Unser Zwerg (22 Miónate) nur unzufrieden und schläft unruhig.Normal???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetheart137 04.05.10 - 15:06 Uhr

Ist das wieder eine dieser Phasen ???

Seit 3 Nächten wird Kian wach und weint und lässt sich nicht beruhigen.
Er macht sich steif und sagt hin und wieder Kacka....
Er geht noch nicht aufs Töpfchen,weiß aber was da so vor sich geht.
Die Windel ist aber immer leer,also das kanns nicht sein.

Was dann? Wir dachten schon er hätte vielleicht Würmer.Das ist es aber auch nicht!

Er sagt auch tagsüber manchmal Kacka und die Windel ist auch leer bzw. auf den Topf will er auch nich.#schwitz

Dann ist es so das er sich momentan kaum selbst beschäftigen und nur rum jammert...Er meckert und meckert...

Wahrscheinlich gehört das wieder mal zur Entwicklung.Aber ich bin langsam am verzweifeln,möchte auch mal wieder durchschlafen und ein friedliches Baby haben ;-)

Wem gehts ähnlich???
Vielleicht kann man sich mal austauschen.


LG Sweety

Beitrag von ann-mary 04.05.10 - 15:26 Uhr

Was die Kleinen tagsüber erleben, wird im Schlaf verarbeitet. Meistens kann es Tage bzw. Nächte dauern, bis alles wieder in Ordnung ist.

Mein Sohn hat auch mal so ein paar Nächte hintereinander wo er weinend aufwacht, obwohl wach ist er eigentlich nicht wirklich, da er die Augen zugekniffen hat und sich ganz steif macht, wenn man ihn auf den Arm nehmen will. Also lasse ich ihn am besten in sein Bettchen und bleibe bei ihm. Man sollte ihn auch nicht wach machen bzw. berühren. Die meisten fangen an zu toben, zu bocken, wenn sie berührt werden.

Mit 22 Monaten ist es auch zu früh für die Toilette. Das Sauberwerden bei Jungs beginnt sowieso erst so mit 2 1/2 Jahren und dauert meist bis zum 4/5 LJ. Also "keep cool" und überstürze nichts mit dem Sauberwerden. Denn je mehr ihr versucht ihn auf das Töpfchen zu bringen, desto mehr sperrt er sich dagegen.

PS: Das Babyalter ist m.E. mit 1 Jahr abgeschlossen und dann beginnt das wilde Kleinkindalter ... ;-)

HG ann mit Jan, 2 1/4 J.

Beitrag von beatrix71 04.05.10 - 16:33 Uhr

hallo,
bei uns ist es ähnlich. sarah wird auch seit ein paar nächten nachts munter, letzte nacht war es 2 mal, und weint, aber sie sitzt dann in ihrem bettchen und hebt die arme zu mir hoch. wenn sie dann oben ist beruhigt sie sich auch gleich wieder, aber mit schlafen ist dann nix mehr. ich versuch zwar sie in den schlaf zu schaukeln, aber das funktioniert net. wenn ich sie wieder ins bett legen will dann schreit sie wie am spieß. also nehm ich sie dann mit rüber zu uns und ne halbe stunde später geht sie dann freiwillig wieder in ihr bett. sie schläft auch net wenn sie bei uns im bett liegt, da plaudert sie dann und sucht im dunkeln unsere gesichter und kichert. auch net das wahre, aber mein mann arbeitet und braucht halt seinen schlaf. und wenn sie nur daneben sitzt dann schläft er weiter und kriegt gar nix mit. wenn ich sie gleich wieder ins bett lege und sie schreit, dann wird er natürlich auch wach.
naja, hoffe, das ist nur eine phase, weil ich kenn das eigentlich von meinem "baby" nicht, ja, ich sag auch baby zu meiner kleinen süßen maus. das sollte man net so streng sehen wie meine vorschreiberin, ist ja nur eine verniedlichung ;-).

alles gute dir und ich wünsch uns das unsere kinder bald wieder wie gewohnt durchschlafen :-).

lg beatrix mit sarah 21 monate ( die übrigens auch noch net aufs töpfchen muß, es kommt die zeit wo sie will )

Beitrag von mimi1977 04.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo und herzlich willkommen und der Welt der Wachstumschübe;-)
Nein mal ehrlich!

Unsere Maus (22 Monate) hat grad auch so ne Phase.:-[ Man kann ihr als nichts recht machen und sie weiss selbst nicht, was sie will.#schrei
Dann wird ohne Grund einfach mal losgebrüllt#schrei und Kullertränen laufen#heul. Bei ihr ist das grosse Wort momentan "Angst haben" und "Passt nix"(Übersetzung Passiert nichts!).
Dazu kommen gerade alle 4 Eckzähne durch!#hicks

Ich hoffe, die Phase endet bald... aber ich hab die "Symptome" von 2jährigen gehört!? Also kann es ja noch ein bisschen gehen#zitter

Bis dahin hilft nur, Geduld und #tasse#tasse

mimi

Beitrag von punisher 04.05.10 - 18:24 Uhr

Bei meiner Süßen war das vor ein paar Wochen ähnlich.

Nachdem ich mir über alles mögliche den Kopf gemacht hatte, meine eine Freundin von mir, dass ich es doch mal mit einem Öl gegen Blähungen versuchen soll, und siehe da, so skeptisch ich war, scheinbar genau das richtige, denn zwei Tage später war Ruhe.

Vielleicht verträgt euer kleiner irgendwas im Essen nicht, und hat auch dahingehend Probleme?