Wer hat auch zu hohe Prolaktinwerte?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicki82ob 04.05.10 - 19:57 Uhr

Hallo Mädels

Bekommt ihr dagegen Medikamente? Wenn ja welche?

Lg Nicki

Beitrag von cwallace 04.05.10 - 20:48 Uhr

Ich!
Zumindest bei der vorletzten Blutuntersuchung, aber da hab ich mich auch vorher über den Arzt aufgeregt... ;-)

Bekomme morgen das Ergebniss der letzten Blutabnahme, dann kann ich Dir sagen was dagegen bekomme... was musst Du nehmen?

Lg

Beitrag von nicki82ob 04.05.10 - 20:50 Uhr

Ich bekomme noch gar nichts... muss Montag zur 2 Blutuntersuchung und wenn Prolaktin wieder erhöht ist sagte er dann gucken wir wegen einem Medikament

Beitrag von cwallace 04.05.10 - 21:00 Uhr

Wenn ich dran denke, meld ich morgen bei Dir wenn ich weiss wie es bei mir aussieht...

Beitrag von hasi59 05.05.10 - 06:28 Uhr

Meiner war leicht erhöht (25,8) und ich bestand auf medikamentöse Behandlung. Ich bekam dann 1/2 Dostinex pro Woche.


LG
Hasi

Beitrag von mary2006 05.05.10 - 17:43 Uhr

Das wurde bei mir auch im Dez. festgestellt. Dann bekam ich Mönchspfeffer verschrieben. Soll wohl indirekt das Prolaktin senken u. anschließend auch einen besseren ES bewirken... hat aber nicht geklappt.
Jetzt versuchten wir es mit Clomifen, auch vergeblich. Muss jetzt einen Zyklus pausieren #aerger, dann wieder Clomifen...

Also sorry, aber das mit dem Prolaktin ist glaub nicht so einfach hab ich das Gefühl...vielleicht ein Lottogewinn damit man keinen Stress mehr hat?#freu