Warum wollen babys getragen werden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von selen27 04.05.10 - 16:57 Uhr

Hi,

frage steht oben. Ist es die angst vor unsere welt oder ist es einfach, weil sie sich dran gewöhnen?

Unser zweites ist 8 wochen alt und man kann sie nicht ablegen ohne das sie weint. Ich hab aber noch andere pflichten, wie 2 jähriges kind das mein geduld jeden tag aufs neue auf die probe stellt und den ganzen haushalt. Bitte keinen tragetuch als lösung vorschlagen. ich hab die von babybjörn von der ersten liegen, die ich sowieso nicht benutzen kann, weil die große vor eifersucht uns nicht an das baby ranlassen möchte und jeden tag schlimme wutanfälle und rumgeheule haben. Die wollen wir uns ersparen, da sie ohnehin schwirig und willensstark ist.

selen

Beitrag von lalal 04.05.10 - 17:04 Uhr

Babys wollen getragen werden weil sie Traglinge sind und die Nähe zur Mama brauchen. Ja auch die ungewohnte Welt ist daran "schuld".


Ich empfehle dir als erstes den BB feierlich zu verbrennen und anschließend in ein Tragetuch zu investerieren.(auch wenn du das nicht ören willst) Deiner großen Tochter gibst du vielleicht ebenfalls ein Tuch und wickelst ihr eine Puppe dort ein, vielleicht kann sie es dann besser akzeptieren.
Binde deine Tochter in die Babypflege mit ein, soweit wie es eben geht das lindert die Eifersucht auch.

Du schreibst deine Tochter lässt dich nicht ans Baby ran und du kannst dein Baby aber nicht ablegen? Wie machst du das dann?

Du musst deiner Tochter geduld entgegenbringen und ihr zeigen das ihr Geschwisterchen den Platz nicht streitig machen will und das ihr beide lieb habt. Nutz die Zeit wenn das Baby schläft und beschäftige dich intensiv mit deiner Tochter.

lg

Beitrag von qrupa 04.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo

biologisch betrachtet gibt es drei Kategorien von Säugetiere.

1. Nesthocker: die werden in aller Regel blind und taub und meist nackt geboren. Sie können über Stunden oder sogar Tage allein bleiben während die Eltern auf Futtersuche gehen

2. Nestflüchter. Die kommen schon als Miniaturausgabe ihrer Eltern zu Welt, stehen oft innerhalb weniger Minuten auf eigenen Beinen und könenn mit der Herde mitziehen

3. Traglinge. Dabei gibt es die passiven Traglinge, wie z.B. Känguruhs, die ihre Jungen im Beutel tragen, oder aktive Traglinge, wie z.B. Affen bei denen sich die Jungen aktiv an ihren Eltern festhalten.

Menschenbabys gehören biologisch betrachtet zu den aktiven Traglingen. Das kann man toll an verschiedenen Refelxen sehen. Der Greifrefelx an Händen und Füßen zum Beispiel, aber auch dass Babys wenn man sie hochnimmt die Beine anwinkeln udn sich damit an der Hüfte der Mutter festklammern.

Der mensch ist ja nicht als sesshaftes wesen geschaffen worden. Wir waren anfangs Nomaden. Und da wir keine Baumbewohner sind, die ihre Jungen in einem sicheren nest zurücklassen können und auch keien Erdbauten graben in denen wir unsere Jungen lassen können wo sie vor Feinden sicher wären udn auch sdie menschliche Muttermilch nicht darauf ausgerichtet ist Babys länger allein zu lassen. Also haben Menschenmütter von anbeginn an ihre Babys immer bei sich getragen.

Es hat also rein gar nichts mit angewöhnen oder gar verwöhnen zu tun sondern sind die angeborenen Urinstinkte unserer Babys. Sie haben noch keine Objektpermamnez. Sie wissen nicht, dass Dinge, die man nicht sehen kann trotzdem da sind. Sie wissen auch nicht, dass sie in einer sicheren warmen Wohnung sind und Mama nur eben schnell mal im Zimmer nebenan. Sie haben nur ihre Urinstinkte, die ihnen sagen, wenn sie nicht bei Mama auf dem Arm sind, sind sie verloren gegangen und wenn sie nicht ganz schnell gefunden werden, werden sie verhungern, erfrieren oder der nächste Säbelzahntieger wird sie fressen.

Wenn du nicht tragen willst, dann wird dir nichts anderes übrig bleiben als so weiter zu machen wie bisher. Aber getragen werden ist ein Grundbedürfnis unserer Babys, genau wie schlafen und essen. Es ist einfach die artgerechteste Methode bei sidnem Baby zu sein. Kinderwagen und co gibt es erst seit ca 150 Jahren. Vorher war auch hier das Tragen ganz normal.

LG
qrupa

Beitrag von schwilis1 04.05.10 - 17:16 Uhr

babys wollen getragen werden weil wir sie 10 Monate in unserem Bauch durch die gegend getragen haben, zusätzlich dazu wollen sie einfach die Nähe und Wärme... plus Geruch der Mutter und Herzschlag.
im grude genommen wollen sie so weiterleben wie in der Gebärmutter... :)

wenn du kein Tragetuch möchtest, dann ne manduca, mai tai, ergo oder sonstiges...

ich denke auch es wird einfacher für die große wenn sie mithelfen darf. puder reichen, windel reichen :) sowas

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 19:33 Uhr

weil sie sich daran gewöhnen, naja ich kenne viele die es nicht wollen, meine eingeschoßen.