Altersunterschied?!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zwergli1980 04.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo Ihr lieben

Ich habe eine Frage, ich habe einen Sohn der ist 3.5 Jahre und eine Tochter 10 Monate. Nun bin ich wieder schwanger und das Baby kommt im Januar 2011 auf die Welt Was für Altersunterschiede habt ihr und wie geht es Euch damit?

Liebe Grüsse

Beitrag von sancha01 04.05.10 - 20:11 Uhr

Hi zwergli!
Ich habe einen Sohn der im Juli 5 Jahre alt wird und eine 15 Monate alte Tochter. Und jetzt kommt der Coup: Ich bekomme auch im Januar 2011 mein 3. Kind!!! :-D
LG Sancha

Beitrag von ines01.06.79 04.05.10 - 20:40 Uhr

Huhu!!!

Meine kinder sind 15 Monate auseinander!!!
Ist schön aber auch stressig!
Am schönsten ist es jetzt zur Zeit, weil sie schon miteinander spielen können!!!

Das sieht sooo süß aus!!!

lg ines die diesen altersunterschied immer wieder wählen würde!!!!

Beitrag von yozevin 04.05.10 - 20:48 Uhr

huhu

meine beiden sind 11 monate auseinander, es ging etwas schneller, als wir es geplant hatten mit nummer 2!

es ist schon relativ stressig, aber es ist auch total schön! und vor allem hatte aria den besten großen bruder, den sie bekommen konnte.... ;-)

LG Yoze

Beitrag von mami71 04.05.10 - 20:49 Uhr

Hallo,
meine ersten beiden Jungs sind nur fast 19 Monate auseinander.
Zum Anfang war es ein bißchen stressig. Ab dem zeitpunkt wo die gemeinsam im Kindi waren war und ist es bis heute wunderbar.
Klar sind die nicht immer der gleichen Meinung, und es fleigen mal kurz die fetzten, aber das ist eher harmlos-

Zu meiner Tochter, heute 12 sind 6 und 4 Jahre zu meinen beiden großen unterschied.

Das war bis vor ca 9 Monaten wunderbar. Nun ist sie aber ein pupertierendes Mädchen und icht immer ganz einfach.
Da flliegen die Fetzten zwischen meinem 16 jährigen und Ihr scho eher.

Mein großer ist da eher der ruhende Pool.

Der altersunterschied zu meinem Kleinsten, 4 Jahre ist nun 14,12 und 8 Jahre.

Mit ihm ist es einfach nur super.
Er ist sozusagen der King.

Im Juli erwarte ich nun wieder ein Baby.

Meine Kinder, ob groß oder Klein freuen sich alle schon auf Ihre Schwester.


LG
jana

Beitrag von baldurstar 04.05.10 - 20:59 Uhr

der älteste ist am samstag 4 geworden, sein bruder ist 18 monate jünger als er und die jüngste ist 13 monate jünger als der mittlere :)

ich muss sagen die umstellung von 1 auf 2 kinder fand ich gewöhnungsbedürftiger als von 2 auf 3.

mir geht es mit den geringen abständen sehr gut. die kinder können herrlich zusammen spielen. die jüngste ist in der entwicklung enorm weit vorraus, sie kann ja so viel vom grad mal 13 monate älteren bruder abschauen :)

der alltag läuft super. kinder in der früh fertig machen geht ratz fatz. der große wird zuerst angezogen, während er seine zähne putzt mache ich die andren zwei fertig.
einkaufen etc ist auch alles kein problem find ich.

Beitrag von sleepingsun 04.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

also bei uns sind es 20,5 Monate und ich finde es klasse! War von Anfang an kein großes Problem. Der große war nicht eifersüchtig und nach kurzer Zeit war alles super eingespielt. Inzwischen läuft es total reibungslos und die beiden können sehr schön miteinander spielen. Sie haben sich auch sehr lieb und wollen am liebsten immer beieinander sein.

An sich würde ich wieder so einen Alterunterschied bei Nummer 3 wählen, aber da ich schon zwei Kaiserschnitte hatte, wird es aus diesem Grund etwas länger dauern. Sicher ist sicher. Hab da einfach ein bisschen Angst, da meine Narbe bei Nr. 3 schon so dünn war zum Schluß. Naja, mal abwarten wies dann letztendlich ist.

