ausnahmen im urlaub?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:03 Uhr

guten abend.

wie handhabt ihr das im urlaub?
gibt es bei euch viele ausnahmen?
wie z.b. länger wach bleiben etc.
meine freundin und ich haben da leicht unterschiedliche meinungen.
was geht eurer meinung nach ok und was nicht?

und noch eine frage.
wie legt ihr eure kinder im urlaub schlafen?
ich meine ausm raum gehen oder so ist ja im hotelzimmer nicht so leicht!?

lg und danke
sarah

Beitrag von murmel72 04.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

ja, bei uns ist Urlaub eine Ausnahmesituation. Da darf auch spaeter ins Bett gegangen werden, es gibt mehr Eis, mehr Freiheiten...

.. all das, was wir Erwachsenen auch tun ;-)

Wenn man nur ein Hotelzimmer hat, ist das Schlafenlegen ein bisschen kompliziert.
Wenn man ein sehr gut schlafendes Kind hat, waere evtl. ein zuverlaessiges Babyphone gut - gesetzt den Fall, man ist nicht sehr weit entfernt vom Zimmer unterwegs.
Oder aber man geht zusammen mit den Kindern schlafen oder liest halt bei kleinem Licht noch ein Buch.

Ich lasse meine Kinder nicht alleine im Hotelzimmer, ich kenne aber viele, die das so tun.

Am besten waere ein Appartment oder ein Ferienhaus, dann hat man solche Probleme weniger.

LG
Murmel

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:39 Uhr

danke für deine antwort.

nächstes jahr nehmen wir uns wieder ein ferienhaus in dänemark ;)
aber dieses jahr gehts nach tunesien... und eben erstmal ins hotel... bin echt gespannt drauf.

sehr gut schlafendes kind klingt toll, meins ist das absolute gegenteil davon.
oki also wenn er schläft schläft er und es könnte eine bombe neben ihm explodieren.
ändert nichts an der häufigkeit der er wach wird.

naja und abends bleiben wir dann halt auf dem hotelzimmer, wir haben den ganzen tag draußen und genießen dann eben die 2samkeit im zimmer =)
ist auch mal schön.

lg

Beitrag von murmel72 04.05.10 - 21:44 Uhr

Ja, ich kenne den Begriff "sehr gut schlafendes Kind" auch nur vom Hoerensagen. Meine Kinder gehoeren auch nicht dazu.
Obwohl - bei dem Kleinen kann ich mich nicht gross beschweren. Hatte auch keine hohe Erwartungshaltung #rofl

Aber alleine ein-, oder gar DURCHschlafen??? Never ever.

Vielleicht waere ja ein Nachtsichtgeraet bzw. Restlichtverstaerker von Nutzen - so dass man wenigstens was Lesen kann :-p

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:46 Uhr

hihi #rofl
ja das ist das gut ;) man erwartet nicht zu viel.
schlimmer ist es umgekehrt... wenn das 1. kind ein super schläfer war und das 2. überhaupt nicht z.b.
alleine einschlafen klappt jetzt so ganz langsam bei meinem... aber durchschlafen ojeee
wenn man 10 mal wach werden weg lässt ;) dann stimmt es bald :P

ja, das wäre vielleicht ganz praktisch.

Beitrag von -nawi- 04.05.10 - 21:39 Uhr

HUHU

Wir waren erst einmal mit unserem Sohn im Urlaub auf Mallorca und da war er erst 6 Monate alt.

Wir sind nach dem Abendessen mit dem KiWa die Strandpromenade entlang bis Jonah eingeschlafen ist, danach haben wir uns ein nettes Lokal rausgesucht und haben einen Cocktail getrunken oder sind einfach ein bisschen Flanieren gegangen.

Jonah hat ohne Probleme im Wagen geratzt bis wir gegen 22/23 Uhr im Hotelzimmer angekommen sind. Da hab ich ihn dann im Schlaf umgezogen und ihn ins Bett gelegt. Ich denke das ging auch so problemlos, weil er noch so klein war. Kann ich in dem Alter nur empfehlen.;-)

Dieses Jahr wird er 16 Monate sein, wenn wir in den Urlaub fliegen. Wir haben es wieder genauso vor, wie im letzten Urlaub. Muss man halt mal sehen, wie er das mitmacht. Wenn er im Buggy garnicht schlafen kann und er total müde ist, dann gehen wir diesmal früher aufs Zimmer. Aber solange er gut drauf ist, werden wir unterwegs sein.

Im Urlaub gibt es bei uns definitiv Ausnahmen. Ich selbst fand das als Kind schon immer ganz toll, wenn man im Urlaub länger aufbleiben durfte oder wenn es z.B. mehr Eis gab usw. Das ist doch das, was der Urlaub ausmacht! Und zu Hause ging dann eben wieder der ganz normale Trott weiter.

