Mikrowelle knallt die Sicherung durch

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von nane29 04.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo!

Unsere Mikrowelle hat eine Trotzphase. Oder so.

Jedenfalls knallt seit ein paar Tagen jedes Mal die Sicherung durch, wenn ich versuche, sie anzuschalten.
Genauer gesagt: Alle Lichter in diesem Stromkreis gehen aus und ich muss hinter dem weißen Kasten im Flur den kleinen Schalter wieder hochstellen.#gruebel#hicks

Ich habe sie mal woanders eingestöpselt - das gleiche Spiel. Liegt also definitiv an der Mikrowelle.

Ich habe ÜBERHAUPT keine Ahnung von Elektronik, kann mir jemand sagen, was das bedeutet und was zu tun ist?

Ist die Mikrowelle noch zu retten?

LG Jana

Beitrag von caterina25 04.05.10 - 13:42 Uhr

Nein, die Mikrowelle ist hinüber.
Ich hatte so ein Gerät auch mal,ein befreundeter Elektriker gab mir die Auskunft, dass sie kaputt ist. Und da diese Geräte ja nur 2 Jahren Garantie haben, heutzutage günstig zu haben sind, lohnt eine teure Reparatur beim Fachhändler nicht.

Beitrag von piep1988 04.05.10 - 19:30 Uhr

Wenn die Sicherung plötzlich rausfliegt, wenn man die Mikrowelle anschaltet, dann ist irgendwo in der Mikrowelle ein Kurzschluß.
Ich vermute jetzt mal, wenn die Garantie schon abgelaufen ist, wird ne neue Mikrowelle wahrscheinlich preiswerter, als die Reparatur der alten Mikrowelle.

Außer man hat nen Bastler an der Hand, der Ahnung hat und umsonst arbeitet. ;)

Beitrag von le-cochon 05.05.10 - 15:54 Uhr

Also ich glaube nicht, dass die Mikrowelle wirklich kaputt ist, wahrscheinlich ist die nur ein wenig aus dem Takt gekommen und dadurch erkennt die Sicherung sie nicht mehr als Mikrowelle und verweigert den Dienst!

Oft kann man das mit einem kleinen Trick beheben.
Man steckert die Mikrowelle zusammen mit dem Computer und, falls vorhanden, einem Laptop in die gleiche Mehrfachsteckdosenleiste.
Beim Laptop sollte man vorher den Akku rausnehmen, sonst stimmt die Frequenz nicht richtig mit der Mikrowelle überein und die Reparatur misslingt!

Jetzt startet man zuerst die beiden Computer und führt auf beiden das Defragmentierungsprogramm aus.
Man vergewissert sich, das dieses auch auf beiden Rechnern kräftig auf die Festplatten zugreift, indem man es ca 2 Minuten laufen lässt.

Wenn man jetzt die Mikrowelle einschaltet, müsste sie rekalibriert werden und kann danach wieder an jeder beliebigen Steckdose ohne Probleme benutzt werden.

Hinweis: Manchmal funktioniert das erst beim zweiten Versuch.

Hinweis2: Achtung, liebe Kinder, nicht nachmachen!

Beitrag von kasia4 05.05.10 - 22:25 Uhr

hallo,
sehr gut, ich danke Ihnen für diese geistreiche Interpretation des Problems.
Und das meine ich wirklich ernst! Sie haben mich zum Lachen gebracht. Das hat gut getan. Vielen Dank
kasia