Wie kocht ihr Apfel und Birne für die kleinen ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mummy26 04.05.10 - 16:14 Uhr

Hallo

Wie kocht ihr Apfel und Birne zum Nachtisch für die Kids ? Danilo steht total auf Williams-Christ-Birne aus dem Gläschen , aber ich finde das auf Dauer zu teuer wenn man es täglich gibt .
Er mag auch sehr gerne Apfel-Birne mit Keks .
Wie kriege ich das zuhause selbst hin ?

Lg

Beitrag von mauz87 04.05.10 - 16:24 Uhr

Hi,

Ich habe es so gemacht , weils mir nach ner gewissen Zeit auch einfach zu sehr ins Geld ging.Vorallem weil immer mehr davon gegessen wird.
Apfel habe Ich hier Jonagold oder Pink Lady genommen, geschält kleingeschnitten und mit etwas Wasser in einen Topf, Birne habe Ich Abate genommen sehr Süß und lecker.Da genau das gleiche geschält kleingeschnitten Kerne raus und ab in den Topf gute 10 Min gedünstet.
Sud an sich war kaum noch da...Dann habe Ich einfach entweder mit einem Mixer oder einer Gabel alles kleingemacht .Du kannst da natürlich dann auch Kekse druntermischen wir haben die von Alete genommen da die sich sehr schnell aufgelöst hatten.Und FERTIG =). Alina fand es auch lecker und Ich auch xD *grins* so habe Ich es mit allem was es an Obst gibt gemacht.Nur nicht immer mit Keks...

lG Tanja

Beitrag von co.co21 04.05.10 - 17:15 Uhr

Hallo,

ganz einfach:
Äpfel oder Birnen waschen, schälen, klein schneiden und weich dünsten. Bei Äpfel am besten säurearme Sorten nehmen wie Gala oder Jonagold.
Dann (evtl mit ein wenig Wasser) gut pürrieren, fertig :-D
Kannst du auch gut einfrieren

Das mit dem Keks bekommst du auch einfach hin, einfach nen Babykeks gut zerdrücken, oder wenn dein Kleiner das lieber mag, zermahlen, Obstbrei dazu, fertig! Kannst du auch mit Babyzwieback mal probieren.

LG Simone