Wie Taufpatin fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brille09 04.05.10 - 18:51 Uhr

Hallo zusammen!

Wir treffen uns am Samstag mit der - gewünschten - Patin unseres Kindes. Sie weiß noch nichts davon (vielleicht ahnt/hofft/befürchtet sie, keine Ahnung) und wir wollen sie eben am Samstag fragen.

Ich kenns halt nur beim Firmpaten, dass man da zum "Bitten" geht und auch ne Kleinigkeit mitbringt. Jetzt weiß ich auch nicht, wie ich das bei der Taufpatin machen soll? Schenkt man da auch was kleines? Oder nicht? Und wenn ja, was? Und so direkt fragen? Oder lieber etwas "durch die Blume"? Ich hätt halt gemeint, dass ich evtl. eine Karte mach (so aus der Sicht des Babys) evtl. mit nem 3D-Bildchen drauf und einer Taufkerze, ... und halt so in der Richtung "Willst du meine Taufpatin werden?" oder findet ihr das blöd? Und dazu noch eine Kleinigkeit, ein Buch, CD oder irgend sowas?

Beitrag von aaaaaaaaa 04.05.10 - 19:04 Uhr

Wenn mich jemand so fragen würde, würde ich mich freuen ;-). Also ich finde die Idee gut. Viel #klee für Samstag. Liebe Grüße, aaaaaaaaa mit #stern und #ei 11 SSW.

Beitrag von sunmelon 04.05.10 - 19:13 Uhr

Ich finde die Idee gut.

Wir haben unsere zukünftige Taufpatin auf unserer Hochzeit betrunken gemacht und dann hat sie zugesagt und am nächsten Tag hat sie sich immernoch darüber gefreut. #rofl

Auf der anderen Seite wollte ich auch das eine Freundin von mir die Patenschaft übernimmt und irgendwie hat die gar nicht gut reagiert, ihr war das alles zu viel. Das war die nüchterne Frage.

Ich denke, mit deiner Idee bist du gut dabei.

Viel Glück dabei

Steffi 23. SSW

Beitrag von sf1606 04.05.10 - 19:28 Uhr

Wir haben unsere Wunschpaten erst nach Alexanders Geburt (bei ihrem ersten Besuch bei uns nach der Geburt) gefragt, ob sie sich das vorstellen könnten und seine Paten werden möchten. Ohne Geschenk oder so, einfach nur gefragt und eben auch deutlich gemacht, dass wir sie nicht drängen oder "verpflichten" wollen, sondern uns einfach sehr darüber freuen würden. Beide haben zugesagt und haben sich auch gefreut. :-D

Die Idee mit der Karte finde ich sehr schön! Aber ein Geschenk halte ich nicht wirklich für notwendig.

LG,
Silke

Beitrag von frederike05 04.05.10 - 19:36 Uhr

Hallo!

Ich find die Idee total süß und ich hätte mich gefreut, wenn ich so gefragt worden wäre, viel Glück am Samstag.

Liebe Grüße Frederike #blume

mit Lena 11 Jahre und inside 14.Woche #huepf