Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lumasan 04.05.10 - 15:49 Uhr

Hallo,

ich es schon oben steht, ich weiss nicht recht, ob ich hier richtig bin. Wir haben einen Kinderwunsch, aber meine Frage geht eher um die Mens.

Wir haben ein 2 jähriges Kind. Nach der Geburt hab ich die Pille genommen. Vor ca. 5-6 Monaten aber abgesetzt. Seit dem kommt meine Regel immer sehr unregelmässig. Dies sieht wie folgt aus:

Januar - Regel
Februar - Keine Regel (Schwangerschaftstest negativ)
März - Regel
April - Keine Regel (seit ca. 5 Tagen überfällig)

Ist das normal? Wie lange braucht der Körper um sich an die Hormonumstellung zu gewöhnen?

Danke schonmal im vorraus.

LG,
Lumasan

Beitrag von friscosangel 04.05.10 - 16:02 Uhr

Also mir geht es genau so!
Ich habe im Oktober 2009 die Pille abgesetzt und nur alle zwei Monate (wenn überhaupt) meine Regel!
Ich habe gehört das sei normal, werde aber jetzt mal nen Termin beim FA machen, um mich abzusichern!

Beitrag von maja1404 04.05.10 - 16:05 Uhr

Huhu

Ich denke das es normal ist das du so unregelmässigkeiten hast.

Als ich damals die Pille weg gelassen habe hat es fast ein Jahr gedauert bis ich einigermassen von regelmässigkeit sprechen konnte.

Ich hatte unendlich lange Zyklen von mehr als 70 tagen dann habe ich irgendwann mal angefangen Ovaria comp zu nehmen und mein Zyklus hat sich somit auf sage und schreibe 32 Tage eingestellt,zwar so nach und nach aber relativ schnell fand ich.

Dein Körper muss ja jetzt alleine arbeiten und daher gib ihm zeit sich daran zu gewöhnen das er nun ohne Pille wieder in schwung kommen muss.

Ansonsten frag doch mal deinen FA nach Mönchspfeffer das soll den Zyklus helfen kürzer zu werden und den ES fördern.Das ist ein homöopatisches Mittel.

Lg maja

Beitrag von lumasan 04.05.10 - 16:10 Uhr

Danke! Das ist auf der einen Seite beruhigend, und auf der anderen Seite doch traurig. Wir wünschen uns doch ein 2. Kind :-)

LG,
Lumasan

Beitrag von tdhille 04.05.10 - 16:42 Uhr

Hallo,

es kann schonmal sein, dass der Körper längere Zeit brauch um sich nach der Pille wieder umzustellen!! Bei mir ging es zum Glück sofort und ich hatte direkt wieder einen 28 Tage Zyklus und war direkt im 2 ÜZ schwanger!!

Wenn es dich aber sehr stört, frag doch mal deinen Gyn um Rat. Vielleicht kann er mal Blut abnehmen um die Hormone zu bestimmen und dir helfen deinen Zyklus wieder zu normalisieren, bzw. regelmäßig zu machen!! ;-)

Lg Tanja #sonne

Beitrag von sunny-1984 04.05.10 - 18:49 Uhr

Hallo,

ich hab im Mai 2009 die Pille abgesetzt. Hab sie insgesamt 9 Jahre genommen.
Zuerst hatte ich meine Mens nach 45 Tagen, dann nach 52, dann nochmal nach 52 und jetzt so seit Januar pendelt es sich langsam ein auf zwischen 34 - 39 Tagen.

Bei mir hat es ein halbes Jahr gedauert...

Lg Sunny

Beitrag von -nawi- 04.05.10 - 20:37 Uhr

Huhu,

als ich damals die Pille abgesetzt habe, waren mein erster Zyklus auch 51 Tage lang. Im zweiten bin ich dann schwanger geworden und hab's erst in der 8. Woche bemerkt, da ich ja garnicht wusste, wann mein NMT ist.

Also, man kann auch mit langen Zyklen recht schnell schwanger werden, denn der ES findet i.d.R. ja trotzdem statt. Problem ist dabei halt nur die Warterei, wenn es nicht in den ersten Zyklen klappt. Da würde ich dann mal zum FA gehen und nach was Zyklusregulierendem fragen.

Viel Glück!

LG -nawi-