Ich möchte mich jedenfalls nicht im Urlaub um 19 Uhr ins dunkle Hotelzimmer setzen, nur weil ich keine Ausnahme machen will, obwohl es auch anders möglich wäre.

Euch einen schönen Urlaub!

LG -nawi-

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:42 Uhr

hihi danke für deine antwort.

das mit im buggy einschlafen hat früher auch gut geklappt.. aber ich denke jetzt wird das nichts mehr ;)

ich habe nur angst das ich die ausnahmen vom urlaub danach nicht mehr wieder hinbekomme.
also eigentlich hab ich nur bedenken beim einschlafen... denn es ist im moment schon schwer genug leon überhaupt "pünktlich" ins bett zu bekommen.

lg und danke

Beitrag von -nawi- 04.05.10 - 21:48 Uhr

Ah, ich habe eben erst gesehen, dass dein Kleiner schon 23 Monate alt ist. Gut, da könnte sich das ganze schon etwas schwieriger gestalten.;-)

Ich hab ja auch Bedenken, dass es bei uns dieses Jahr auch nicht mehr so leicht wird. Naja, mal sehen...

Aber ich glaube nicht, dass es so ein Problem sein wird ihn zu Hause wieder früher hinzulegen, daran gewöhnt er sich bestimmt auch schnell wieder. Er merkt ja auch einen Unterschied zwischen Urlaub und zu Hause. Und selbst wenn es eine Woche dauern würde, bis ihr wieder den alten Rhythmus habt, wäre es mir das wert. So hättet ihr vielleicht im Urlaub mehr vom Abend.

LG -nawi-

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:52 Uhr

ja das ist wohl wahr.

es wird schon alles gut gehen... aber jetzt sind es nur noch 10 tage und unser erster flug und auslandsurlaub mit kleinkind... und ich werd langsam echt nervös... #zitter

Beitrag von widowwadman 04.05.10 - 21:44 Uhr

Urlaub ist Ausnahmesituation, da darf man auch mal laenger wachbleiben.

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:47 Uhr

hast du auch erfahrungen wie es danach zu hause dann wieder klappt?

lg und danke!!!

Beitrag von widowwadman 04.05.10 - 21:55 Uhr

Sicher. Meine Tocher ist 16 Monate alt und wir waren schon mehrfach im Urlaub, das letzte mal vor 2 Wochen. Klar muss man sich ein, zwei Tage wieder umstellen, aber das ist es mir wert.

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 21:57 Uhr

nagut dann werd ich mal versuchen mich drauf zu freuen ;)
bin sooo nervös und hoffe das alles klappt.

dankeschön =)

Beitrag von lumani 04.05.10 - 22:01 Uhr

Hi

Ja...Urlaub ist "Ausnahmezustand"

Also bei uns gibt es im Urlaub schon mehrere Freiheiten wie im Alltag
...das liegt aber auch dran das ICH und mein Mann auch Urlaub wollen...

-- d.h. ich mag z.B. nicht Abends um xy "daheim" (oder am Wohnwagen) sein weil Püppi ins Bett muss...--> d.h. Abends darf länger aufgeblieben werden als daheim
-- im Urlaub gibt es z.B. auch mal ein bissl mehr Süßes...z.B. Eis am Strand
-- es gibt vielleicht auch mal ein "Geschenk" aus der Reihe z.B. ein kleines Andenken an den Urlaubsort z.B. Mitbringsel vom Markt etc.

Grundlegende Sachen wie "Hören", "Helfen",etc. gelten wie zu Hause auch...

Zum Thema Schlafen kann ich dir bzgl. Hotel nicht viel sagen...waren noch in keinem

Letzes Jahr hatten wir ein Wohnmobil...da haben wir Mia hingelegt...die Türe offen gelassen während wir z.b. draußen noch gelesen, gespielt etc. haben

Dieses Jahr haben wir ein Mobilhome gemietet...ich denke da wird es ähnlich laufen...bzw. die Kleine wird vermutlich in den Schlaf gestillt oder wie daheim auch mit Händchenhalten etc. in den Schlaf begleitet

Beitrag von crazyberlinerin 04.05.10 - 22:04 Uhr

danke für deine antwort.
hört sich gut an wie ihr das macht =)

lg und danke

Beitrag von kathrincat 05.05.10 - 07:26 Uhr

urlaub ist voll anders bei uns , wie sind den ganzen tag untewegs, sie schläft im wagen oder im autositz, halt wie sie müde ist abends geht si mit uns ins bett also locker 22-23 uhr.

solche ausnahmen gibt es aber auch wenn wir besuch haben, oder zu feiern gehen oder grillen.........

