Ganzer Stimu Mist umsonst - ständiger Pilz macht mich krank

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von besen5 04.05.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

eben war ich noch traurig, aber grade kocht so richtig die Wut in mir hoch, weil ich einfach keinen Weg finde und meine Fa auch nicht, wie ich diesen ständigen Pilzinfektionen begegnen soll.

Seit meiner letzten FG habe ich jeden Monat um die Zeit des ES einen Pilz.

Die KIWU hat mittlerweile dies u.a. als Grund genannt warum es viell. nie klappt.

Nun mußte ich meine Stimu 2 Monate verschieben weil ich mich habe impfen lassen gegen diesen Mist und nun bin ich mitten in der Stimu, ES ausgelöst, schön gerherzelt und was habe ich 2 Tage nach ES? EINEN PILZ!!!

Tja, dies wird wohl nicht so günstig sein für die weitere Einnistung! So einen Fall wie sie hatten wir ja auch noch nicht. Danke an die KIWU, das weiß ich selbst. #contra
Also war alles wieder für den Arsch, der ganze Hormon-Mist alles umsonst!!

Und keiner kann mir sagen wie es nu weiter gehen soll.

Ich könnte grade ausrasten. :-[
Bin unendlich traurig. #heul

B.

Beitrag von fenna 04.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo, Du Arme,

das ist ja wirklich schrecklich!!!

Mir kam eben der Gedanke, dass der Pilz vielleicht von Deinem Mann kommt. Waere doch irgendwie logisch, wenn er kurz nach dem Herzeln auftritt. Falls Ihr das noch nicht gemacht habt, würde ich das mal prüfen.

Alles Liebe und Gute
Fenna

Beitrag von besen5 04.05.10 - 13:18 Uhr

Hallo Fenna,

Danke!
Es wurde gerade erst wieder ein SG erstellt und dort wird ja auch danach geschaut und es ist alles o.k. Daher kommt es wohl auch nicht.

Bin grade verzweifelt! Weil auch die Ärzte keinen Rat mehr wissen :-(

Beitrag von nellynick 04.05.10 - 13:58 Uhr

hallo

ich habe auch das problem,ständig einen Pilz.
meine KWK hat gesagt das dieses auch von den Medis kommen kann.Das sind ja starke medis die der Körper erstmal verarbeiten muss.manche frauen reagieren da extrem drauf.Ich bekomm das sogar von der Pille,

lg nelly

Beitrag von besen5 04.05.10 - 14:06 Uhr

Und was machst Du dagegen wenn ich mal fragen darf?#gruebel
Wurde Dir auch gesagt, dass dadurch eine Einnistung fast unmöglich ist?

Beitrag von nellynick 04.05.10 - 14:18 Uhr

Nein mir hat niemand gesagt das die Einnistung dadurch gestört wäre.
ich hole mir aus der Apotheke das Kade Fungin und nehme es.das ist nicht schädlich und kann sogar in der Frühschwangerschaft angewendet werden.Ich war voriges jahr schwanger ELSS und bevor ich es wußte habe ich auch einen pilz gehabt,weil ich Antipiotika genommen habe.Selbst das hat nicht gestört.

lg nelly

Beitrag von chatta 04.05.10 - 14:43 Uhr

Hallo,

dass eine Pilz-Infektion Grund für Kinderlosigkeit ist, hab ich noch nie gehört (und ich arbeite in einer Kiwu-Klinik!). Die Pilze und deren Sporen bleiben immer im Scheidenkanal, steigen nicht hoch in die Gebärmutter, von daher mach Dir mal keine Sorgen um eine Einnistung.


