1,5 jährigen tragen/hochheben???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugeling 04.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo!

Ich bin ganz frisch #schwanger und habe schon einen 1,5 jährigen Sohn der so an die 11/12 Kg wiegt.

Nun meine Frage:

Wie ist das mit dem Tragen/Hochheben(das sich ja bei einem 1,5 jährigen nicht immer vermeiden läßt..)
Sollte ich das jetzt lieber so gut es geht sein lassen,oder hat das Tragen/Heben keinen Einfluß auf die Schwangerschaft?#kratz???


Lg

Beitrag von maxi4188 04.05.10 - 13:19 Uhr

als ich ss wurde war der große gerade 1 jahr geworden habe ihn die ganze ss über getragen und es hat dem baby nicht geschadet



lg maxi mit maurice 19M. + kira 37ssw

Beitrag von qrupa 04.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo

also gewohnte Belastungen haben auf eine gesunde Schwangerschaft keinen Einfluß. Nur wenn du zu vorzeiotigen wehen neigen würdest oder sonstwas nicht ganz in Ordnung wäre solltest du es besser lassen, aber da es für dich ja keine besondere ungewohnte Anstrengung ist dein en kleinen hochzuheben kannst du das auch weiter machen. Dein Körper gibt schon rechtzeitig Signale,. wenn es doch zu viel werden sollte

LG
qrupa

Beitrag von kitty71 04.05.10 - 13:27 Uhr

Ich bin jetzt in der 31. SSW, mein Sohn 1 3/4 und ich trage bzw. hebe ihn täglich mehrmals - wie du schon schreibst, lässt sich das gar nicht vermeiden. Bisher hatte ich noch keine Probleme, schließlich ist man die Heberei ja auch gewöhnt.
LG
Kitty

Beitrag von froggy09 04.05.10 - 13:33 Uhr

Herzlichen Glückwunsch schonmal! ;-)

Meine Hebamme hat mir geraten ab jetzt (28.SSW) darauf zu achten, dass ich meine Kleine (12KG) ab jetzt weniger hochhebe und darauf achte. (Treppensteigen und Stuhl hochklettern lasse usw selber machen lassen). Es sei für meinen Beckenboden besser;-)...Probleme habe ich keine, es ist daher eher auch an die Zukunft gedacht. Später sind die Arme auch nicht frei wenn man das Baby im Arm hat...es ist also jetzt schon eine kleine Vorbereitung auf später und kleines Loslassen:-)...

Alles Gute!
LG
froggy09

Beitrag von 19jasmin80 04.05.10 - 13:34 Uhr

Dein Körper ist das Heben Deine Sohnes doch gewohnt also kannst Du das auch weiterhin tun. Dein Körper signalisiert Dir schon wenns zuviel ist.

Mein Sohn ist 3 Jahre, 15kg und ich hebe ihn zudem würde ich Einkäufe und Haushalt garnicht gereiht bekommen würde ich nichts mehr heben. Schon allein die Wäschekörbe haben enorm Gewicht.

Beitrag von tm270275 04.05.10 - 14:37 Uhr

Hi Du,
mein kleiner ist gerade mal 13 Monate alt und läuft noch nicht - da stellt sich die Frage gar nicht.... ;-);-) Im Ernst - mein FA meint, kein Problem - man muss einfach auf sich achten - Dein körper sagt Dir schon, wenn es zuviel ist!!

lg tessa mit Leonhard (*13.3.2009) und #ei (29. ssw)