Frage an Katzenbesitzer und Baby...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandy-82 04.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß langsam nicht mehr weiter, hier die Geschichte.

Wir haben wir Katzen (Wohnungskatzen mit gesichertem Auslauf (Katzengehege)), unser Kater von 9 Jahren ist unser Sorgenkind... Seitdem unser Sohn krabbelt und die ganze Wohnung erkundet, markiert unser Kater, obwohl er kastriert ist. Oft spritzt er einfach nur, aber immer öfter pinkelt er auch seine Bächlein überall hin. Die Kinderzimmertür ist meist geschlossen, aber sobald ich sie mal 2 Minuten auflasse, ist der Kater drin und pinkelt... In Regale, macht sich den Kleiderschrank auf,ins Bett, auf die Wickelkommode... alles schon vorgekommen. Wir haben schon soviel probiert, haben mit Bachblüten gearbeitet, mehrere Katzenklos, so ein Ding für die Steckdose und schenken ihm auch unsere volle Aufmerksamkeit... So langsam sind meine Nerven eht runter, er macht es meist, wenn wir es sehen, also richtig provokativ. Hatte jemand schonmal ein ähnliches Problem und hat es in den Griff bekommen?? Bin über jede Hilfe sehr dankbar!!!

Die anderen 3 Katzen machen gar nichts, die spielen sogar mit dem Kleinen.

LG

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 12:50 Uhr

er will es als sein revier kennzeichen, was macht er wenn er immer freien zugang hätte, also nicht immer reinhuschen müsste? ihr das zimmer tag und nacht offen lasst? wir haben unsere katzen nie aus einen zimmer ausgegrenzt, daher kenne ich das poblem nicht. sie konnten auch immer ins kinderzimmer, aben in der nacht da auch mal geschlafen.

Beitrag von sandy-82 04.05.10 - 12:52 Uhr

Das haben wir auch schon ausprobiert, da macht er es trotzdem. Er pinkelt nicht nur ins Kinderzimmer, sondern überall hin.

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 13:04 Uhr

behandelt ihr ihn anders?

Beitrag von sandy-82 04.05.10 - 13:11 Uhr

Früher war er natürlich die erste Geige, 8 Jahre lang, aber nun ist unser Sohn das wichtigste... Ist ja ganz klar.

Beitrag von caskara 04.05.10 - 13:41 Uhr

Die Antwort hast du dir mit dem Post gerade selber gegeben.

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 13:57 Uhr

klar, aber deswegen muss er ja nicht zurück stecken, abends auf den sofa lange schmussen, ihn bei alles mit schaun lassen, wenn er bei was zuschaut, ob windel weckseln oder was auch immer ,immer mal mit ihm reden, anfassen,schmussen,...

Beitrag von magdalena1984 04.05.10 - 13:04 Uhr

Hallo ,

ich bin zwar kein katzenkenner , aber wenn er es macht wo ihr es seht , also so provokativ , dann bestraf ihn halt , oder hol so ne katzen leine und gewöhn ihn ans rausgehen

lg

Beitrag von sandy-82 04.05.10 - 13:13 Uhr

Klar bestrafen wir ihn, bringt nur leider nichts... Freilauf hat er auch im Gehege, ganz nach draussen lass ich ihn nicht, jedenfalls nicht ohne Leine.

Beitrag von bu83 04.05.10 - 14:07 Uhr

katzen bestrafen#rofl#rofl#rofl#rofl

katzen machen was sie wollen ;-)

lg bu

Beitrag von kruemmelteefee 04.05.10 - 13:08 Uhr

Hallo!

Unser Katertier ist zwar wirklich umgänglich, was die Wurst angeht, aber würde er so was hier machen würden ich ihn entweder ausquatieren (Fressnapf vor die Tür und Katze nicht mehr rein) oder ich würde ihm ein neues zu Hause suchen.
Ist zwar hart, aber Tier ist Tier und da geht mir mein Kind dann vor.
Müsst ihr aber selbst entscheiden, ob sowas für euch in Frage kommt. Ansonsten vielleicht mal beim Tierarzt nachhören, was es noch für Möglichkeiten gibt.