Beitrag von crazyberlinerin 05.05.10 - 07:33 Uhr

hehe danke für deine antwort...
auto haben wir da drüben nicht bzw evtl holen wir uns einen mietwagen... aber er hat schon ewig nicht mehr im buggy oder im auto geschlafen, also dafür seh ich schwarz ;)
bin echt gespannt wie es läuft.

ich hab immer angst vor solchen ausnahmen weil dann immer durcheinander kommt.
merks immer schon wenn leon beim opa war... dann haben wir hier auch total stress beim schlafen gehen.

lg und danke

Beitrag von kathrincat 05.05.10 - 07:56 Uhr

mit fast 2 muss er ja nicht mehr am tag schlafen, meine hat da kaum noch, jetzt mit 2,5 gibt es keinen mittagschlaf mehr.

wenn ihr fliegt habt ihr hoffentlich einen eingen sitz mitgebucht,oder ist er da schon 2 und muss eh auf einen eigen sitz. denn unter 2 muss man ja einen kindersitz ode babyschale mitnehmen für start und landung echtwichtig, den auf den schoß ist lebensgfährlich. google einfach mal

Beitrag von crazyberlinerin 05.05.10 - 08:17 Uhr

er wird einen tag später 2 jahre alt und fliegt noch als baby mit.
von einem kindersitz etc. hat niemand was gesagt und auch google konnte mir nicht weiterhelfen.
hast du einen link für mich?

lg und danke

Beitrag von kathrincat 05.05.10 - 09:14 Uhr

auf den rückflug muss er dann aber einen eigen sitz haben, du musst da schon selber was sagen, und einen sitz mitbuchen und natürlich auch bezahlen.
wenn man nicht den zugelassen sitz hat kann man in mieten auch über internet.

ohne eigen sitz fürs kind es lebensgefährlich! sitze aber dennnoch schriftlich bstädige lassen.

http://www.rp-online.de/reise/news/Kinder-brauchen-eigenen-Sitzplatz_aid_588067.html

http://www.google.de/search?q=kinder+im+flugzeug+sicherheit

http://www.focus.de/reisen/fliegen/airline-sicherheit/luftfahrt_aid_241030.html

http://www.eltern.de/familie-und-urlaub/reise/flugreisen-mit-baby.html

Beitrag von miau2 05.05.10 - 08:35 Uhr

Hi,

im Urlaub ist bei uns auch mal einiges erlaubt, was normal nicht erlaubt ist.

Wobei "Urlaub" nicht automatisch "wegfahren" bedeutet. Urlaub ist für uns eine Zeit, wo der Papa frei hat, der Große nicht in den KiGa geht und die einfach etwas besonderes ist.

Da darf man dann auch mal später ins Bett gehen (und wenn das bedeutet, dass die Kleinen nicht um 6:30, sondern erst um 7:30 wach werden haben wir da auch nichts gegen ;-)). Da darf man auch mal öfter Fast Food (da wir unterwegs sind) essen, oder öfter mal ein Eis oder was auch immer.

Bisher hatten wir noch nie Probleme, den "Alltag" vom "Urlaub" zu trennen.

Allerdings führen wir langsam das Wecken morgens schon rechtzeitig vor Ende wieder ein, so dass der Wechsel mit "pünktlich in den KiGa gehen" nicht zu heftig kommt.

Bisher hatten wir entweder Hotelzimmer mit Verbindungstür oder ein großes 4er-Zimmer für uns alle. Bei meinen Eltern (da verbringen wir viele Urlaube...) hat der Große in einem Gästezimmer geschlafen und der Kleine mit uns im anderen.

Beim nächsten Urlaub (bald gehts los #huepf#huepf) haben die zwei ein Schlafzimmer zusammen und wir ein zweites (Ferienwohnung), wenn es nicht geht, kommt der kleine halt zu uns.

Wir planen halt entsprechend, die meisten Hotels haben Familienzimmer mit Verbindungstür, und wenn nicht wird halt ein entsprechendes Hotel gesucht.

Abgesehen davon bin ich eher ein Freund von Ferienwohnungen, und da ist es natürlich überhaupt kein Problem.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nebelung 05.05.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

bei uns ist Urlaub auch "Ausnahmezustand";-)

Die Kids dürfen länger aufbleiben, wenn wir in Deutschland die Omas besuchen gibt es auch definitiv mehr Süsses als zuhause #gruebel, wir müssen nicht in den Kindergarten und auf Arbeit stressen, es gibt öfter bei Mc Donalds Essen, wenn wir unterwegs sind.

Wir haben noch keinen Urlaub im Hotel gemacht, wir zelten, da ist das hinlegen eigentlich kein Problem, im Gegenteil, den ganzen Tag an der frischen Luft, da schlafen die Zwerge umso besser und wir auch! #schein

Wenn wir nach Deutschland fahren und die Nacht über auf der Fähre sind, legt einer die Kinder schlafen, der andere schaut sich daweile eine Show an oder geht shoppen und dann gibt es ein Glas Wein auf der Kabine und Tapas. Wir sitzen aber nicht im Dunkeln.;-) Schlafen die Kinder, dann schlafen sie.

Lg,
nebelung