Milchpumpen?!?! stillmamas!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von geisterhexe 04.05.10 - 11:14 Uhr

Hallo zusammen!!

Da meine Kleine (2,5 monate) teilweise schon durch schläft und mir dann meine brüste so weh tun, hab ich mich FAST entschieden, eine milchpumpe zu kaufen!

Welche ist zum empfehlen?
wie klappt das trotz stillen?also nur ab und an mal aus der flasche!
in welchem abstand zur stillmahlzeit abpumpen?
was muss ich sonst noch dazu wissen??

danke im vorraus,

eure geisterhexe

Beitrag von geisterhexe 04.05.10 - 11:22 Uhr

ach, was vergessen:

kann ich mit Avent abpumpen und mit Nuk flaschen füttern??

Beitrag von jungspund 04.05.10 - 11:27 Uhr

Hi.

Ja du kannst mit Avent abpumpen und mit Nuk füttern. Ich hab es bis vor kurzem so gemacht, dass ich mir Nuk-Plasikflaschen gekauft habe die Milch mit Avent abgepumpt und dann in die Nuk-Flasche umgefüllt und datum und menge drauf geschrieben und eingefrohren.

Ich hab noch eine Aventpumpe mit passenden Flaschen. Falls du interesse hättest kannst dich per PN melden.

LG

Jungspund

Beitrag von meckerli 04.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo,
also ich behaupte mal, dass ich mich mit abpumpen ganz gut auskenne. Habe ein Frühchen und daher ein halbes jahr abgepumpt, da sie hinterher das trinken aus der Brust nicht mehr gelernt hat. Ich hatte damals erst eine kleine Pumpe von medela, elekrisch, ging ganz gut. Man kann sich auch eine große Medela in der Apotheke leihen. Brauchst dazu aber ein Rezept vom FA. Ich persönlich hab auch gute Erfahrung mit der Avent HAndpumpe gemacht.Würde dir doch auch reichen. Wenn du die Milch i den Aventdingern aufbewahrst, kannst du sie zum FÜttern ja in eine sterilisierte nuk flasche füllen. Ich hab bei meiner Tochter immer den Vapo für die Mikrowelle gehabt. Wie gesagt, sie ist ein Frühchen, mittlerweile 10 Mon alt und alles gut verkraftet. Mit dem Abständen würde ich einfach im vier STunden Rhythmus weiter machen.


Gutes gelingen,
glg

Beitrag von steffibonn 04.05.10 - 11:30 Uhr

Huhu,
klar kannst du andre Flaschen benutzen, hab ich auch gemacht. Also wenn du unbedingt abpumpen willst dann solltest du wohl darauf achten nicht mehr abzupumpen als dein Baby auch wirklich trinkt. Und du musst dir bewusst sein dass es passieren kann, nicht muss, dass dein Baby irgendwann die Brust verweigert und nur noch aus der Flasche trinken will. Aber das mit den schmerzenden Brüsten kenn ich, hat bei mir irgendwann aufgehört, so nach ca 3-4 Monaten. Waren wohl irgendwann so gedehnt dass ich es nicht mehr so gemerkt habe.#rofl

LG

Beitrag von geisterhexe 04.05.10 - 11:42 Uhr

Hallo Steffi!

Klar wär das gewöhnen der Brüste kein problem, aber ich denke, die stillabstände werden ja bekanntlich länger.. also hört dieses problem nie auf...

außerdem weiß ich dieses jahr 2 veranstaltungen, an denen ich gern teilnehmen würde, ohne baby.. da muss ich irgendwie eine lösung finden. deswegen abstillen auf keinen fall!!!

wie kamst du mit deiner pumpe zurecht.. welche hattest du??

