@Mamis mit geplantem KS - einige Fragen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von 19jasmin80 04.05.10 - 12:25 Uhr

Hi Ihr Lieben

Hab einige Fragen und hoffe auf zahlreiche Antworten von Euch Mamis die einen GEPLANTEN KS hatten (die, die noch nie einen KS hatten enthalten sich bitte - Danke!):-p

#kratz Wann musstet Ihr zuvor im KH sein? Einen Tag eher oder am gleichen Tag?

#kratz Welche Vorbereitungen wurden vor dem KS getroffen (Rasieren etc.)?

#kratz Welche Gespräche/Fragen wurden vorher geklärt?

#kratz Musstet Ihr am Tag zuvor schon nüchtern bleiben (ohne Essen)?

#kratz Wieviel Tage musstet Ihr nach dem KS im KH bleiben? Ist eventuell jemand eher nach Hause?



Vorab schonmal Danke #verliebt


Beitrag von janine-stelzer 04.05.10 - 12:43 Uhr

Dann fang ich man an;)

Ich musste am gleichen Tag morgens um 7 Uhr da sein. Kam dann aber erst um 12 dran. Aber besser als einen Tag vorher dort zu schlafen, hätte kein Auge zu bekommen.

Vorbereitungen gabs nicht so viel. Rasiert hab ich mich selbst zu Hause und hab dann noch mein Op-Hemdchen anbekommen und Zugang gelegt bekommen. Dann warten warten warten, schnell CTG und dann in den OP.

Ich musste einen Tag vorher ins Krankenhaus um das Aufklärungsgespräch der KS und der Narkose zu führen. Dann wurd mir alles erklärt und Ultraschall gemacht. Außerdem haben die schon allen Papierkram erledigt, wie Anmeldung im KH usw.
Dann konnte ich wieder gehen und musste am nächsten Morgen nichts mehr erledigen.

Ich glaub ich durfte ab 22 Uhr nichts mehr essen und trinken durfte ich noch bis morgens 6 uhr. Bin mir aber nichts mehr 100% sicher.

Ich war 5 Tage im Krankenhaus. War aber ehrlich gesagt auch froh, weil man diese Tage schon braucht, um wieder fit zu sein.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Wünsch dir alles Gute für deinen KS.

LG Janine

Beitrag von nicole1605 04.05.10 - 12:53 Uhr

Hallo
Ich musste einen Tag vorher ins KH zum CTG und Blut wurde abgenommen dann wurde meine Akte angelegt und hatte ein gespräch mit meinem GYN er hat den Kaiserschnitt selber durchgeführt.
Dann musste ich noch zur Anesthesie zum vorgespräch wegen der Narkose.
Dann konnte ich wieder nach Hause.....durfte bis 0.00 Essen und Trinken.
Morgens musste ich um 6.30 wieder da sein ...habe dann noch meine Tasche im Zimmer ausgepackt und bin dann im Kreissaal wo CTG geschrieben wurde ,wurde noch rasiert und bekam einen DK Gelegt und den zugang wurde gelegt bekam dann auch schon eine Infusion .
Und wurde dann um 8.00 in den OP gebracht und um 8.23 war meine maus da.....War alles nicht so schlimm .
Viel glück für deinen KS.
LG Nicole

Beitrag von nicola_noah 04.05.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

Ich reih mich dann mal ein;-)

Ich musste eine Halbe Stunde vor dem KS im Krankenaus sein.
Im Kreissaal wurde ich rasiert,bekam einen Tropf für den Kreislauf und diese Schicken Strümpfe + Hemd an.
Ich durfte an 24 Uhr nichts mehr Essen und musste den Abend vorher um 18 Uhr und am Morgen der OP um 6 Uhr eine Magensäurehemmende Tablette nehmen.
Ich musste 8 Tage drin bleiben weil ich Wochenbettfieber bekommen habe,Normal sind aber 5 Tage!

LG

Nicola

Beitrag von komet2001 04.05.10 - 13:36 Uhr

Hi!

Ist zwar knapp 2 Jahre her, aber es verlief bei mir so:

> Ich bin bereits einen Tag eher ins KH , wollte mich in Ruhe darauf
vorbereiten, am selben Tag war auch nochmal ein Endgespräch wegen
dem KS in Vollnarkose

> ich hab mich am Tag des KS selbst rasiert

> beim Gespräch vorab wurde der KS Schritt für Schritt erklärt (wie,
wielange, welche Komplikationen auftreten könnten etc.-halt wie vor jeder OP.

