Was würdet ihr sagen 19-Wochen-Schub oder 26-Wochen-Schub??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von na-de06 04.05.10 - 09:59 Uhr

Guten morgen!

Lara wird 22 Wochen alt und sie ist seit Freitag unausstehlich! Ich kann sie keine 5 Minuten weglegen, sie quietscht und schreit sofort los. Aber richtig schrill und histerisch. Man kann sie dann auch kaum beruhigen. Sie ist morgens auch viel früher wach als sonst. Sie konnte sich immer ganz gut alleine beschäftigen. Jetzt kann sie es nichtmal 2 Minuten. Sie weint sehr viel. Essen tut sie ganz gut.
Ich dachte der 19-Wochen-Schub ist vorbei. Denn das gleiche hatten wir schonmal vor 3 Wochen.
Meint ihr der 19-Wochen-Schub war doch noch nicht vorbei, oder sind das die ersten Anzeichen des 26-Wochen-Schubes?
Sie kann ja nicht im Dauerschub sein#rofl
Vielleicht doch was anderes??

Lg und einen schönen Tag

Nadine und Lara (5 Monate )

Beitrag von b.lenke 04.05.10 - 10:04 Uhr

hallo,

das kommt mir so bekannt vor haben das gleiche letzte woche gehabt. zusammen mit dem impfen war es der super gau. josefine wollte nicht essen/trinken, schrie am laufendem band, vorher seit sie geboren wurde nicht laenger als 5min am stueck. da muessen wir wohl durch. welcher schub das ist weiss ich nicht, war bei uns bisher leider noch die der fall das sie sauer war.

lg

bianca

Beitrag von san-dra84 04.05.10 - 10:11 Uhr

Zähne?

Beitrag von anela- 04.05.10 - 10:39 Uhr

Ist das nicht vollkommen egal????
Muß alles ein Schub sein? Ich habe mich bei beiden Kindern nicht nach Schüben gerichtet (ich weiß nicht mal wann und wieviele es so geben soll), sondern mich einfach um die Bedürfnisse meiner Kinder gekümmert. Und wenn sie mal eine Zeit anhänglicher sind, dann ist das halt so.

Beitrag von -0408- 04.05.10 - 11:01 Uhr

Ich finde auch, dass es egal ist, welcher Schub es ist.
ABER:
Sicherheit und mehr innere Ruhe gibt es MIR trotzdem. Wenn ich weiss, um was es geht, kann ich für meinen Teil noch besser auf die Bedürfnisse meines Kindes eingehe. Das ist einfach für mich und mein Kind gut so. Wenn ich weiss in welchem Schub meiner steckt, dann achte ich einfach auch "gezielter" auf manche Dinge ( und ja, ich achte sonst auch auf mein Kind und das nicht nur, wenn es nicht gut drauf ist ;-)).
LG, schönen Tag ihr Lieben
PS: Ich tippe übrigens auf 26. Wochen Schub - würde aber vom errechneten ET ausgehen, falls der stark abweichend war zum eigentlichen ;-)

Beitrag von inka1981 04.05.10 - 11:22 Uhr

Hallo,
der 26-Wochen-Schub beginnt meist schon in der 22. Woche. Jaja, die Kleinen kommen von einem Schub in den nächsten. Das Buch "Oje ich wachse" hilft schon sehr das zu verstehen, aber es ist trotzdem anstrengend :-(
Es könnten allerdings auch die Zähne sein, oder?
LG Inka