Mit 9 Monaten MMR-Impfung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sany1978 04.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo

Bin gerade hin und her gerissen, vielleicht sagt ihr mir mal eure Meinung dazu, bzw hat jemand vielleicht Erfahrung mit so einer frühen MMR-Impfung

Wir fliegen am 29 Juni in den Urlaub. Niklas wird am 16 Juni 9 Monate alt. Mein Kia hat mir nun für den 17 Juni einen Termin für die MMR-Impfung gegeben. Anscheinend dürfe man die mit 9 Monaten schon machen, obwohl sie ja eigentlich erst mit 1 Jahr eingeplant ist. Er meinte, das Risiko, das Niklas sich im Urlaub (Mallorca) damit infiziert, sei größer, als eventuelle Impfnebenwirkungen #kratz

Ich habe da aber so meine Bedenken, mein großer hat ziemlich stark auf diese Impfung reagiert und war dabei schon älter, zudem fliegen wir ja 12 Tage später und die Nebenwirkungen können bei dieser Impfung ja auch verzögert auftreten

Freue mich auf eure Meinungen und Antworten #freu

LG Sany

Beitrag von tenea 04.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo Sany,

meine Tochter wurde ganz regulär in einem Alter von einem Jahr gegen MMR geimpft. Die Nebenwirkungen (Impfmasern und Fieber) traten bei ihr exakt 10 Tage (!) nach der Impfung auf. Ich erinnere mich deshalb so genau daran, weil es die einzige Impfung war, bei der es ihr hundsmiserabel ging.

Aus diesem Grund würde ich persönlich mein Kind erst nach dem Urlaub impfen lassen. Kann zwar sein, dass es kaum drauf reagiert, aber das Risiko, dass es eben nicht so ist, wäre mir zu groß. Anstecken mit den Krankheiten, gegen die geimpft wird, kann es sich ebenso gut hier in Deutschland, wäre für mich also kein schlagendes Argument.

Trotzdem keine leichte Entscheidung, viel Erfolg bei der Findung!

LG Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (4 Monate)

Beitrag von polarsternchen 05.05.10 - 21:24 Uhr

Hi Sany,

na da kannst Du ja froh sein, dass Dein Sohn dann nicht erst ein halbes Jahr alt ist, wahrscheinlich würde er dann auch impfen:-( ! Ich würde nicht impfen lassen. Nicht umsonst wird diese Impfung erst ab 1 Jahr empfohlen (was machen denn all die anderen Eltern, die mit ihren Babys in Urlaub fahren/fliegen? Bleiben die das erste Jahr daheim?) Ausserdem würden eventuelle Nebenwirkungen/Impfreaktionen wohl genau in eurem Urlaub auftreten! Ein krankes Kind im Ausland? Kann mir was schöneres vorstellen! Hier bei Urbia gibt es jede Menge zu lesen über die Impfreaktionen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&bid=-1&s=mmr

Höre auf Dein Bauchgefühl und genießt den Urlaub!

LG Polarsternchen