Lüge

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Laila-Maja 04.05.10 - 20:31 Uhr

Hallo,
ich bin derzeit ziemlich verzweifelt. Ich erzähle euch die Geschichte, ganz grob:
Mein Mann hat ein Kollege, dem haben wir ein paar Babysachen (Laufstall, Wärmelampe, Badewanne) im Juli 2009 ausgliehen. Als ich schwanger wurde, hat er dann im Dezember 2009 ihm gesagt, dass wir die Sachen wieder brauchen. Jedenfalls vergingen Wochen über Wochen und nix kam zurück. Ich weiss nicht, ob mein Mann es vergessen hat oder der Kollege. Jedenfalls bin ich jetzt sehr genervt und will halt die Sachen wieder haben, da wir Ende Mai Nachwuchs bekommen.
Am verganenen Samstag wollte mein Mann die Sachen mitbringen. Er meinte, als er heimkam, dass er die Sachen in seinem Büro vergessen hatte. Ich frage nach, warum die Sachen im Büro stehen und sie die Übergabe nicht auf dem Parkplatz gemacht haben #kratz (ist ja auch umständlich!). Er meinte, dass der Kollege das zu ihm ins Büro gebracht hat und "stell dir vor, wie´s bei mir jetzt aussieht!" Ich war misstrauisch und frage nach: "Du schwindelst doch! Du hast die Sachen nicht!" Er sicherte mir zu, dass es so sei und er fährt gleich am Montag hin (hat er frei) und holt die Sachen ab.
Als ich vom FA-Termin kam, gestand er mir, dass die Sachen doch nicht da sind! #schock:-[#wolke
Hallo? Mein Mann lügt mich wegen sowas an.... Was soll ich davon halten? Ich finde, das ist ein Vertrauensbruch. Wegen sowas lügen?!?! Ist doch ne Frechheit!
Und was macht er? Bringt mir heute ne Schachtel "I love Milka" mit....

Ich bin echt traurig über das, was er mir angetan hat.

Hab das Gefühl, er nimmt die Situation nicht ernst und vor allem mich nicht. Hab ihm aber gesagt, dass er froh sein soll, dass ich derzeit Hochschwanger bin (37. SSW), sonst hätte ich anders gehandelt. Ich brauch jetzt keinen Stress.

Danke für euer Ohr.

LG
Maria #heul#heul

Beitrag von piepmatz306 04.05.10 - 20:51 Uhr

Liebe Maria.

Fühl dich gedrückt#liebdrueck

Du bist in der 37.SS und die ausgeliehenen Babysachen sind noch nicht wieder da??? Da wurd ich auch ausrasten und das ohne SS-Hormone;-)

Wie du reagierst ist völlig normal und tret deinen Mann mal in den Hintern oder such selbst den Kontakt zu dem Kollegen. Ist ja auch nicht die feine Art vom Kollegen#aerger

Euer Baby könnte jederzeit kommen#schwitz Und dann kommt noch der Nestbautrieb und nichts ist fertig...Ich fühle und leide mit dir#liebdrueck#cool

ABER ich muss sagen, lieb das dein Mann Milka mitgebracht hat. Hätte meiner nicht:-p

LG Romy

Beitrag von Laila-Maja 04.05.10 - 20:54 Uhr

Aber er hat mich bewusst angelogen. Das finde ich draist!
Da kann ich eine Entschuldigung mit Milka nicht hinnehmen.
Für mich ist es ein Vertrauensbruch!

Beitrag von pupsismum 04.05.10 - 20:55 Uhr

>>Ich bin echt traurig über das, was er mir angetan hat. <<

Ja, war echt extrem böse von ihm, zu schwindeln, weil er vermutlich einfach verpeilt hat, sich um die Sachen zu kümmern. (Achtung... Ironie!)

Für ihn war das Anliegen wohl nicht sooo wichtig, wie für dich.

War sicherlich nicht nett, dich diesbezüglich anzuschwindeln, allerdings möchte ich auch nicht wissen, wie heftig du ihm Ignoranz, Respektlosigkeit und Egoismus vorgeworfen hättest, wenn er gleich die Wahrheit gesagt hätte.

Viel ruhiger darauf hättest du vermutlich auch nicht reagiert, fürchte ich.

Entspann dich, es ist noch ein wenig Zeit und spätestens nach deinem Ausbruch heute, wird er sich schleunigst um die Sachen kümmern.

