teutonia mistral s oder teutonia quattro

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von perlita81 04.05.10 - 13:34 Uhr

ich habe mich in diesen kiwa verliebt.die beiden waegen sind baugleich und der quattro wird nur fuer den babyone hergestellt und kostet ca. 150 euro weniger.weiss jemand , ob es bei der qualitaet irgendwelche unterschiede gibt?

Beitrag von bummelinchen 04.05.10 - 13:37 Uhr

Also wir haben den Quatro und haben bisher noch keine Mängel feststellen können.

Beitrag von njkroete 04.05.10 - 13:53 Uhr

Hallo!
Von der Qualität gibt es da keine Unterschiede, der Quattro hat einfach nicht soviel Designs zur Auswahl und die Softtragetasche ist dabei, also wenn Du keine andere willst, ist alles prima.

LG

Beitrag von zwillinge2005 04.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

qualitativ sind die sicher identisch.

es gibt weniger Farbauswahl und das Gestell hat eine andere Farbe (nicht silber sondern grau).

Der Wiederverkaufswert ist sicher deutlich geringer.

Wir haben unseren Mistral S bei Baby Bellmann in Hilden günstiger gekauft, als es den Quattro bei Babyone gibt - da habe ich lieber das Original gekauft.

LG, Andrea

Beitrag von perlita81 04.05.10 - 22:52 Uhr

das mit der farbauswahl wurde mir auch gesagt.aber mir gefaellt das marine vom quadro total gut und der dunkle rahmen gefaellt mir um einiges besser als der silber rahmen.ich glaub die entscheidung ist gefallen ;)

und der wiederverkaufswert......hmmm egal :)!!!

Beitrag von jeani1504 04.05.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

zu dem Quadro kann ich nicht viel sagen, wir haben den Mistral S und wir sind mehr als zufrieden. Nimm einfach den, der dir besser gefällt. Qualitativ wird da kaum Unterschied sein, nur eben war der Mistral S 2009 auf Platz 2 was die Schadstoffe angeht. Also er hat nur geringe Schadstoffe.


LG

Beitrag von taurusbluec 04.05.10 - 21:54 Uhr

hallo!

qualitativ gibt es keine unterschiede, ist ja nur ein sonderdesign für babyone. mir hat das schwarze gestell auch super gefallen, ABER der wichtigste punkt war, daß es dieses gestell nicht mit handbremse zu bestellen gibt. also fiel das schon mal raus. außerdem wollten wir unbedingt beim zweiten kind die gestelltragetasche (die softtasche hatten wir beim ersten - nie wieder) und die farben vom stoff haben mir auch überhaupt nicht zugesagt (total dunkel).

beim "normalen" mistral s hast du eben die volle auswahl und einen höheren wiederverkaufswert später. und mir war es der mehrpreis wert, daß ich dafür einen wagen bekomme, der mir voll und ganz zusagt.

lg

Beitrag von perlita81 04.05.10 - 22:54 Uhr

mir gefaellt das dunkle gestell auch viel besser und dieses gruen und vorallem das marine gefaellt mir total gut.

warum ist denn eine handbremse so wichtig fuer dich?ich hab die beim kiwa von meiner tochter nicht vermisst.und was hat dich an der softtragetasche gestoert?

lg nina

Beitrag von taurusbluec 04.05.10 - 23:06 Uhr

wir wohnen hier ein bißchen am berg und ich finde es eine enorme erleichterung beim bergabgehen einfach locker mitzubremsen, anstatt mich mit meinem gewicht immer an den wagen zu hängen. auch rolltreppen lassen sich einfacher damit fahren. und wenn man kurz mal anhält (schnuller rein, mütze zurecht rücken usw usw.), dann braucht man nicht immer die bremse treten, bzw. beim mistral den hebel der feststellbremse an der seite umlegen, sondern hält mit einer hand gerade die handbremse. also eben auch alle situationen wo es etwas abschüssig ist und man stehen bleibt, zieht man einfach nur die handremse.

wahrscheinlich ist das wie mit allem, wenn man es nicht hat, dann vermisst man es vielleicht auch nicht. aber ich wollte die erleichterung der handbremse wirklich nicht mehr missen, finde alles andere umständlich ;-)

größtes problem bei der softtasche war eben, daß sie sehr schnell zu eng wurde. nicht in der länge, sondern in der breite. mein sohn ist im sommer geboren und als es dann in den winter ging, war er nur noch unzufrieden im wagen, weil er sich mit dicken wintersachen nicht mehr drin bewegen konnte. auch seine ärmchen konnte er nicht mehr bequem neben dem kopf ablegen. er mußte also schon mit knapp 5 monaten in den sportwagenaufsatz mit winterfußsack. im sommer war mir die softtasche außerdem nicht luftig genug mit diesem blöden deckel. und sie irgendwo abstellen, als mein sohn sich schon drehen konnte, war auch unmöglich, weil die seitenteile so weg gefallen sind, daß er ganz fix aus der tasche raus gekullert war. und mittlerweile finde ich auch taschen, die in den sportwagenaufsatz rein geschoben werden, sehen irgendwie improvisiert aus. meine tochter macht jetzt mit knapp 9 monaten immer noch hin und wieder ihren mittagsschlaf draußen auf der terrasse in der gestelltragetasche. da ist ne richtige matratze drin, im winter war es unter dem dicken kissen schön warm. ich habe die tasche den ganzen urlaub über als reisebettchen genutzt und auch schon einige male bei besuchen bei freunden. und den sportwagenaufsatz mußte ich die ersten 8 monate auch nicht mitschleppen. also ich finde die tasche um längen besser. denn das argument, daß man die softtasche zum fußsack umbauen kann, ist auch nicht wirklich relevant. als winterfußsack ist sie einfach nicht warm genug. da müßte man noch decken oder einen fleecesack zusätzlich mit rein packen, ein furchtbares gewurschtel.

lg