nachteile der schlupfwarzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwiebel23 04.05.10 - 16:22 Uhr

ihr lieben,ich habe schlupfwarzen...leider habe ich schon vor der schwangerschaft,oft probleme damit gehabt..ich kahm mir weniger fraulich damit vor...jetzt bin ich schwanger nun gehts an das thema "Stillen"...ich weiss es gibt so nipletten,so heissen die auch wirklich,womit man sich die warzen auf langer zeit rausholen kann..aber funktioniert es auch von natur aus durch die schwnagerschaft? wer hat schlupfwarzen???

ich habe angst das ich mein kind damit nicht stillen kann,wo ich es aber gern stillen möchte...

dazu kommt,das ich am tag oft vertrocknete flüssigkeit in dem hohlraum habe,ist das schon milch??? denn durch drücken oder so,kommt nichts

wäre über antworten sehhrr dankbar

Beitrag von 4kinder 04.05.10 - 16:24 Uhr

Stillen geht trotzdem, meine Freundin hatte auch so eine Deformation und hat 17 Monate gestillt

Beitrag von qrupa 04.05.10 - 16:35 Uhr

Hallo

ich stille Trotz schlupfwarzen seit 20 Monaten. Das anlegen war anfangs etwas knifflig, aber mitz der richtigen technik und jemdem der es einem ganz in Ruhe zeigt klappt das gut. Inzwischen stehen sie von allein etwas raus, wenn auch noch bei weitem nicht so sehr wie bei anderen Frauen. Die allerersten Tage habe ich Stillhütchen gehabt, die ich aber furchtbar fand udn nachdem mir jemdn gezeigt hat wie es auch ohne geht, hab ich die Dinger nie wieder angefasst.

LG
qrupa

Beitrag von windelrocker 04.05.10 - 16:39 Uhr

in dem buch hier steht auch viel ...


http://www.amazon.de/Das-Stillbuch-Hannah-Lothrop/dp/3466344980/ref=sr_1_6?ie=UTF8&s=books&qid=1272983903&sr=8-6

find dass spitze! immer wieder gute tips usw zum nachlesen.

habs mir bestellt ... war ein tip meiner sis und ich bin so froh dass ich das buch hab!

lg, carina

Beitrag von bobberla345 04.05.10 - 16:45 Uhr

Hallo,

geht alles man braucht nur etws Geduld und eine gute Hebamme oder Schwester im KH die einem dabei hilft. Ich habe bei meiner Emma auch gestillt am Anfang mit Stillhütchen und nach paar Wochen ging es auch ohne und das 14 Monate lang:-)

LG Sonja die es auch diesesmal wieder macht denn es gibt nichts schöneres als Stillen:-)

Beitrag von maylu28 04.05.10 - 16:58 Uhr

Hallo,

ich hab eine Flachwarze und eine Schlupfwarze gehabt. Ich habe mit Brustwarzenformer gearbeitet.

http://www.medela.com/D/breastfeeding/products/formers.php

Ich hab sie vor der Geburt schon benutzt aber ich fand es hat nicht arg viel gebracht. Aber dann beim Stillen waren sie super. Ich hab sie immer eine zeitlang vor dem Stillen getragen, dann waren die Warzen zum Stillen ganz gut. Musste sie nur am Anfang tragen vielleicht eine Woche, dann kam mein Sohn ohne gut zurecht, hat sie einfach rausgezogen.
Das gute am Stillen war, ich hab 13 Monate gestillt, jetzt sind die Warzen super draussen. Fuers 2te Kind muss ich garnichts mehr machen.

Alles Liebe,
Maylu

Beitrag von zwiebel23 04.05.10 - 17:09 Uhr

also bräuchte ich nur jemanden,der mir das vielleicht alles erklärt...das freut mich...habe mir oft schon gedanken darüber gemacht,ob ich überhaupt stillen kann,aber wenn das doch so einfach ist,wie ihr alle sagt,dann bin ich ja beruhigt...

ich danke euch allen