Still-Problem wegen Zähnchen - HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kersti.h 04.05.10 - 10:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und hoffe auf eure Hilfe...

Meine Kleine ist 9,5 Monate alt. Ich habe sie die ersten 7 Monate voll gestillt und inzwischen bekommt sie Mittags und Abends Brei, was ihr sehr gut bekommt.

Nun zu meinem Problem: Ich hoffe, dass ihr nicht lacht, denn es klinkt lustig, ist es aber nicht. Ella hat ein Zähnchen unten, das schon sehr groß ist. Das das daneben guckt auch schon bisschen raus. Und beim Stillen beißt sie mich damit in die Brustwarze. Und zwar nicht nur leicht, sondern so dass Blut kommt!!! Und egal, was ich mache, sie macht es immer wieder. Das tut so weh, dass ich regelmäßig heule...#schmoll Und Ella auch, weil sie sich erschreckt, wenn ich "Aua" sage.

Ich möchte nun nicht mehr Stillen!!!!! Ich habe es bisher gern gemacht, aber ich halte das nicht mehr aus. Vor jedem Stillen habe ich Angst, dass sie wieder zu beißt#zitter. Ich weiß aber nicht genau, was ich ihr statt dessen geben kann. Folgemich? Dazu kommt, dass sie nicht aus dem Fläschchen trinkt. Sonst würde ich abpumpen und ihr die Muttermilch so geben. Ich muss sie also auch ans Fläschchen gewöhnen, nur wie???? Zum Mittags- und Abendbrei bekommt sie Wasser aus der Schnabeltasse oder aus einem Becher.

Ich hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könnt. Mit meiner Hebamme bin ich nächste Woche verabredet, aber eigentlich will ich nicht mehr so lange warten.

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal für eure Hilfe
Kerstin & Vampir-Ella ;-)

Beitrag von san-dra84 04.05.10 - 10:32 Uhr

Hi!!

Kannst Du nicht auch Milch aus der Schnabeltasse geben?

LG, Sandra

Beitrag von kersti.h 04.05.10 - 10:40 Uhr


Ja, aber daraus trinkt sie nur ein paar Schlückchen. Leider nicht genug für eine volle Mahlzeit.

LG
Kerstin

Beitrag von nachbars.kirsche 04.05.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

mein kleiner Mann hat das auch mal gemacht als sein unteres erstes Zähnchen neu war. Ich wurde auch zweimal gebissen, er hat es aber von selbst wieder gelassen. Ich habe mir nach den zwei Mal beißen damals auch schon überlegt, ob ich nicht einfach Stillhütchen nehme wenn er weiter beißt aber habe sie dann zum Glück nicht gebraucht (was nicht heißt, dass ich sie nicht bald brauche wenn die oberen Zähnchen richtig draußen sind #zitter ). Vielelicht wäre das eine Möglichkeit, so als Schutzschicht.

LG, Jacqueline mit Dario (9 Monate mit 2,5 Zähnchen)

Beitrag von woelkchen1 04.05.10 - 10:59 Uhr

Wann macht sie das? Zum Ende der Mahlzeit? Denn wenn sie trinkt, kann sie ja nicht beißen. Dann nimm die Brust weg und geb sie ihr nicht mehr! Dann lernt sie, dass es nach dem beißen nichts mehr gibt.

Kann dich voll verstehen- am schlimmsten ist die Angst jedes Mal!

Ansonsten bleibt dir nichts über, als es mit der Flasche oder Becher so lange zu versuchen, bis sie es nimmt!

Beitrag von hej-da 04.05.10 - 15:12 Uhr

Hallo!

Ich würde dir auch erst mal zu einem Stillhütchen raten und sonst zu Nerven aus Drahtseilen, denn sie wird vom Abstillen bestimmt nicht begeistert sein.
Mein Wurm hat mich auch einige Male gebissen- gott-sei-Dank nicht blutig und sollte es wie bei dir aussehen, werde ich ebenfalls abstillen.
ABER: Ich habe gemerkt, dass er mich gebissen hat, wenn er satt war, ich aber der Meinung war, er könnte noch einen Schluck vertragen#klatsch
Außerdem habe ich wie eine Verrückte "nein" gebrüllt.
Ich persönlich würde mit 9,5 Monaten jedoch keine Flasche mehr "antrainieren". Wenn ihr das Trinken dann eh üben müßt, nimm lieber gleich einen Trinklernbecher. Und entweder pumpst du dafür ab, oder nimmst Pre oder 1er.......

LG

Beitrag von kersti.h 05.05.10 - 11:18 Uhr


Ich danke euch allen für die vielen Tipps und für euer Mitgefühl... #liebdrueck

Meine Kleine beißt leider nicht nur zu, wenn sie satt ist, sondern auch, wenn nicht gleich Milch kommt nach dem ersten oder zweiten Ansaugen. Besonders schlimm ist es abends vor dem Schlafengehen. Ich habe mir jetzt Stillhütchen gekauft. Es tut trotzdem weh, aber der kleine Zahn kann mich wenigstens nicht mehr so schnell verletzten.

Ich werde noch ein bisschen weiterstillen, mit zusammen gebissenen #zitterZähnen, denn die Pre-Nahrung mag sie nicht. Ich versuche aber trotzdem sie ihr immer mal wieder anzubieten. (In der Schnabeltasse und Trinklernbecher).

Vielen Dank also und liebe Grüße
Kerstin