sylvia und #baby ab morgen 25ssw

Beitrag von yorks 04.05.10 - 10:46 Uhr

Ich wusste das auch nicht und habe auch Pfefferminztee getrunken. Musste ja eh schon liegen wegen vorzeitiger Wehen (28. SSW) und als ich das dann erfahren habe war ich geschockt. Aber mein Kleiner ist trotzdem noch bis 38+3 SSW drinn geblieben. Ich denke es kommt auf die Menge an. Eine Tasse wird nicht schaden.

Beitrag von syldine 04.05.10 - 11:27 Uhr

ich hatte in der 11. SSW eine FG und nachdem ich während einer Erkältung und viel Pfefferminztee dachte "Oh Gott, du bist selbst Schuld" - hat meine FÄ mich völlig beruhigt: nein, bei Pfefferminztee aus dem Laden sind nicht so viele Wirkstoffe drin, dass sie eine FG auslösen können. Allerdings sollte man mit Tee aus frischen Pfefferminzblättern aufpassen.