Tipps:

Du musst Dich behandeln und Dein Mann AUCH, sonst spielt ihr nur Ping-Pong mit den Pilzen.
Reduziere Deinen Zucker im Kaffee/Tee, verzichte auf Cola und Fanta und wenns sein muss, auch auf Schokolade.
Bügele Deine Slips (nicht lachen, hat schon sehr oft geholfen), Sporen werden beim waschen manchmal nicht richtig abgetötet, da hilft dann meist ein heisses Zzzzzisch mit dem Bügeleisen.
In Situationen, die Deine Abwehrkräfte schwächen (Anitbiotika, Erkältung, ES, Mens,...) trinke jeden Tag 2-3 Actimels. Das mögen Pilze nicht und machen sich schnell vom ähm... Acker :-).


LG
cha

Beitrag von besen5 04.05.10 - 15:42 Uhr

Hallo Chatta,

Danke für Deine Antwort!
Esse kaum Zucker, bin nicht so eine "Süße" ;-), daran kann es schon mal nicht liegen.

Verwende schon immer den Hygienespüler in der Wäsche der alles abtötet... nur das Actimel hab ich noch nicht versucht. Aber da soll doch auch so viel Zucker drin sein #gruebel

Noch eine Frage: wenn die Pilze und Sporen im Scheidenkanal sind beeinflussen Sie aber die Spermien nach dem ES oder? Glaube das ist das Problem bei mir, da der Pilz ja immer unmittelbar nach dem ES bzw. um die ES Zeit auftritt.

LG
B.

Beitrag von netty693 04.05.10 - 17:02 Uhr

Hallo besen,

für mich hört sich da auch nach Ping-Pong Effekt an, wei Chatta schon geschrieben hat!

Im Spermiogramm sieht man das auch nicht zwangläufig - dabei wird kein Abstrich von der Eichel genommen!
Dein Mann kann auch völlig ohne Anzeichen sein, es reicht wenn er Dir den Pilz immer wieder zurückgibt!
Ich weiß nicht was Du für Medis nimmst und was genau Du für einen Pilz hast, aber Kade fungin in Kombi mit Tabletten und Salbe für Dich und Kade fungin 1 Salbe für deinen Mann - auch auf keinen Fall beide die gleiche Tube benutzen. Die Salbe unbedingt bis zum Ende nehmen, auch wenn nach 3 Tagen bei Dir sich "alles besser" anfühlt und dein Mann ohnehin keine Anzeichen hat.

Drück Dir die Daumen
netty

Beitrag von leandra80 04.05.10 - 16:19 Uhr

Hi du Arme!!

Ich hatte auch oft Stress damit, kam immer wieder und es hat mich völlig genervt. Man könnte echt so losheulen, wenn es sich wieder ankündigt.
Seit ich Vagisan Waschlotion aus der Apotheke beim Duschen benutze hatte ich nie wieder einen Pilz. Da ist Milchsäure und Kamille drin und bei mir hilft es echt gut.
Ich weiß natürlich nicht, was du schon alles ausprobiert hast, aber vielleicht hilft es ja.

Viel Glück #klee und liebe Grüße,

Claudia

Beitrag von nilpferd 04.05.10 - 22:19 Uhr

Hallo

Ich nehme schon seit Jahren sagella (blau) Waschlotion und ich hatte noch nie einen Pilz *aufHolzklopf*

Meine Schwester war beim Heilpraktiker sie hatte jedes mal nach #sex Blasenentzündung und nen Pilz. Sie musste für ein paar Wochen einen Tee trinken und bestimmte Lebensmittel meiden. Es dauerte ca. 3 Monate dann hatte sie nichts mehr.

Wird Dein Pilz zufällig mit Antibiotika behandelt? wenn ja solltest Du unbedinngt nach einer Antibiotika-Behandlung die Scheidenflora wieder aufbauen! lass Dich in der Apotheke beraten (z.B. Vagiflor?)
Auch die Darmflora sollte nach Antibiotika wieder aufgebaut werden.
Frag einfach Deinen Arzt danach.
Würde ich echt mal probieren kann sicher nicht schaden!

Liebe Grüße
Steffi