Selbständig und Minijob

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fiebea 04.05.10 - 14:46 Uhr

hallo,

ich arbeite als Tagesmutter, was beim Finanzamt unter andere selbständige Tätigkeit läuft und zahle alle drei Monate meine Steuern. Auch zahle ich KV und RV Beiträge ein.

Soweit so gut, wie wäre das jetzt wenn ich einen Putzjob auf Minijob- Basis annehme (würde ca. 300 Euro bekommen im Monat)? Ich meine muß ich das zu meinem Gewinn mit dazurechnen und das dann auch mit versteuern oder ist das auch bei mir als Selbständige steuerfrei?

Hab mich schon im Netz umgeschaut, aber finde nichts einheitliches...mal heißts ja mal nein.

Wäre schön wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte, ansonsten muß ich wohl doch mal beim Finanzamt anrufen.

LG und danke schonmal
fiebea

Beitrag von jeannylie 04.05.10 - 15:47 Uhr

Hi,
das sind dann Einnahmen aus Nicht-selbstständiger Tätigkeit.
Andere Anlage in der Steuererklärung. Du mußt das nicht in Deine selbstständige Tätigkeit "reinrechnen"(Bist Du als Tagesmutter Freiberufler oder Gewerblich tätig? #kratz ).

Von dem Mini-Job Verdienst wird Dein Beitrag zur SV ja direkt abgezogen. Du bist ja dann Angestellt, nur halt auf "kleiner" Basis.

Die Steuer die Du zahlst, ist wahrscheinlich eine Vorauszahlung auf die ESt, d.h. am Ende des Jahres machst Du ja Deine Erklärung.
Der Mini Job ist ja nicht wirklich steuerfrei, sondern es ist so wenig, das praktisch keine Steuer anfällt.

Verstanden? :-p
LG