Nachbarin erzählt von versteigerung wen soll ich glauben????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von steffie78b 04.05.10 - 20:14 Uhr

Hallo ich habe ein problem und zwar,
Wir haben eine wohnung angebietet von unsere vermieter es ist eigentum von der wohnung.
Da vorher die wohnung eine geschellschaft gehört hat er sie abgekauft jetzt haben wir die wohnung genommen.
Später haben wir die nachbarin kennengelernt Eine alte frau 60 jahre alt erzählt viel wenn der tag lang ist. beispiel sagt sie mir was ich alles machen muß das ich mit dem hausmeister in verbindung setzten soll habe ich schon längst getan habe angeblich soll mein strom nicht gehen. Es war aber jemand deswegen schon draußen.
Und jetzt erzählt sie das meine wohnung versteigerungt wird habe sofort mein vermieter drauf angesprochen es sagt die wirt nicht verkauft.
Und angeblich macht der vermieter nix ich habe ihn angerufen er kam sofort raus und das gemacht was ich gesagt habe.
Sonst hätte bestimmt der hausmeiter doch was gesagt wenn soll ich den glauben. Habt ihr ein tip für mich!!!!
Ich entschuldige mich für die schreib fehler aber ich weiß nicht was ich denke soll....
Ich freu mich auf antwort
gruß stefanie:-D

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 04.05.10 - 20:47 Uhr

Hmmm..wenn es nur Schreibfehler wären....
Aber das hier...
"Wir haben eine wohnung angebietet von unsere vermieter es ist eigentum von der wohnung. "
...verstehe ich echt nicht.

#kratz#kratz

Beitrag von annelie.77 04.05.10 - 20:54 Uhr

Puh, dein Text ist echt hart, ich hoffe, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist. Sorry, aber das ist wirklich schrecklich :-(

Selbst wenn die Wohnung versteigert wird ändert sich für euch erstmal nichts. Evtl. zahlt ihr dann die Miete dann an einen anderen, aber das ist ja wurscht.

Also, ruhig bleiben und abwarten!

LG

Anne

Beitrag von hexlein77 04.05.10 - 21:07 Uhr

>>Selbst wenn die Wohnung versteigert wird ändert sich für euch erstmal nichts. Evtl. zahlt ihr dann die Miete dann an einen anderen, aber das ist ja wurscht.<<

Sorry, aber das war wohl auch nicht gerade Korrekt, oder? ;-)

lg vom hexlein

Beitrag von annelie.77 04.05.10 - 21:25 Uhr

Ach ja, wer im Glashaus sitzt ... ;-)

Aber im direkten Vergleich habe ich mich nicht so schlecht geschlagen oder ;-)

Beitrag von hexlein77 05.05.10 - 15:23 Uhr

#rofl

Nein, keine Sorge. Dagegen war dein Sätzchen ja noch richtig goldig! ;-)

Beitrag von wasteline 04.05.10 - 21:36 Uhr

Was erwartest Du für Antworten?
Wir kennen Deinen Vermieter nicht, wir kennen den Hausmeister nicht und Deine Nachbarin auch nicht.

Sollte die Wohnung tatsächlich versteigert werden, dann trifft das zu

http://www.anwalt.de/rechtstipps/schutz-des-mieters-in-der-zwangsversteigerung_003560.html

Beitrag von arkti 04.05.10 - 22:06 Uhr

Schreibfehler?
Wenn es die mal nur wären ......

Warte doch einfach ab.

Beitrag von bille2000 04.05.10 - 23:33 Uhr

Kaum schreibt hier jemand nicht im besten Deutsch wird er niedergemacht. Das finde ich echt arm. Eine wirklcihe Antwort hat Dir ja leider niemand gegeben, also sage ich mal was ich denke ;-)

Die Nachbarin scheint den Eindruck zu machen, als wenn sie gerne überall ihre Nase reinsteckt und viel erzählt wenn der Tag lang ist. Ich würde ehrlcih gesagt nciht viel geben auf ihre Worte. Mach Dir ein eigenes Bild von dem Vermieter. Wenn Du keine Probleme hast, ist doch alles in Ordnung!

Die Nachbarin scheint nach Aufmerksamkeit zu suchen. Sage ihr vielen Dank für Ihre Informationen und denk Dir deinen Teil ;-)

Viel Spaß in der neuen Wohnung!

Bille

Beitrag von accent 04.05.10 - 23:44 Uhr

Die Nachbarin, die "alte Frau" mit 60 Jahren...
Das fand ich ja am besten!
Linda

Beitrag von annelie.77 05.05.10 - 07:10 Uhr

Guten Morgen,

sie hat durchaus hilfreiche Antworten bekommen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

LG

Anne

Beitrag von accent 05.05.10 - 12:59 Uhr

Meinst Du mich??? Ich hab mich nur amüsiert, dass sie eine Frau mit 60 Jahren als "alte Frau" bezeichnet.
Was willst Du denn damit sagen: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil??? Das kapier ich nun gar nicht.
Linda

Beitrag von annelie.77 05.05.10 - 13:39 Uhr

Gaaaaaanz ruhig ;-)

Natürlich meinte ich dich NICHT! Ich habe der guten Frau vor Dir geantwortet, die meint, dass keine sinnvollen Antworten kamen. Aber die kamen ja.

LG

Anne

PS: Ja ja, mit 60 ist man schon fast in der Kiste ;-)

Beitrag von wasteline 05.05.10 - 18:44 Uhr

Hast Du in Deiner Glaskugel gelesen oder woher nimmst Du Deine Erkenntnisse über die Nachbarin?

Die Nachbarin scheint.........Die Nachbarin scheint...............

Vielleicht hat die Nachbarin ja die richtigen Informationen und der Vermieter spielt ein falsches Spiel. Für diesen Fall habe ich der TE einen Link gesetzt, damit sie weiß, was ihr eventuell passieren kann.

Beitrag von cinni79 05.05.10 - 16:33 Uhr

HI,

also wir leben in einer Wohnung die zwangsverwaltet wird, weil die "Besitzerin" die Raten an die Bank net mehr zahlen konnte. Und jedesmal wenn wieder eine Versteigerung stattfindet, werden wir DAVOR schriftlich benachrichtigt. Also selbst wenn es so sein sollte, müsst ihr (ich glaube die müssen das machen) vorher davon wissen. Ihr könntet ja selber die Wohnugn kaufen wollen. Daher denke ich nicht das die ältere Dame recht hat, sondern "nur" reden will.

LG