AS oder natürlicher abgang mit Medis

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von babilon5 04.05.10 - 22:00 Uhr

Hallo !!!
Bin mittlerweile in der 10 Woche , aber es hat sich wohl kein Embryo gebildet !!
Jetzt steht für morgen die AS an , habe aber wegen den ganzen Risiken Bedenken !!!
Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand statt ne AS , ne kleine Geburt , natürlichen Abgang mittels Medis gemacht hat !!
So wie es aus sieht geht es wohl nicht von alleine ab !!!
Hab gehört das es Medis gibt die den Abgang einleitet !!
LG: Tina

Beitrag von minabowie 04.05.10 - 22:24 Uhr

Hallo

Als erstes möchte ich dich feste drücken. Ich hatte meinen AS am 28 Januar dieses Jahres. Ich muß sagen es war für mich die beste enscheidung, es ist schmerz frei und direkt weg.
Mit den Medis muß man aufpassen, wenn man sehr großes unglück hat, muß man sowieso zur AB weil mit dem Medis nicht immer sicher ist ob alles rauskommt. Nachher hat man eine Entzündung.
Ich bin morgens da rein un mittags um 4 raus. Ich mußte nur langsam machen, aber ich fühlte mich körperlich gut.
Mit den Medis treten nicht selten schmerzen, übelkeit und starke Blutungen auf, das hat mir mein FA gesagt


Viel Mut und Trost
Sandy

Beitrag von oldtimer181083 04.05.10 - 22:24 Uhr

Hallo,

ich hatte 2mal einen Abgang natürlich,aber ohne Medis,vom emotionalen her würde ich es nie wieder machen.
Denn es ist nervenzerreisend.
Mit Medis sind es glaub ich die Zyrotec,das sind Tabl. mit denen auch Wehen ausgelöst werden!
Du musst für dich entscheiden was du möchtest, ein natürlicher Abgang setzt nicht voraus das du um eine Ausschabung kommst,denn man weiss vorher nicht ob alles abgeht.
Und da es nicht von alleine abgeht ist das Risiko das nicht alles abgeht höher.
Egal wie du dich entscheidest, drücke ich dir die Daumen,das du alles gut verarbeitest.


Lg Mel

Beitrag von celebrian 04.05.10 - 22:37 Uhr

Hallo,
also ich hatte eingeleitete Wehen es hat 7 Stunden gedauert und danach muste ich trotzdem noch ausgeschabt werden. Wenn man noch Kinder möchte soll das wohl sicherer sein (haben die Ärzte gesagt).

LG Celebrian

Beitrag von n-elke 04.05.10 - 23:49 Uhr

Hallo,

bei mir sollte mittels Medis in der 12SSW eingeleitet werden. Was aber leider nicht geklappt hatte. Ich musste aber sowie so zur AS, damit auch alles raus ist.
Mendis zur Einleitung schlagen nicht bei allen an. Es ist eine große nervlich Belastung und das legen der Medis ist nicht gerade angenehm.
Ich hätte mir einen natürlichen Abgang gewünscht um mich besser von meinem Baby zu verabschieden, aber es wollte einfach nicht raus.
Von medizinischer sicht ist wohl ein natürlicher Abgang und eine anschließende AS am sinvollsten. So hatten mir das die Ärzte erklärt.

LG
Elke

Beitrag von babilon5 05.05.10 - 06:29 Uhr

Danke Euch für die Antworten , werd das gleich nochmal besprechen !!
LG: Tina