Clikker Trainig??????

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von cherry-habel 04.05.10 - 14:31 Uhr

Hallo ich habe eine fast 1jährige Yorki-Malteser Hündin#hund!
Da sie nicht hört und auch nicht von der Leine gemacht werden kann, würde ich gerne mit ihr so ein clikker training machen.

Hat jemand erfahrung damit und kann mirsagen wie man das am besten macht.
Habe mir schon ein clikker gekauft und würde gerne mit ihr anfangen, möchte aber auch nichts falsch machen!!!!


Würde mich sehr freun wenn mir jemand helden kann

Beitrag von krumel-hummel 04.05.10 - 14:38 Uhr

Hallo

Mit Clickern kann man sehr viel falsch machen. Man MUSS genau im richtigen Moment clickern. Das ist sehr schwierig. Ruf doch mal bei einer Hundeschule an. Die können dir das richtig zeigen.

Gruß
Hummel

Beitrag von hundefloh 04.05.10 - 14:39 Uhr

hi,
soviel kann man nicht falsch machen, außer wenn das timing nicht stimmt.
ein clicker ist nicht für jeden hund super. es gibt hunde die finden das nicht so doll und wieder andere drehen durch wenn sie das ding nur sehen ( im positives sinn )
ein click ist nichts anderes als eine punkt genaue belohnung, aber wenn sie jetzt schon nicht so super hört, kann es vielleicht eher ein verständigungsproblem zwischen euch sein.
so ein clicker ist keine wunderwaffe. es funktioniert wie eine belohnung, nur auf die sekunde genau, wenn du es richtig machst.
am besten du suchst dir eine hundeschule in deiner nähe oder es gibt auch seminare die dir helfen. im idealfall reichen zwei bis drei stunden aus und dann ist es an euch was ihr daraus macht
ich wünsche euch viel erfolg
lg

Beitrag von coolmum 04.05.10 - 15:08 Uhr

hey,

also wenn deine hündin nicht von der leine gemacht werden kann, dann hilft dir der clicker allein gar nichts. geh erst mal in ne hundeschule.

ich will dir den clicker aber trotzdem gerne erklären:
der moment des clicks markiert für den hund punktgenau ein verhalten, das du gerne öfter von deinem hund sehen willst. das heißt wenn dein hund platz machen soll und du clickst wenn er gerade den boden berührt (also wirklich genau dann), dann wird dein hund lernen, dass es klasse ist sich hinzulegen, denn auf den click gibts ne belohnung. clickst du allerdings wenn dein hund nur auf halber höhe liegt, dann sagst du deinem hund damit, dass das genau das ist was du sehen möchtest. er wird sich also auch künftig beim "platz" nur auf halbe höhe legen.

zuerst muss der hund allerdings angeclickert werden um überhaupt zu verstehen, dass dieser click eine belohnung verspricht. der click ist also nicht die belohnung an sich, sondern nur eine zeitliche markierung auf die die belohnung folgt.

wende dich am besten an eine hundeschule, denn man kann einem hund zwar alles lernen mit clicker, man kann aber genauso auch alles kaputt machen.

lg

Beitrag von biggi420-1 05.05.10 - 07:23 Uhr

Hallo,

laße Dir erst einmal die Grundkentnisse fürs clikkern von einem Profi vermitteln.
Der wird es Dir an dir selbst zeigen, wie wichtig es ist im punktgenauen Moment zu reagieren. Dabei kann man auch sehen,wie wir Menschen auch teilweise falsch einschätzen.Erst dann solltest Du es an deinem Hund einsetzen.Wir haben einen Kurs von 5 Stunden darüber gehabt.
Nun ist der Clikker immer dabei, wenn wir unterwegs sind.
Aber, wie schon einige hier sagten,.......eine Garantie, dass dein Hund besser hört, ist es keineswegs.....und es hat auch lange nicht jeder Hund Spaß am clikkern.......
Vielleicht erstmal noch eine etwas härtere Erziehung.....komplette neue Grundlage schaffen....zur Not auch mit Hundeschule......
LG
Birgit