Liebe Grüße

Nicki mit Stefan (*01.06.07) und Zoey (*12.02.09)

Beitrag von misscatwalk 04.05.10 - 21:59 Uhr

also wir haben zwischen den Kindern einmal 14 dann 21 und dann 18 Monate Altersunterschied , insgesamt also 4 Kinder . Für die Kinder ist das wirklich toll auch wenn sie z. T. sehr verschieden sind .
Klar manchmal ist es natürlich stressig aber einiges ist auch einfacher weil man viele Sache halt parallel durch ziehen kann und das dann sozusagen ein Abwasch gibt . Auch bei Ausflügen oder so brauch man sich keine großartigen Gedanken machen ob das denn auch für alle etwas ist usw. und wenn sie sich streiten brauch ich in der Regel wirklich nur selten eingreifen weil sie auch weitgehen "gleich auf " sind . Momentan finde ich es mit dem kleinsten ( jetzt 1,5 Jahre alt ) noch ein wenig schwierig wenn sie alle zusammen sind weil die 3 " großen" können mittlerweile schon echt viel miteinander anfangen und wirklich toll zusammen spielen ( ist halt schon kein typisch kleinkindhaftes Spielen mehr ) na ja und der kleine macht halt noch alles kaputt und die Großen fühlen sich dann oft von ihm gestört . Das ist zwar auch bei größeren Altersabständen oft ein Problem aber momentan freue ich mich wenn Nr. 4 auch so 2,5 - 3 Jahre alt ist und auch richtig mitspielen kann so will er natürlich auch schon immer live dabei sein aber da muß ich dann halt viel hinterher damit er nicht den mühselig gebackenen Sandkuchen mit dem Bobbycar überfährt oder nicht das gerade entstandene Bild mal ganz genau begutachtet ;-) . Aber nur die beiden Kleinen mit den 18 Monaten zusammen klappt sehr gut, die spielen dann ebenfalls sehr schön zusammen.

Beitrag von naykab 05.05.10 - 06:27 Uhr

Hi!

Meine Kinder sind 6 1/4 Jahre auseinander. Ich hätte ehrlich gesagt noch lieber ein paar Jährchen gewartet, aber irgendjemand dachte da anders!
Mein erstes Kind bekam ich mit knapp 22 Jahren, 10 Jahre später wäre also noch absolut passabel gewesen! Meinem Mann war das egal!

vg und alles Gute
naykab

Beitrag von madmat 05.05.10 - 07:51 Uhr

Hallo,

meine Kinder sind:

Junge (10 Jahre alt)
Junge (7 Jahre alt)
--die beiden verstehen sich bis auf wenige Ausnahmen blendend!

Junge (5 Jahre alt)
--obwohl er schon 5 ist, sind seine Interessen sehr abweichend von denen seiner Brüder. Spielt daher lieber allein.

Tochter (fast 17 Monate)
--ist der Liebling aller, noch jedenfalls ;-)

Große und kleine Altersunterschiede zwischen den Kindern haben immer ein Für und Wider.
Große Abstände sind gut, weil man alles lockerer angehen lassen kann, weil das Kind ja schon größer ist, und besser begreift, warum Mama nicht immer so schnell zur Stelle sein kann. Können ggf. später eine gute Hilfe sein.
Kleinere Abstände zwischen den Kindern sind klasse, weil die Kinder mehr miteinander anfangen können nach einer gewissen Zeit. Sie haben eher gemeinsame Interessen.

LG und alles Gute

Beitrag von yamyam74 05.05.10 - 09:40 Uhr

Unsere sind so geboren:
Juli 93
April 95
Januar 01
Sept 05
Juli 07
und unser Krümel soll am 3. Sept. 2010 auf die Welt kommen

Es passt so alles sehr gut zusammen. Ich denke mal, Du wirst das gut hinbekommen. Bei uns sind dann auch 3 Kleinere kurz hintereinander.
Es ist eine Herausforderung, die viel Spaß, aber auch Kraft kostet... aber die Kraft lohnt sich:-))) Und immer daran denken: DU BIST AUCH NOCH DU UND NIMM DIE AUSZEITEN UM AUFZUTANKEN!!!

LG

Beitrag von nic1976 05.05.10 - 10:37 Uhr

Hallo

Meine Kinder sind so :

Junge (10 Jahre)
Junge (8 Jahre)
Junge (fast 21 Monate)

und jetzt bin ich in der 34.SSW.

MFG nic1976