PMS nach Mens?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kasiru 04.05.10 - 20:01 Uhr

Guten Abend ihr lieben, muss euch noch mal löchern :-p

Gehöre noch nicht so richtig hierher. Aber jetzt bin ich etwas verunsichert und frage euch um eure Meinung.
Ich habe eigentlich nie starke PMS, kaum Unterleibsziehen oder so. Nun hatte ich am 30. meine Mens, sie ist schon wieder vorbei (war nur sehr kurz). Nun habe ich allerdings jetzt erst vermehrt ziehen im Rücken, im Unterleib. Abends und Mittags starke Übelkeit und fühle mich abgeschlagen. Habe aber auch einen Test (vor der Mens gemacht), der war negativ, fühlt sich irgendwie alles nach "schwanger" an. Habe auch 1 kg zugenommen und mein Bauch ist richtig aufgebläht. Aber Schwangerschaft ist ja ausgeschlossen.
Können solche Symptome von einer Zyste kommen oder kann so etwas schon mal vorkommen? Ich hatte mal eine Zyste, aber da bleib auch die Mens aus. War Anfang April bei der FÄ und da war alles paletti...

Was meint ihr. Klar, wenn es nicht besser wird gehe ich die Tage mal zum Arzt...

LG
kasiru