CycloÖstrogynal und Zyklusstörung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo
Im letzten Jahr (juli) hatte ich eine Unterleibs OP wo an meinen Eierstock eine reinigung vorgenommen wurde und Verwachsungen im Unterleib entfernt worten sind...Seid Januar bin ich nun in FÄ Untersuchung da mein Zyklus nicht ok ist habe ständig SB mitten im Zyklus. Seid diesen monat muß ich hormone nehmen und hoffe auf besserung....Wer kennt dieses medi und bei wem hat es geholfen?

Bitte um antwort und würde mich freuen wenn vielleicht jemand von euch Erfahrungen mit diesen medi hat oder hatte...

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo Trina,

Cyclo Östogynal ist ein Hormonersatzpräparat das für Frauen in den Wechseljahren entwickelt wurde. Dir wurde es verschrieben um die Zwischenblutungen zu unterdrücken, da fubktioniert meist auch so lange man es einnimt, die Ursache ist allerdings nicht behoben.

Was ist die Ursache der Blutungen? wurde das per Hormonanalyse und US abgeklärt?
Wenn nicht würde ich an Deiner Stelle auf Abklärung bestehen, den monatelang Hormone nehmen bringt Dich nicht weiter.

LG

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 11:39 Uhr

Hallo und danke für deine antwort. Nein wurde nicht gemacht..Habe auch seid gestern wieder ne minimale SB die aber nur beim abtasten zu bemerken ist. Muß nachste woche wieder zum doc und so langsam nervt es ich bin seid januar immer wieder zu kontrollen bestellt und da wird nichts gemacht...Seid januar hatte ich mit mönchpfeffer und folli zu tun und seid diesen monat eben hormone...Meine SH baut sich nicht von alleine auf und das soll mit den medis unterstützt werden...

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 11:46 Uhr

Na dann wird es aber Zeit das der Sache auf den Grund gegangen wird. Ich würde auf eine genaue Abklärung bestehen, den nur wenn man den Grund genau kennt kann man ihr gezielt behandeln.
Nur Hormone geben und ab und an eine US-Kontrolle hilft da nicht viel weiter. Auch weil die Wahrscheinlichkeit einer SS unter dem Hormonpräparat sehr gering ist, die meisten Frauen haben damit keinen ES.

Wenn Dein FA nicht abklären möchte solltest Du mal über eine KiWu-Praxis nachdenken.

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 11:52 Uhr

das ist richtig...Wenn ich am 11.5 hin gehe werde ich drauf bestehen und mich noch mal richtig aufklären lassen und wie es weiter gehen soll...Das ich seid Januar keinen ES habe weis ich aber was zur unterstützung will er mir nicht verschreiben da ich schon ss war bzw. schnell ss gewurden bin...Ich weis nicht wo bei uns in der nähe eine Kinderwunschklinik ist.

Lg Trina

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 12:31 Uhr

Habe schon am donnerstag um 10.30 Uhr nen Termin ind der Kinderwunschpraxis bekommen wusste nicht das sie gleich bei uns in der Nähe ist...Vielen dank für deinen Tip.

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 12:32 Uhr

#bitte gerne wünsche Dir das Du dort besser Behandelt wirst als von Deinem FA.

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 12:53 Uhr

Ja ich hoffe es sie meinte auch warum ich hormone bekomme wenn die ursache nicht kontrolliert wurden ist werde jetzt hier ins Forum wechseln was meinst du dazu?
Ich war erstaunt das ich schon am Donnerstag nen termin bekommen habe ging ja wirklich schnell wow...

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 12:57 Uhr

Mach das, mit hormonellen Problemen bist du hier genau richtig, bzw. erhälst eher Antworten auf Deine Fragen als im "normalen" KiWu-Forum.

Manche FA´s sind halt etwas hilflos in der Behandlung solcher Dinge. Da wird erst mal mit Hormonpräparaten versucht die Patientin "ruhig zu stellen" und nur wenn die dann direkt nachfragt wird näher darauf eingegangen oder überwiesen.
Gut das Du das selbst in die hand genommen hast. Der schnelle Termin ist wahrscheinlich weil kurzfristig am Donnerstag jemand abgesagt hat.

Bericht wie es war

#herzlich

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 13:09 Uhr

Mein FA ist ganz gut solange man still ist und alles hin nimmt aber es reicht mir so langsam mit dem rum doktern an mir ich möchte endlich ne gewissheit was nicht stimmt...ich schreibe dir mal meine SB bzw. Blutungen auf und zwar 22.1. bis 1.2. dann 21.2. bis 1.3. dann 12.3. bis 19.3. dann 27.3. bis 4.4. dann 12.4. bis 24.4. und jetzt wieder 3.5.und 4.4. und das ist in meinen augen wirklich nicht normal...

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 13:24 Uhr

Sind schon kurze Abstände wobei noch interessant wäre was die Mens war und was nur eine SB oder Zwischenblutung.

Beitrag von danielhasi 04.05.10 - 13:39 Uhr

Ich habe mir das ganz genau afgeschrieben also wenn du es wissen willst dann schreibe ich es dir:
22.1. bis 1.2. Mens
21.2. bis 1.3. Mens bzw.28.1.bis 1.2. SB
12.3. bis 19.3. SB
27.3. bis 4.4.Mens bzw.29.3. bis 4.4 SB
12.4. bis 24.4. ZB/SB
3.5. und 4.4. eindeutig SB Minimal

Ganz Ehrlich gesagt ist das viel zu oft das kenne ich so nicht hatte immer 28 ZT und 4-5 mens dauer und 7 tage drauf nen ES

Lg Trina

Beitrag von linchen672 04.05.10 - 13:44 Uhr

Die Zykluslänge ist ok, +- 28 Tage ist normal. Nur hast Du zu oft SB oder ZB und das sollte abgeklärt werden, könnte ein Östrogenmangel sein oder auch eine GKS.

Aber Du hast ja jetzt einen Termin.