Die Geburt unserer Prinzessin Elaina

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von jennygh 04.05.10 - 12:16 Uhr

Mein erechneter termin war der 9.2.2010 laut frauenärztin meine hebamme sagte den 6.2....

Ich hatte schon zeitig mit wehen angefangen,immer mal hin und her geweht...
Am 6.2 sollte ich samstag ins kkh zum ctg schreiben...
Wehen waren da mumu 2-3 cm offen,so das sie mir gleich einen einlauf geben wollten um die geburt in gang zu bringen.
Dies lehnte ich aber ab und fuhr wieder nach hause.habe dann abend schmieblutungen bekommen und frühs gegen 4uhr fingen die wehen wieder an.
Um 7 weckte ich meinen mann und bat ihn mit mir ins kranken haus zu fahren..zur sicherheit.Beim 2ten kind kann es ja schneller gehen sagt man.
Haben dann unsren sohn zur oma gebracht und sind inskkh gefahren.
Hatte zwar nur ganz leichte wehen,wo ich merkte das der abuch hart wird aber sicher ist sicher...
Doort angekommen wurde erstmal ctg geschrieben und der befund zeigte mumu2-3 cm offen..das gleiche wie den tag zuvor wollte sie mir dann wieder einen einlauf verpassen.Diesmal stimmte ich zu.
Nach dem einlauf erstmal auf die toi...aber so richtig war das nichts..wehen waren vereinzelt mal da..
dann durfte ich in die wanne...es war sehr schön und mein freund beneidete mich das ich jetzt baden durfte:-p

Nach der wanne so gegen vietel 1 hat die hebamme den kreissaal fertig gemacht und alles bereitgelegt....sie legte mir noch einen zugang wo das antobiotika gespritzt wurde wegen den strepptokokken....

ich sagte zu meinem freund er solle nach hause fahren da es noch dauern würde..hatte ja noch nicht mal wirklich wehen...
also fuhr nach hause um mittag zu essen...

gegen um 1 hat die hebamme den wehen tropfangeschlossen und ich bin spazieren gegangen....es war wirklich auszuhalten,denn nebenbei hab ich gequatscht und gegessen...irgendwann legte ich mich aber wieder hin weil die wehen srärker wurden...kurz vor 14 uhr war der befund bei mumu7cm offen.....super dachte ich und das fast ohne schmerzen...nbis dahin zumind.:-p

Gegen 14 uhr war dann schichtwechsel...die hebamme die ich bei phillip seiner geburt hatte,übernahm die schicht....zum Glück...
denn sie entschied bei der nächsten wehe die fruchtblase zu öffenen...gesagt ,getant und sie war offen.....nach ein paar minuten begannen die wehen schon so heftig das ich sie kaum noch verahtmen konnte.....ich bat sie dann auch meinen freund anzurufen....in der zeit verschrie ich mir meine wehen...es war kaum auszuhalten....der druck nach unten war so stark das ich wirklich nur noch schreien konnte....hab aber ins kissen geschrien#schein

mein freund und meine schwerster kammen gegen 14.30 uhr und leideten ab da bei jeder wehe mit....ich bat die hebamme zu gucken und da war der mumu 9 cm offen.....ich wollte mitpressen durfte aber noch nicht war sehr unangenehm war...in den wehenpausen hoffte ich das es schnell vorbei ist,denn die schmerzen waren die hölle für mich....
der mumu war gegen14.55 komplett offen nur noch ein kleiner sdaum fehlte...ich durfte auf den gebährhocker.....aber so richtig war das nicht und ich wollte wieder aufs bett....ich musste immer wieder die seite wechseln da die kleine mit dem kopf noch ein stück rumrutschen sollte....meine schwester bekan zwischenzeitlich angst das ich keine lust mehr bekomme da ich mein gesicht nur ins kissen gedrückt habe..:-p

gegen 15.05 uhr durfte ich endlich mitpressen und es war einfass nur erlösend wenn man bei diesem drück mitdrücken darf......für mich war es ab da nicht mehr so anstrengend aber für die kleine.....bei jeder wehe gingen die herztöne extrem nach unten so das die hebamme schnell reagieren musste....sie rasierte mich einbißchen und legte eine schere zwischen meine beine parat.....das gesicht von meinem freund werde ich nie vergessen#rofl
bei der nächsten wehe sollte ich alles geben und das tat ich auch...sie sezte die schere an,es knackte#schwitz kurz ,ich presste was das zeug hielt und nach kurzer zeit war auch schon der kopf da.....meine feund und meine schwester leideten mit mir....nach der wehenpause presste ich noch einmal und meine kleine maus war da....die stolze tante schnitt die nabelschnur durch..denn papa konnte es nicht(er ist ein bißchen pingelig)....
Sie legten sie mir auf den bauch und ich war fasziniert von so einer kleinen person mit sooooo großen augen....

ich fragt die tante npoch welcher name es sein soll(es stnden 2 zur auswahl),aber sie war so aufgelöst das ich es entschied....

Und so kam unsere Prinzessin Elaina am 7.2.2010 um 15.12 uhr mit 3430g und 51cm....

Lg Jenny

Beitrag von margarita73 04.05.10 - 12:27 Uhr

Liebe Jenny,

alles Gute zur Geburt Eurer Tochter! Bis auf den Dammschnitt klingt es nach einer tollen Erfahrung.

Liebe Grüße
Sabine (ET-6)