MfG KTF

Beitrag von sandy-82 04.05.10 - 13:15 Uhr

Der Tierarzt hat uns schon die ganzen Tipps gegeben, die wir schon angewandt haben, leider ohne Erfolg. Der nächste Schritt ist auch, das wir uns mit dem Gedanken anfreunden, ihn abgeben zu müssen, ist aber wirklich ein harter Gedanke nach 9 Jahren. Du hast aber recht, Kind geht mehr als 100%ig vor!!!

Beitrag von kruemmelteefee 04.05.10 - 13:19 Uhr

Na dann wünsch ich euch mal gute Nerven. Ist wirklich hart, aber wenn's muss:-(

Beitrag von merlin06 04.05.10 - 13:36 Uhr

Ich kenne das Problem zwar, aber nicht in Bezug auf Kinder.
Ich hab damals meinen Kater von Bekannten bekommen, weil sie einfach zu viele Vierbeiner hatten. In der neuen Umgebung hat mein Kater erstmal überall hingemacht und das Katzenklo ignoriert. Dieses Spiel ging auch weiter als er Kastriert war.
Hab mir dann eine Blumenspritze besorgt und ihn jedes mal damit "bestraft" (also Kater damit nassgespritzt), ihn geschnappt und sein Katzenklo gezeigt. Nach ca. einer Woche fiel ihm dann ein, wo er sein Klo stehen hat, sobald er die Blumenspritze sah. Nach weiteren 2 Wochen klappte dann alles ohne irgendwelche Hilfsmittel. Seitdem hat er auch nichts mehr in der Richtung gemacht.

Falls die Ratschläge nicht weiter helfen, frag am besten mal im Forum "Mein Tier & Ich" nach. :-)

Lg

Beitrag von andrea761 04.05.10 - 14:46 Uhr

Hallo
Also ich habe auch so ein Exemplar von Kater und bestrafen nützt da sehr wenig. Das ist kein makieren, sondern eine Bestrafung von deinem Kater an euch! Es gibt Katzen, die aus Wut über irgendwas anfangen provokativ zu pinkeln. Finde heraus worüber dein Kater unzufrieden ist und versuche das abzustellen.
Ich würde darauf achten, daß er gar nicht mehr ins KiZi rein kommt (wenn er nur da pinkelt, dann ist es ´doch einfach abzustellen) Bei uns kommt auch kein Tier ins KiZi,das ist für Hund und Katz eine Tabuzone!!!
Ich hoffe oich konnte dir helfen!
Lg
Andrea

Beitrag von summersunny280 04.05.10 - 15:48 Uhr

so ein exemplar hab ich auch :-[
er hat mir schon soviel kaputt gemacht das er fast nicht mehr trgbar ist.
aber ich lieb das tie nun mal ...er ist ne russisch blau.
Der geruch fürchterlich...kastriert ist er auch.
Er markiert spüllappen,hundcouch, leder sessel,teueren perser teppich,spielzeug , zeitungskorb ,stuhlkissen, in irgendeine ecke .
eigentlich wahllos .
Er war eine reine wohnungskatze.
ich hatte solch schiss das er mir ab haut oder jemand ihn klaut .
seit einer woche ist er nun draussen ,habs einfach gemacht.
er war schon zweimal die nacht über draussen.
gegen nachmittag hab ich ihn dann gesucht und ihm fressen gegeben ,kaum fertig will er wieder raus. das ging jetzt ne woche und nun scheints auch uninteressant zu werden.
er bleibt jetzt länger drin ,manchmal geht er raus ,so wie er will.


MARKIERT hat er seit dem nichts mehr#huepf#huepf#huepf#huepf