bockshornkleekapseln

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von melounie 04.05.10 - 12:16 Uhr

hallo

mir hat eine kolegin bockshornkleekapseln empfohlen um die milchmenge zu steigern,nun hab ich diese gekauft.
auf der packungsbeilage steht mann sollte die in der schwangerschaft und stillzeit nicht nehmen...bin jetzt total verwirrt und weiss nicht ob ich nehmen soll oder nicht...und wieviele...
ich muss unbedingt die milchmenge steigern können denn mein kleiner nimmt nicht recht zu....er ist nun 6wochen...

p.s meine stillberaterin konnte mir nicht weiterhelfen...

hat jemand von euch erfahrung??????
liebe grüsse

Beitrag von akti_mel 04.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß, sind die wirklich zur Milchbildung gedacht.

Magst Du mir mal bitte die Daten Deines Kindes aufschreiben, wer sagt denn, dass es nicht richtig zunimmt? Wie schwer/groß war er zur Geburt, wie war sein niedrigstes Gewicht und was wiegt er jetzt?

Lg Mel

Beitrag von dragonmother 04.05.10 - 12:24 Uhr

Das steht auf den meisten Natuheiltichen Medikamenten.

Es ist einfach nicht offiziell getestet ob es Nebenwirkungen und co gibt.

Du kannst sie also ruhig nehmen.

Such mal im Netz nach Stillkügelchen...die könnten dir auch helfen.

Und an sonsten, anlgen, anlegen, anlegen.

Was heißt bei dir das dein Kleiner nicht so recht zu nimmt? Hat er ständig hunger oder nimmt er nur langsam zu?

Beitrag von melounie 04.05.10 - 12:29 Uhr

hallo

ok dann versuch ichs mal mit den kapseln...

waren gestern in der 1monats kontrolle....
bei geburt war er 3900gramm 55cm
nach 5tagen war er 3400gramm

jetzt ist er 4130gramm mit 6wochen
der kinderarzt meinte einfach es sei schon recht wenig aber besser als abnehmen...er kommt je nach dem nach 2h und manchmal auch erst nach 4h...sehr verschieden...in der nacht hält er 5h durch.
nach dem stillen ist er zufrieden und schläft.

Beitrag von dragonmother 04.05.10 - 12:41 Uhr

Ich glaub kaum das du zu wenig Milch hast.

Es gibt einfach Kinder die nehmen langsamer zu.

Ich hab das bei meinem Sohn gesehen. Der hat sehr langsam zu genommen. (war noch dazu ein Fliegengewicht das mit 2300g aus dem Krankenhaus entlassen wurd)

Und meine Tochter jetzt...sie hatte nur 200g mehr bei der Entlassung...die nimmt total schnell und leicht zu.

Hauptsache ist und bleibt, das die Kleinen stetig zu nehmen. Und am Besten machst du dir keinen Kopf.

Beitrag von akti_mel 04.05.10 - 12:41 Uhr

Also hat er 730g in 5 Wochen zugenommen, das ist doch super! Man sagt ungefähr 100-150g pro Woche und da ist er doch drin. Solange er generell zufrieden wirkt und auch oft genug (6) nasse Windeln am Tag hat, ist doch alles gut. :-)

Lass Dich nicht verunsichern vom Arzt. Alles ist gut. #liebdrueck