Trennung vom Mann, wie kann man sich finanziell abstützen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von frage-name 04.05.10 - 11:48 Uhr

Hallo Zusammen,


nun ist es leider passiert, wir möchten uns Trennen!
Wir haben 2 Kinder (2 Jahre und 1/2 Jahr)

Er hat mich so oft schon geschlagen (auch in der Schwangerschaft) und gestern ist es wieder passiert, da er unser Sohn angebrüllt hat und ich finde das es meine Pflicht und Recht ist,dazwischen zu gehen!Schwubs hab ich eine gefangen gehabt und ich habe mich gewährt und so ging es weiter...aber egal, damit möcht ich ja hier keine Aufruhe sorgen!

Möchte Ihn nicht anzeigen oder sonst irgendwas, möchte einfach nur im Ruhe auseinander gehen!

Meine Frage nun...

Ich wohne in einer 3 Zimmer Mietwohnung (65 qm Gross)
und möchte hier drin wohnen bleiben! Er würde auch gehen!
Er arbeitet als Leiharbeiter (noch) in einer grossen Firma.
Ich muss dann leider mit schwerrens Herzens Harz 4 beantragen:-(
Ich bin ja noch bis Sept. in Elternzeit
Mein Sohn kommt im Sept. in den Kindergarten (Nachmittags)

Ich möchte so schnell wie möglich zu diesen Amt! Was meint ihr wie schnell sowas geht mit der Durchrechnung, habe ja Miete zu zahlen und einiges anderes!

Ich weiss das ich was von ihm bekommen werde (Unterhalt) aber er bekommt ja auch nur max 1300 Brutto! Er wird bei seinem Cousin wohnen!

Könnt ihr mir bitte sagen wie es denn in etwa ablaufen wird?

Vielen Dank im Vorraus

Gruss frage-name


Beitrag von manavgat 04.05.10 - 12:07 Uhr

Möchte Ihn nicht anzeigen oder sonst irgendwas, möchte einfach nur im Ruhe auseinander gehen!


Lass Dich bitte hier beraten: www.weisser-ring.de


und entscheide dann, ob Du ihn anzeigst.


Das Problem ist: zeigst Du ihn jetzt nicht an und er terrorisiert Dich später, dann wird Dir kaum jemand glauben.

Gruß

Manavgat

Beitrag von carrie23 04.05.10 - 12:11 Uhr

Wegen dem finanziellen ruf am besten bei dem für dich zuständigen Amt an.
Anzeigen solltest du ihn schon.
Du sagst er ist auf euer Kind losgegangen und du bist dazwischen und hast deshalb eine gefangen-willst du später so einem Menschen die Kinder ohne Aufsicht geben?

Beitrag von suesse-lady 04.05.10 - 13:10 Uhr

genau so ist es!!

früher oder später kommt es zum knall zwischen euch beiden und dann will er die kinder haben!!

denn umgangsrecht steht jedem vater zu!! und mit welcher begrüdung willst du das dann ablehnen?? das er dich irgendwann mal geschlagen hat- "war doch nur ein ausrutscher!"oder "ach die spinnt doch, alles nur erfunden!" stell dir das nicht zu einfach vor!!

und was mich auch sehr stark verwundert:

er lässt dich einfach so gehen?? das glaub ich nicht!!warum sollte er das tun?? ihr habt 2 kinder, die vielleicht doch ab und an mal ganz süß sind, du kochst, wäschst, putzt usw. warum sollte er das so mir nichts dir nichts aufgeben???

hol dir hilfe!!! freunde, verwandte, ämter und geh einen schritt nach dem anderen... auszug, sozileistung, unterstützung...anzeige...

das ist bestimmt nicht erst seid heute... dein 2. kind ist erst 6 monate... hätte das sein müssen?? das du dich jetzt erst trennst??

viel kraft und gute untersttzung wünsche ich dir....

Beitrag von kati543 04.05.10 - 14:15 Uhr

Als erstes solltest du dir vielleicht doch lieber Hilfe holen. In Form eines Anwaltes, der deine Interessen bei der Trennung vertritt, des Jugendamtes, das die Interessen deiner Kinder wahren soll und vielleicht einer Selbsthilfegruppe.
Das was war unter den Teppich zu kehren und zu sagen Hauptsache eine schnelle Trennung, ist falsch. Denn das, was du jetzt macht, hat einen großen Einfluß auf später. Es ist eine Sache, wenn du dich von deinem Mann trennen willst, weil ihr euch z.B. nicht mehr versteht, oder wenn du dich trennen willst, weil du UND eure Kinder von ihm geschlagen werden. Bei einer Scheidung trennst nur du dich von deinem Mann. Eure Kinder werden weiterhin auch seine Kinder bleiben. Wenn du nun umgehen willst, dass er seine Wut auf dich und seinen Ärger an euren Kindern auslässt, dann solltest du das öffentlich machen und dem Jugendamt, dem Anwalt bescheid sagen.

Beitrag von wasteline 04.05.10 - 18:15 Uhr

Alg2 beantragen ist die eine Sache, die andere Sache ist der Mietvertrag. Wer hat ihn unterschrieben? So einfach ist das mit der Wohnung nicht.