Alles Gute für dich und dein Baby
p

Beitrag von luci82 04.05.10 - 21:28 Uhr

Wahrscheinlich war er einfach in einer blöden Situation: der Kollege bringt das Zeug nicht mit, und er weiss das du ihn deswegen schimpfst - da ist eine kleine Schummelei nun mal der einziege Ausweg ;)
Wäre da nicht zu hart wegen der Lüge, aber würde der Sache mal selbst auf den Grund gehen und bei dem Kollegen anrufen, und sagen, dass die Sachen dringend benötigt werden. Wahrscheinlich stehen sie dann gleich am nächsten Tag vor der Tür

Beitrag von tokessaw 04.05.10 - 21:45 Uhr

hallo,
deinem mann ist es wahrscheinlich peinlich,das sein kollege die sachen nicht wieder mit bringt.
weißt du wo der kollege wohnt?setz dich ins auto fahre hin,oder fahre mit mann hin und hole die dinge persönlich ab.
lg
tokessaw

Beitrag von .roter.kussmund 04.05.10 - 21:59 Uhr

"Als ich schwanger wurde, hat er dann im Dezember 2009 ihm gesagt, dass wir die Sachen wieder brauchen."

und woher weißt du, daß es so ist, wie du es hier beschreibst?

dein mann belügt dich und sagt, der babykram wäre in seinem büro...

weißt du was.. du brauchst keinen groll auf den kollegen deines mannes zu haben. ich wette, der weiß nichtmal was davon, daß ihr die sachen benötigt.

ich glaube auch nicht, daß der kollege deinen mann nach diesem babyzeug gefragt hat. ich denke, dein mann hat sich angebiedert und ihm alles angeboten... um sich liebkind zu machen. und nun hat er auch noch vor dir angst und belügt dich, daß sich die balken biegen. denke mal darüber nach.
dein mann scheint für mich ein duckmäuser zu sein. sorry.

Beitrag von kawatina 04.05.10 - 23:00 Uhr

Hallo,

bist du dir sicher, das dein Mann seinem Kollegen die Sachen nicht geschenkt hat?
Männer sind manchmal so mit "Kannst du ruhig haben"

Dein Mann ist ja so was von dämlich mit seiner Flunkerei.
Hat ihn gerade mal übers Wochenende gerettet.

Red mal in Ruhe mit ihm, ob der Kollege überhaupt weiß, das die Sachen eigentlich nur geliehen waren.

LG
Tina

Beitrag von sassi31 05.05.10 - 01:58 Uhr

"bist du dir sicher, das dein Mann seinem Kollegen die Sachen nicht geschenkt hat?
Männer sind manchmal so mit "Kannst du ruhig haben" "

Das war auch mein erster Gedanke. Der Mann hat die Sachen nicht verliehen, sondern verschenkt und traut sich nun nicht, der TE die Wahrheit zu sagen.

Beitrag von frischerduft 05.05.10 - 08:57 Uhr

Hallo Maria,

1. würde ich solche Sachen nicht verleihen, wenn ich selbst nicht ganz ausschließen kann, dass noch mal eigener Nachwuchs kommt.
Man kann niemals ausschließen, dass nicht doch etwas von den Sachen in der Verleihzeit kaputt geht.
In diesem Fall seid ihr die Gelackmeierten und müsst nun neu kaufen, obwohl ihr die Sachen ja schon hattet.

2. Glaube ich nicht, dass der Kollege deines Mannes nach den Babysachen gefragt hat. Dein Mann wird es von sich aus angeboten haben und könnte m. E. vergessen haben zu erwähnen, dass die Sachen nur geliehen und nicht geschenkt sind.

3. Traut er sich jetzt nicht, den Kollegen nach den Sachen zu fragen und sie zurück zu fordern. Darum flunkert er dir was vor.

4. Würde ich mich an deiner Stelle schleunigst in das nächste Geschäft begeben und die Sachen einfach neu kaufen, denn dein eigenes Baby kann jeden Moment ankommen.
Meiner Meinung nach kannst du die "ausgeliehenen" Sachen abschreiben.

Alles Liebe und die besten Wünsche für die Geburt

Nici

Beitrag von schatz.78 05.05.10 - 10:36 Uhr

Musste grad grinsen, da mein Mann sicherlich auch geschwindelt hätte, nur damit er keinen Ärger mit mir bekommt!
Männer denken einfach nicht so weit!
Würde es mir auch alles neu kaufen! Shopping macht doch eh spaß!

Das du dich ärgerst und kränkst kann ich dennoch verstehen!
Würde ich wohl auch!

Milka? Kennt meiner nur aus der Werbung, von daher, finde ich die geste nett! Wenn auch mikrig:o))

Lg

Beitrag von nurnoch 48h 05.05.10 - 12:03 Uhr

meine idee ist es ,das der kollege die sachen zu geld gemacht hat und dein mann getraut sich das dir nicht zu sagen aus angst du könntest ausrasten ,währe meine theorie

aber lügen finde ich nicht schön

Beitrag von anyca 05.05.10 - 19:41 Uhr

Wäre vermutlich am besten, ihn morgen mal ganz sachlich zu fragen, ob die Sachen denn nun noch kommen oder ob ihr neue kaufen sollt. Dann hat er die Chance, die Wahrheit zu sagen ...