Beitrag von steffibonn 04.05.10 - 11:58 Uhr

Ich hatte auch die Handpumpe von Avent und fand die super. Hatte auch mal eine andere ausprobiert, aber die war nix. Und auch NUK Fläschchen. ;-)
Und wegen den Brüsten, also bei mir waren irgendwann die Schmerzen und dieser Druck einfach weg, egal wie lang die Stillabstände waren. :-)
Ja probiert es aus, ich hab ja auch ab und zu abgepumpt und hatte keinerlei Probleme. :-D

Beitrag von esk 04.05.10 - 11:40 Uhr

hallo!

ich mach das auch so. wir haben die isis handpumoe von avent, geht wunderbar, ehrlich. außerdem gibts von avent inzwischen alles bisphenol-a frei, inkl flaschen übrigens. aber natürlich kannst du die flaschen benutzen, die du magst, das hat mit der pumpe gar nichts zu tun.

die pumpe ist großartig bei "dicken" brüsten, weiß ich aus erfahrung. hat bei mir auch nichts geändert, von wegen gesteigerter milchproduktion oder so. alles gut. mein sohn trinkt aus der flasche, findet er extrem witzig. ne saugverwirrung gibts deswegen nicht, er bekommt ja weit öfter die brust, kein problem.

meine tochter übrigens hat gar nicht aus der flasche getrunken, da hab ich nur abgepumpt, um die schmerzen loszuwerden... auch mit der isis übrigens...

lg, esk

Beitrag von karimba 04.05.10 - 11:51 Uhr

Hallo,
du kannst dir auch eine Pumpe vom Frauenarzt aufschreiben lassen.
Geht ganz unkompliziert, macht meist sogar die Schwester.
In der Apotheke oder beim Pumpenverleih holt man die dann.
LG

Beitrag von geisterhexe 04.05.10 - 12:05 Uhr

vielen dank für eure antworten.. urbia ist ab und zu ja richtig hilfreich...

danke auf jeden fall

Beitrag von wolke-82 04.05.10 - 12:08 Uhr

Ich habe die Medela Harmony Handmilchpumpe und bin sehr zufrieden damit. Meine Hebamme hat mir diese empfohlen, da diese auch im KH benutzt wird.
LG
Wolke

Beitrag von co.co21 04.05.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich hatte die ersten Wochen nahc der Geburt eine elektrische von Medela, war echt super, aber nach Ablauf des Rezeptes hab ich sie zurück gegeben.
hab mir nen Avent Isis gekauft, und war echt zufrieden.
hab ja nur für besondere Gelegenheiten gepumpt (z.B. Rückbildungskurs) und das hat gut geklappt.

Habe zwar in den Avent-Flaschen gefüttert, aber klar kannste auch andere nehmen, das ist egal. Hab Avent genommen, weil die eben bei der Pumpe bei waren.

Ich stille ja bis heute immer nur eine Brust, habe also immer gleich nach dem stillen die andere gepumpt, ansonsten solltest du schon ne Stunde Abstand lassen, dass genug Milch da ist.

Bei uns gab es keine Saugverwirrung, haben allerdings auch höchstens einmal die Woche eine Flasche gegeben.

LG Simone

Beitrag von blockhusebaby09 04.05.10 - 13:25 Uhr

Hallo

Ich hatte (bei bisher 4 Stillkindern)
eine Avent die war gut#pro
danach eine Nuck die war mist#contra
und jetzt eine Medela Harmony die ist spitze#pro
Ich pump immer manchmal nach den Anlegen ab wenn die Maus mal nicht sooo viel Apetit hatte und friers ein.
Wenn ich mal weg bin wie bald wieder ein mal die Woche Abends in der Rückbildung oder mit meiner Freundin mal Essen dann kann Papa mal die Mumi aus der Flasche geben.
Das hat immer gut gekalppt auch wenn die Flasche nicht sooo mit Begeisterung genommen wird wie die Brust.
Und das bringt auch nicht das Kind dureinander die saugen aus und an allen
wenn ich mit ihr schmuse hängt sie mir manchmal an der Wange.#rofl
Nur halt in der ersten Anfangszeit des Stillens soll man möglichst nicht mit der Flasche dazwischen funken.Also die ersten 4 Wochen würde ich keine Flasche geben aber danach sind die Kinder Profis an der Brust und bleiben das auch nach ab und zu mal Teeflasche oder Mumiflasche.

Ganz liebe Grüße von einer Mama die schon ca 5 Jahre gestillt hat.

Beitrag von naddel912 04.05.10 - 15:55 Uhr

hallo!!!
ich hab die swing von medela!!! die ist echt super und auch kleiner und handlicher (gerade auch mal für unterwegs) als die harmony!!! du kannst dir ein rezept vom frauenarzt oder auch vom kinderarzt besorgen!!! wenn du dir eine kaufen willst, dann frag mal deine hebi, die kommen auch meistens günstiger an die pumpen!!!

lg
die naddel