Essverhalten mit 9,5 Monaten

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lavieenrose 04.05.10 - 14:15 Uhr

Hallo,

meine Kleine bekommt den Tag über zwischen 600 und 800 ml Milch, ein Glas Obstbrei, ein Glas Gemüse/Fleischbrei und abends einen Getreidebrei. Diesen mag sie noch nicht so wirklich, aber ein paar Löffel isst sie und ich will sie ja auch nicht zwingen. Versuche es halt immer wieder mal...

Nun fällt mir - im Gespräch mit anderen Müttern - ständig auf, dass ich komisch angeguckt werde, warum denn die Kleine noch nicht regelmäßig Brei bekommt und erst recht, dass sie noch nicht vom Tisch mitisst. Ich bin dann immer ganz verunsichert.

Ist das denn alles so wichtig? Ich denke, jedes Kind braucht seine Zeit bzw. nimmt sich das, was es braucht und wenn sie das jetzt noch nicht mag, warum sollte ich sie dann zwingen?

Trinken tut sie ebenfalls noch nicht. Ich biete ihr immer wieder diverse Sachen an, aber sie möchte einfach nicht. Ist halt zufrieden mit ihrer Milchration und gut ist es.

Wie seht Ihr das bzw. wie läuft es bei Euch? Essen Eure schon vom Tisch mit?

Viele Grüße und schönen Tag zusammen!

Beitrag von koerci 04.05.10 - 15:31 Uhr

Hallo!!

Dein Text könnte von mir sein!!
Meine Maus ißt zwar vom Tisch mit, aber nicht alles.
Mal mag sie ihr Mittagessen liebend gerne, mal ißt sie nur die Hälfte und möchte lieber noch Milch.
Ebenso nachmittags...
Morgens und abends bekommt sie zwar auch schon was "Richtiges", trinkt aber trotzdem noch mit Genuss ihre Milch.

Lass dich nicht verunsichern.
Die Mäuse essen und trinken, was ihnen schmeckt.
Ich würde es weiterhin so machen, wie du schreibst...anbieten, und wenn sie nicht möchte, bekommt sie Milch.

LG
koerCi

Beitrag von hej-da 04.05.10 - 15:31 Uhr

Hallo!

Mein Wurm wird in 4 Wochen ein Jahr alt und wird noch größtenteils gestillt.
Wie du schon geschrieben hast, jedes Kind ist und ißt anders.............mein Wurm probiert gerne von allem, aber eben nur in kleinen Minimengen und ich wüßte nicht, wie ich das ändern sollte (ohne Zwang und ihm die Freude am essen zu nehmen).

LG

Beitrag von misslila 04.05.10 - 16:39 Uhr

Hi

ich bin zwar eine der Mütter, deren Töchterchen mit 9 Monaten am liebsten alles Essen möchte, aber auch ich sage

Jedes Kind braucht seine Zeit und gerade zum Thema Essen sollte man kein Kind zwingen, denn die Neugierde wird sie alle früher oder später zum Essen bewegen ;-)

Ich wollte z.B. 6 monate voll Stillen, nur das wollte meine Tochter nicht, sie hat sich beim Papa dann immer das Essen geklaut und dann hab ich halt doch schon mit Beikost angefangen - und trotz aller Bremsversuche meinerseits - ißt sie schon so gut wie alles !

Wir sind alle verschieden und dann dürfen unsere Kleinen doch auch unterschiedl. sein, oder?

Also mach einfach Euren "Stiefel" weiter, und höre einfach auf dien Bauchgefühl und auf deine Kleine :-)

Ich kenne diese Verunsicherungen halt von - warum fängst du denn so früh an - dabei war die kleine da schon/erst 5 Monate alt :-)
vlg
misslila mit Jasmin

Beitrag von missswiss 04.05.10 - 18:12 Uhr

Hallo

meiner ist dieses Woche 10 Monate^und bei der grossen hab ichs genau so gemacht..
Frühs geb ich schon seit 2,3 Monaten Alnatura Kindermüsli (ganz fein geschrotet) mit geraffeltem oder püriertem Obst und bisschen Milch oder quark oder Jogurt dazu, damits beiig wird.
manchmal bisschen Rührei oder kochei oder Butterbrot ohne Rinde

Mittags Gläschen mit Fleisch ect oder halt püriertes Familienessen, je nachdem was es gibt

Nachmittags: gurke oder banane Snack oder Zwiebackbrei ( 2,3 zwieback in warmer Milch oder Wasser auflösen) oder halt kleines Brötchen (Milchbrötchen sind ganz weich) oder Löffelbisquit/Keks/Obstbrei

Abends: Getreidebrei

Dazwischen viel Wasser oder Fencheltee ( immer wieder anbieten, auch in versch.Tassen oder Flaschen)

Babymilch abends vorm schlafen cq. 250ml
zum Mittagschlaf ca. 180ml
um 5.30 Uhr ca. 150ml

also ähnlich wie du..