Firmenwagen bei Selbstständigkeit - 1% Regelung möglich???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kornflakes 04.05.10 - 11:25 Uhr


Hallo,

ich sitze gerade über Steuerangelegenheiten...

Im vergangenen Jahr selbstständig gemacht, nutze ich einen unserer Privatfahrzeuge als Dienstwagen. Mein Steuerberater sagte mir, dass ich ein Fahrtenbuch führen sollte. Nun überlege ich, ob nicht die 1% Regelung günstiger wäre.
Kann ich diese trotzdem anwenden?
Freue mich über Tipps
Kornflakes

Beitrag von hope_elmo 04.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

die 1 % - Regelung wäre anwendbar, wenn Du ein Firmen-KFZ hättest und dieses auch privat nutzen würdest. Also im genau umgekehrten Fall als Deinem.

Dir bleibt nichts Anderes, als ein Fahrtenbuch zu führen und die geschäftlich gefahrenen km mit der Entschädigung von € 0,30 / km anzusetzen. Sofern Du das allerdings bis heute nicht geführt hast, wirst Du ein Problem bekommen, da es das Finanzamt damit sehr genau nimmt. Eine nachträgliche Erstellung ist eigentlich nicht möglich (wie auch).

Viele Grüsse,
Sabine

Beitrag von marion2 04.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

warum lässt du das nicht deinen Steuerberater ausrechnen?

Ist der PKW nicht in die Geschäftsausstattung eingeflossen?

Gruß Marion