Vaterschaftsurlaub während des Mutterschutzes

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pinkypink1985 04.05.10 - 16:06 Uhr

Hallo, mein Mann kam heut auf die Idee das er gerne Vaterschaftsurlaub nehmen möchte, direkt nach der Geburt.

Geht das auch da ja dort auch der Mutterschutz ist?
Wo kann man sich da erkundigen?
Wie ist das mit dem Erziehungsgeld?

Danke für die Antworten#bla

Beitrag von amatzi 04.05.10 - 17:59 Uhr

Hallo pinkypink,

dein Mann kann Elternzeit in Anspruch nehmen, wenn du in Mutterschutz bist. Allerdings beträgt die Antragsfrist in der Regel mind. 7 Wochen vor Inanspruchnahme. Da der Geburtstermin ja noch nicht endgültig feststeht, muss man sehen, was man da mit dem Arbeitgeber vereinbaren kann.

Hier findest du ein paar Informationen zu Elterngeld und Elternzeit:
http://www.bmfsfj.de/Kategorien/Publikationen/Publikationen,did=89272.html

Gruß,
amatzi mit Bauchkrümel 16. SSW

Beitrag von co.co21 04.05.10 - 22:04 Uhr

Klar geht das, ist sogar ne super Lösung, denn in der Zeit bekommst du ja noch 100% Gehalt, wenn er dann Eltergeld bekommt.
Dann habt ihr nur von einem Gehalt weniger in der Zeit.

LG Simone

Beitrag von skbochum 05.05.10 - 07:07 Uhr



"Dann habt ihr nur von einem Gehalt weniger in der Zeit. "

Alles richtig, aber den Satz verstehe ich nicht.
Es ist doch die ganze Zeit nur bei einem Gehalt weniger #kratz,
da ja nur einer in Elternzeit gehen kann.
Der Vorteil ist hier doch eher, dass das Mutterschaftsgeld nicht auf die Elterngeldzeit der Frau angerechnet wird, oder nicht?

GrussGruss Susanne

Beitrag von emilylucy05 04.05.10 - 22:48 Uhr

Hallo!

Wir haben es auch so gemacht beim 2. Baby. Mein Mann hat es gesplittet. So ist er den 1. Lebensmonat zuhaus geblieben und wird demnächst noch den 6. Lebensmonat zuhause bleiben. Das haben wir beim Elterngeld antrag schon mit angegeben und in den beiden Monaten bekommt er sein Elterngeld nach seinem Verdienst.

LG emilylucy