> ab 23.00 Uhr vorher durfte ich nichts mehr essen und ab 5.00 Uhr nicht trinken.

> mein KS war um 11.00 Uhr morgens (19.6) und 3 Stunden nach dem KS
bin ich aufgestanden und hab mich selbst ums Baby gekümmert und am
21.6 war ich um 14.00 Uhr zu Hause - trotz KS. Und es ging echt gut!

liebe Grüsse
komet:-)

Beitrag von 19jasmin80 04.05.10 - 13:54 Uhr

Danke Mädels für Eure Antworten.
Ihr seid klasse #pro

Beitrag von dragonmother 04.05.10 - 14:08 Uhr

Ich musst am Vortag rein...

Wurd am Morgen rasiert (kam nicht mehr alleine ran), hab am Vortag noch einen Einlauf bekommen.

Gespräch...naja...mit dem Narkosearzt eben.

Hab am Abend nur noch Brei und Suppe bekommen...Schonkost eben.

War dann 5 Tage im Krankenhaus. Wär gern früher gegangen, aber mein Doc hat mich nicht gelassen, da es mein 2. KS war.

lg

Beitrag von tragemama 04.05.10 - 15:10 Uhr

1) Gleicher Tag (wurde allerdings eher kurzfristig geplant)
2) Blasenkatheter, Spinale
3) Anästhesieaufklärung, Gyn-Aufklärung
4) Nein.
5) Beim ersten Mal war ich 7 Tage im KH; beim zweiten Mal 14 (allerdings wg. der Kleinen)

Ich hätte nicht eher heim wollen, war sehr angenehm, das Essen gemacht zu bekommen und nix im Haushalt erledigen zu müssen :-)

Andrea

Beitrag von 19jasmin80 04.05.10 - 17:52 Uhr

Hehe Danke Andrea #pro

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 19:30 Uhr

einen tag vorher die besprechung und dann wieder nach hause, nächsten tag morgens rein umziehen,... dann ks rasiert habe ich mich schon zuhause, alle fragen die man hat., bis abends 10 uhr konnte ich essen und trinken, sagt man die schon. ich war 3 nächte im kh wäre aber nach 2 geganen, aber die u 4 war erst einen tag später.

Beitrag von bjerla 04.05.10 - 19:55 Uhr

Ich musste einen Tag vorher da sein. Mir wurde nochmal Blut abgenommen und ein CTG gemacht. Dann war ich nochmal im Kreißsaal zum Kontroll-US und zum Aufklärungsgespräch. Nachmittags kam dann der NArkose-Arzt aufs Zimmer und hat mich dann nochmal über die Spinale aufgeklärt. Naja, und abends musste ich dann noch zum Rasieren.

Essen bekam ich ganz normal abends noch. Durfte dann aber ab 22 Uhr nichts mehr essen und nix trinken. War dann auch gleich morgens die erste. Kurz nach 8 kam also die Schwester und fuhr mich nach unten in den Kreißsaal und dann gings los. 9.15 Uhr war unsere MAus dann da und gegen 9.45Uhr war ich im OP fertig. Gegen 11 kam dann wieder die Schwester und hat uns abholt. Durfte dann auch gleich essen und trinken.

Nach Hause bin ich nach 4 Tagen. Also Donnerstag ins KH, FReitag KS und Dienstag nach Hause.

LG

Beitrag von 19jasmin80 04.05.10 - 20:59 Uhr

Du hattest ne Spinal, wenn ichs richtig rauslese?

Also die U2 möchte ich im KH auf jeden Fall noch machen lassen, danach würde ich gern Heim.

Beitrag von wetterleuchten 04.05.10 - 21:20 Uhr

Hallo,

ich hattew am 7.01.2009 meinen ersten KS und in 2 tagen bekomme ich meinen zweiten.

Bei uns läuft es so: in der ca. 36 SSW bekomme ich von meinem FA die Überweisung und Einweisung in die Klinik. Dann gehe ich dahin und bespreche einen Termin für den KS (der also zu diesem Zeitpunkt in ca. 3 Wochen stattfindet) Am selben Tag muss ich zum Aufklärungsgespräch mit dem Chirurgen, der mir den Verlauf erklärt und dem Anästesiologen, der mich über die Arten und Risiken der Narkose informiert. Ich fülle meinen Anmeldungsbogen aus und nachdem der Termin feststeht, kann ich nach Hause.

