Frage zu Mutterschutzzeit und Urlaub- ich verzweifel...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von puma1932000 04.05.10 - 15:53 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich habe Linus am 01.07.2009 zur Welt gebracht.

Hatte seit Dezember 2008 ein Beschäftigungsverbot- mit 13 Tagen Urlaub von dem Jahr 2008.

am 01.06.2009 wäre ich dann in Mutterschutz gegangen, da mein errechneter ET am 13.7 sein sollte.

Linus wurde aber am 01.07 schon geholt- also 2 wochen eher.

Also war ich ja gar nicht 6 Wochen vorher in Mutterschutz. Werden die 2 Wochen hinten dran gehängt???? Also Mutterschutz nicht 8 Wochen sondern 10 Wochen nach der Geburt????

Und steht mir in dieser Mutterschutzzeit (insgesammt doch 14 Wochen, oder) Urlaub zu????

Ich hoffe, es hat mich hier irgendjemand verstanden.

Das Problem ist nämlich, dass ich im Juli wieder arbeiten gehen werde und ich wissen möchte, wie viel urlaub ich habe.

Hoffentlich kann mir jemand weiter helfen...
Die Personalabteilung sagt mir was von 20 Tagen#kratz versteh ich nicht

LG
Jessica

Beitrag von muffin357 04.05.10 - 20:01 Uhr

hallo -

also es ist so: Dein AG darf je VOLLEN Monat Elternzeit den Urlaub anteilsmässig kürzen, - in Deinem Fall also für die Monate 9-12 - und nein: die wochen, die das kind früher kam werden nicht hintendrangehängt.

lg
tanja

Beitrag von zwillinge2005 05.05.10 - 07:58 Uhr

Hallo Tanja,

woher hast Du die Info????

die 2 Wochen erden hintenf´drangehängt.

Anders ist es, wenn das Kind vor Beginn des Mutterschutzes geboren wäre. Die Zeit verfällt dann. Allerdings gilt dann wieder die "Frühchenregelung" mit 12 statt 8 Wochen Muschu nach Geburt.

LG, Andrea

Beitrag von zwillinge2005 05.05.10 - 07:56 Uhr

Hallo,

die zwei Wochen, die Dein Sohn zu früh geboren wurde werden "hinten dran gehängt". Du hast also insgesamt 14 Wochen Mutterschutz. Und bis zum Ende des Mutterschutzes steht Dir auch Urlaub zu. Also noch für Juli, August und September. Wieviele Urlaubstage hast Du denn normalerweise pro Jahr?

Dein "Resturlaub" müsste also 13 Tage aus 2008 plus 9/12 von 2009 sein betragen. Also insgesamt wahrscheinlich mehr als 20 Tage, oder? Oder meinte die Personalabteilung 20 Tage aus 2009 plus die 13 Tage aus 2008?

LG, Andrea

Beitrag von puma1932000 05.05.10 - 09:31 Uhr

Vielen Dank für deine Hilfe. Habe auch noch einmal hin und her gerechnet.
Es ist so:

13 Tage Resturlaub aus 2008
20 Tage Urlaub aus 2009 und
13 Tage Urlaub für 2010

Sind zusammen 46 Tage Urlaub die ich dieses Jahr nehmen muss. Und das auf 50 % Arbeit- da muss ich ja kaum arbeiten gehen....

LG

Beitrag von zwillinge2005 05.05.10 - 11:42 Uhr

Hallo,

soweit ich weiss, musst Du den Urlaub aus 2008 und 2009 nicht in diesem Jahr nehmen, sondern hast noch 2011 die Möglichkeit, bevor er wirklich verfällt. Den passenden Text dazu gibt es im Muschu Ratgeber.

LG, Andrea

Beitrag von puma1932000 05.05.10 - 13:08 Uhr

Danke... werd gleich noch einmal mit der Personalabteilung sprechen.