Baby krank und furchtbare Blähungen...stinkt bestialisch!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenx 04.05.10 - 13:01 Uhr

Habe mal eine etwas merkwürdige Frage. Henri (10 Wochen) ist stark erkältet, mit Schnupfen und Husten. Seitdem hat er auch ziemliche Blähungen. Ich nehme an, er schluckt eine Menge Luft beim Schreien und Husten. Aaaaaber: Die stinken bestialisch! Er wird voll gestillt, sollte also eigentlich harmlos riechenden Milchstuhl haben. Stattdessen ist es sehr "cremig" und stinkt zum Gotterbarmen! Was kann das sein? Habe gestern vergessen es beim Arzt anzusprechen :-( Habe es aber noch nie erlebt, dass ein Baby so stinken kann ;-)

Kennt das jemand?

LG
Jenny mit Jamie (4), Julie (2) und Stinktier Henri (10 Wochen)

Beitrag von kruemmelteefee 04.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo!
Ich würd an deiner Stelle einfach nochmal beim Dok anrufen und nachhören. Im Zweifelsfall nochmal hinfahren (event. mit voller Windel, zum proberiechen ;-))
Gute Besserung!
KTF

Beitrag von lissi83 04.05.10 - 13:08 Uhr

Hi!

Meine Hebi hat immer gesagt, man erkennt Durchfall bei Stillbabys u.a. daran, dass der Stuhl extrem stinkt! Aber wenns richtiger Durchfall wäre, dann wäre er wohl zudem noch sehr wässrig!

Aber nur weil ein Baby voll gestillt wird, heisst es nicht, dass es harmlos riechenden Milchstuhl hat....!

In unserer Pekipgruppe haben alle 8 Mamas voll gestillt und wenn da mal was in die Pampers ging, dann hat das selten harmlos gerochen;-)

Vielleicht ist es mal einfach jetzt so, dass es mehr stinkt, hats du viell. was besonderes gegessen? Wenn Vollstillbabys mal mehrere Tage keinen Stuhlgang haben, dann kommt das auch vor, dass es sehr stinkt wenn sie pupsen oder dann endlich mal wieder nen Haufen machen;-)

lg

Beitrag von schnee-weisschen 04.05.10 - 13:39 Uhr

Hey,

das hat mit der Erkältung nichts zu tun.
Mein Sohn hat ebenfalls die übelsten Blähungen (stinkt bestialisch nach faulen Eiern), einfach weil er selten Stuhlgang hat.
Er hat keine Schmerzen dabei, es stinkt nur grausam :-D
Er wird ebenfalls voll gestillt.

Die KÄ meinte, dass es eine Art Pseudoverstopfung wäre (Verstopfung an sich gibt es bei Stillkindern ja gar nicht) und dass er eben sein Umfeld solange"begast", bis er etwas zustande gebracht hat.
Ist nicht besorgniserrgend.

Geholfen hat die Gabe von Carum Carvi Zäpfchen. Wenn er nach 4 Tagen noch keinen Stuhlgang hatte, haben die die Sache immer in Gang gebracht.

Das Cremige ist btw. auch ganz normal. Am Anfang sieht der MuMi-Stuhl ziemlich füssig aus, mit einzeln durchzogenen Partikeln.
Wenn das Baby die MuMi besser verwarbeitet und sich der Stoffwechsel ganz darauf eingestellt hat, wird er senffarben, breiig.


LG

sw

Beitrag von jenx 04.05.10 - 13:42 Uhr

Aaaaaaah, das könnte es sein. Henri kackert nur alle paar Tage mal. Beiden Großen waren da deutlich produktiver, hatten aber fiese Koliken...er hat sowas nicht, pupst ganz entspannt und vergast mit seligem Lächeln alle in 3 m Umkreis #schwitz

Also so breiig wars bei den anderen beiden irgendwie nicht. Aber wenns Henri nicht stört...der soll laut KiA eh wegen seines Schnupfens an die frische Luft :-p

Danke dir!
LG
Jenny