Baby trinkt zu viel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von truedele 04.05.10 - 14:33 Uhr

War heute bei der U3 (Katharina 6. Wochen jung) alles in Ordnung. Nur sie nimmt lt. KA zu viel zu. Ich lege alle zwei Stunden an, er meint dass ist zuviel, alle 4 Stunden müssen reichen. Außerdem spuckt sie ab und zu im Schwall, das wäre ein Zeichen, dass sie zuviel kriegt. Wie ist Eure Erfahrung und wie bekomme ich sie von 2 auf 4 Stunden??? Außerdem will Sie abends mind. 6 Mahlzeiten bevor sie schlafen geht.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.05.10 - 14:40 Uhr

Wechsel den Kinderarzt!

Ein Baby kann nicht zuviel zunehmen, schon gar nicht wenn es voll gestillt wird.

Wenn deine Maus alle 2 Stunden Hunger hat dann ist das so, würdest du sie nur alle 4 Stunden anlegen wäre das für sie eine Quälerei, weil sie ja Hunger hat, und deine Milch würde auch zurückgehen.

der Arzt hat überhaupt keine Ahnung!

Darf ich mal nach den Maßen deiner Tochter fragen (heute und bei der Geburt).

Beitrag von truedele 04.05.10 - 14:43 Uhr

Die Maße bei der Geburt:

51 cm, 3370 g

Entlassungsgewicht 3100 g

heute 55 cm, 4810 g

Beitrag von kaka86 04.05.10 - 14:51 Uhr

Meine Tochter hat 4600g bei 56cm gewogen! und hatte bei der entlassung sogar nur 3010g!
Ich habe auch voll gestillt!

Und wie dir schon gesagt wurde, kann ein Baby nicht überfüttert werden, wenn es nach bedarf zu essen bekommt!

Wechsel den Arzt, denn mit deinem Kinderartz fürchte ich, wirst du nich mehr viel erfolg und vertrauen haben!

LG
Carina

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.05.10 - 21:28 Uhr

Also wirklich, unser Sohnemann hatte bei der U3 mit 6 Wochen bereits 5300 g bei 56 cm, und das war laut KiA ganz normal!

Bei der Geburt hatte er 3540 g.

Beitrag von qrupa 04.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo

dein KiA hat leider keine Ahnung vom Stillen. Es ist gut und wichtig, dass du nach Bedarf stillst. Alles andere führt nur dazu, dass du in wenigen Wochen nicht mehr genug MIlch hast und dein Baby ständig vor Hunger weinen muß. Mumi ist nach spätestens 90 Minuten komplett verdaut. Da ist es kein Wunder, dass die kleinen gerade in den ersten Wochen wo sie noch so viel wachsen so oft Hunger haben udn in den Wachstumsschüben auch noch öfter. Es ist normal, dass Stillbabys in den ersten Monaten oft aussehen wie kleine Michelinmännchen, weil sie schneller zunehmen als Flaschengefütterte Babys. Dazu kommt, dass die Gewichtskurven in den U Heften nicht für Stillbabys gemacht sind sondern für Flaschenbabys.

MIt deinem Baby und dem stillen ist alles in bester Ordnung.

LG
qrupa

Beitrag von jana2526 04.05.10 - 14:49 Uhr

Trinkt sie denn immer soviel? vielleicht hat sie ja einen Wachstumsschub dann trinken sie soviel, dass ist normal. Musste bei jedem Wachstumsschub auch mindestens alle 2 Stunden anlegen und das ging schonmal eine Woche so. Mmh also mit dem spucken dass hat meiner auch immer gemacht, er hat einfach immer zu schnell getrunken. Ich habe zudem immer alle 3 Stunden gestillt, hat mir meine Hebamme empfohlen. Habe am Anfang immer eine Brust gegeben,dann gewickelt und dann die andere Brust gegeben, weil meiner immer beim stillen eingeschlafen ist. Kannst das ja mal versuchen man muss ja nicht immer die Windel wechseln aber so ist sie kurz in Aktion und abgelenkt und kann danach die zweite Brust trinken. Dann 3 Stunden warten, sie kann dann in der Zeit schlafen oder du versucht sie irgendwie zu beschäftigen.
LG Jana mit Max fast 6 Monate #verliebt

Beitrag von inajk 04.05.10 - 14:51 Uhr

Dein Kinderarzt sollte mal zur Fortbildung...#kratz

1. Ein Stillkind kann nicht ueberfuettert werden
2. du legst an, wenn das Kind es will, das ist genau richtig so
3. das Spucken hat nichts zu tun mit zu viel Trinken. Manche Kinder spucken halt, holen sich aber (wenn sie nach Bedarf angelegt werden) genau was sie brauchen.
4. Abendliches Clusterfeeding ist voellig normal in dem Alter

Fazit: Du machst alles richtig, mach weiter so, dein KiA redet Unsinn, also ignorieren oder wechseln.

LG
Ina