Zum Termin muss ich am selben Tag um ca. 7 Uhr im Kreißsaal erscheinen. Ich war damals die erste im Plan, jett am Freitag werde ich auch die erste sein, gehe wohl davon aus, dass es ziemlich gleich verlaufen wird.

Also bin dann am Tag der KS dahin. Wir wurde im Kreißsaal aufgenommen, haben noch kein Zimmer auf der Station bekommen, ich war sofort ans CTG angeschloßen und mein Mann ging mich anmelden. Dann wurde ich zur OP vorbereitet - also die OP KLeidung bekommen (Hemd und Strümpfe), Katheter und Zugang eingelegt bekommen. Rasiert habe ich mich selber am morgen zu Hause, gott sei Dank ich kann es noch.
Dann um ca. 8 Uhr wurde ich in die OP gebracht, dort habe ich die Spinale bekommen, während dessen mein Mann sich umgezpgen hat (er musste auch die OP Kleidung tragen). Als die Spinale gelgt wurde, durfte er rein und die OP begann. Um 8:34 war der Kleine da (also kaum 1,5 Std nachdem wir im KH ankamen). Er wurde mir gezeigt, ich durfte ihn kurz kuscheln und dann war er mit Hebamme weg. Mein Mann ging mit, das haben wir früher schon besprochen, dass er mit dem Kind geht und dass ich in OP alleine klar komm.

Dann wurde ich genäht und nachdem alles vorbei war, bin ich dann in Aufwachraum/Überwachungsraum geschoben worden, damit das Personal beobachten kann, dass die wirkung der Narkose ohne Komplikationen nachgibt. Ich musste da leider 1,5 bis 2 Std warten. Der Kleine war die ganze Zeit mit Papa und anderen (meiner Mama, meinem Großen und der Patentante) im Kreißsaal. Dann haben wir im aufwachraum den Bescheid bekommen, dass ich einen Platz auf der Station bekommen habe und ins Zimmer gebracht werden kann. Ich wurde also sofort dahin geschoben, ins Kreißsaal kam ich nicht mehr. Meine Sachen wurden von meinen Leuten auf die Station gebracht. Dort habe ich meinen Sohn in Empfang nehmen können.

Ich bin dann nach ein paar Stunden aufgestanden, zuerst zur Toilette, dann duschen und anschließend konnte ich bereits am Nachmittag mich selber und das Kind versorgen. Also ging alles relativ flott bei uns.

Nach hause ging ich dann am 4. Tag, bei uns war die u2 am 3. tag Nachmittag und am morgen danach bin ich entlassen worden.

Jetzt bleibe ich wohl länger, da es mein 2. KS sein wird.

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, wenn du noch fragen hast, melde dich.

LG
wetterleuchten (KS-2, ET-14)

Beitrag von getmohr 04.05.10 - 22:05 Uhr

hallo,

* ich musste beide Male erst am Tag des KS im Kramkenhaus sein
* rasieren kannst du dich zu Hause schon, dann wird im Krankenhaus Ultraschall gemacht, CTG angelegt, Venenzugang gelegt, Blasenkatheder gelegt und dann gehts schon los
* ich hatte ca vier Wochen vorher ein Vorgespräch, woe der Ablauf und die Risiken des KS besprochen wurden und beispielsweise geklärt wurde, welche Narkose ich möchte
* Nüchtern bleiben muisst du nur ab 6 Stunden vor der OP, darfst sogar vorher noch etwas Wasser trinken bei Bedarf. ich hab zusätzlich noch zwei Tabletten bekommen, eine für den Abend vorher und eine für den Tag der OP, um die Magensäure zu reduzieren
* ich war nach vier Tagen wieder zu Hause, bin einen Tag vorher gegangen

Beitrag von 19jasmin80 05.05.10 - 18:34 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Hab dann Heute mal im KH angerufen da ich mir unsicher war wegen dem Drinbleiben vor dem KS. Ich muss also am 18.05. hinkommen und drinbleiben bis zum nächsten Morgen der KS gemacht wird.