paukenroehrchen verstopft - was wurde bei euch gemacht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lene76 04.05.10 - 17:02 Uhr

hallo,

die roehrchen meiner kleinen sind seit 3 monaten verstopft. wir sollten eigentlich demnaechst einen termin beim HNO haben, aber der wurde auf ende juli (#schock) verschoben (wir leben grad in GB und sind auf die gnaden des NHS angewiesen - ihr wisst alle garnicht, wie guts euch in der hinsicht in D geht).

egal, wollte nur mal fragen, wie deutsche aerzte das handhaben, wenn die verstoft sind. lassen die auch kinder monatelang damit rumlaufen? kann das was passieren (ausser neuer paukenerguss, was bei uns glaube ich der fall ist. meine tochter hoert wieder schlechter)? ich komm ja jetzt wieder monate lang nicht an den HNO doc ran und kann ihn daher auch nicht fragen..

danke,
lene

Beitrag von carmaus85 04.05.10 - 18:39 Uhr


Hallo,

kann dir nur von uns Berichten, wie es uns im Februar ergangen ist.

Mein Sohn (5) bekam ein Paukenröhrchen und es kam zu Blutungen, wodurch das Röhrchen verstopfte. Die Ärztin gab uns 1 Woche Zeit und noch ein paar Tropfen für´s Ohr mit. Es löste sich und alles ist gut.

Wenn es sich nicht gelöst hätte, hätte meinem Sohn ein neues Paukenröhrchen eingesetzt werden müssen.

alles Gute,
Carmen