Schuhe an oder aus?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von c.l.e.o. 04.05.10 - 22:29 Uhr

Hallo,
mich ärgert es immer, wenn wir Besuch bekommen und der lässt seine Straßenschuhe an. Wir haben zwar keinen Teppich, aber es ekelt mich doch, wenn ich mir vorstelle, in was man so im Laufe der Zeit tritt und das dann ins Haus schleppt. Ich spreche den Besuch auch stets darauf an. Meistens sehen die Leute das auch ein und ziehen brav ihre Schuhe aus, aber ich bekam auch schon schnippische Kommentare.
Mich würde mal interessieren, wie ihr das seht: Lasst ihr die Schuhe an (und wenn ja: wieso?) oder denkt ihr wie ich, dass es eine Form von Höflichkeit ist, seine Straßenschuhe beim Betreten einer fremden Wohnung auszuziehen? Was sagt ihr den Leuten ohne ihnen zu nahe zu treten?

Danke für Eure Antworten vorab.

Cleo

Beitrag von kueckchen 04.05.10 - 22:33 Uhr

HAllo!

also wir selber ziehen unsere schuhe vorher aus , Gäste bitte ich allerdings nie dazu ihre schuhe auszuziehen , es sei denn ich weiß sie bleiben einige Stunden bei mir! Mich Stört es nicht so sehr , da ich jeden Tag Sauge/Fege und alle 2-3 Tage Wische!

Lieben Gruß

Beitrag von krumel-hummel 04.05.10 - 22:39 Uhr

Hallo

Wenn wir in "fremde" Häuser gehen, dann frage ich immer an der Haustüre, ob wir die Schuhe ausziehen sollen.

Bei einer Freundin heißt es z.B. "ja, es regnet" oder "ich hab grad frisch geputzt". Manchmal dann "schmarrn, das brauchst du heute nicht".

Ich frage jedesmal.

Bei uns zieht keiner die Schuhe aus, darum bitte ich sogar, da wir 1. 5 Kinder haben, die jede Menge Zeugs aus dem Garten mit rein bringen, und 2. einen Hund haben, der sich auch nicht immer erst die Pfoten wäscht, bevor er das Haus betritt. 3. Muss ich ohnehin täglich wischen.
Also bleiben bei uns die Schuhe an.

Ich finde aber auch, dass es einfach zum Anstand gehört, dass man wenigstens fragt.

Gruß
Hummel

Beitrag von goldtaube 04.05.10 - 22:46 Uhr

Wir ziehen unsere Schuhe vor der Türe aus und unsere Gäste auch. Bei uns kommt niemand mit Straßenschuhen rein. Wer sie nicht ausziehen will muss halt draußen bleiben. Und genau so direkt sagen wir es auch.

Wir mögen es einfach nicht, wenn jemand mit seinen dreckigen Schuhen durch unsere Wohnung läuft.

Beitrag von emmapeel62 04.05.10 - 23:00 Uhr

Definitiv an. Ich würde nie auf die Idee kommen (ausser wenn ich vorher eine Matschwanderung gemacht habe etc.) meine Schuhe auszuziehen wenn ich Freunde besuche. Bei uns zieht auch nie der Besuch die Schuhe aus.

Gruß
emmapeel

Beitrag von schwarzesetwas 04.05.10 - 23:07 Uhr

Mit zwei Kleinkindern erübrigt sich die Frage.
Eher: Wer lässt sie trotz Wissen an?
Ich zwinge meine Gäste nicht, aber wer einmal bei uns war, lässte seine Schuhe eh freiwillig stehen.

Ich putze gern, aber nicht dauernd. Und wer selbst Kinder in dem Alter hat: Der fragt nicht.

Und wer es weiß: Der Vertraut auf meinen Mr. Proper.

Lg,
SE

Beitrag von supikee 04.05.10 - 23:17 Uhr

Wir haben ein Krabbelkind..
Definitiv Schuhe aus.

Und das macht meinem Besuch auch nix aus.

Beitrag von ratzundruebe 05.05.10 - 08:50 Uhr

Was ist denn das für eine Begründung mit dem Krabbelkind #kratz

Wird dein Kind also niemals in Berührung mit Mutter Erde, der Strasse o.ä. kommen #schwitz

Es ist doch wesentlich ekliger wenn jemand mit Schweißfüßen durch die Wohnung läuft und mein Kind mit diesen Bakterien in Berührung kommt #zitter #gruebel #hicks

Also alle die wir kennen haben definitiv keinen Dreck an den Schuhen wenn sie zu Besuch kommen.

LG Kerstin

Beitrag von supikee 05.05.10 - 15:12 Uhr

In meiner Region gibt es Hausschuhe #schein

Dann schweben deine Leute wohl über den Asphalt bei Sauwetter??

Meine Tochter darf natürlich mit Mutter Erde in Berührung kommen, aber der muss ja nicht in die Wohnung reingetragen werden.

Beitrag von renate63 05.05.10 - 12:03 Uhr

was meinst Du warum Heutzutage so viele Kinder Allergiene haben und immer krank sind.

Die meisten Eltern geben ihren Kinder keine Chance Abwehrkräfte zu bilden. Mir hat vor 20 Jahren meine Hebamme gesagt als ich schwanger war mit meinem ersten Kind. 7 gr Dreck am Tag braucht ein Kind um gesund groß zu werden.


Beitrag von supikee 05.05.10 - 15:13 Uhr

Ich arbeite im medizinischen Bereich und weiß einiges darüber....danke trotzdem für deine Aufklärung..

Wie gesagt, sie bekommt genug Dreck ab #schwitz
Der muss, wie oben gesagt, nicht in die Wohnung hereingetragen werden.

Beitrag von kawatina 04.05.10 - 23:19 Uhr

Hallo,

bei mir kann das jeder halten wie er will.

Also mir ist es meist lieber, wenn die Schuhe an bleiben.
Gerade einige von "meinen" Jugendlichen haben ja Stinkefüße, das man glaubt, die schleppen ein totes Tier mit rein.#rofl

Zudem sieht das bei Erwachsenen geradezu affig aus, wenn diese mit Socken auf dem Sofa sitzen. Vor allem ist mein Boden alles andere als warm und Gästepantoffeln sind ja so was von gruselig.

LG
Tina

Beitrag von sassi31 05.05.10 - 02:22 Uhr

Hallo,

eine Freundin von mir hat auch so furchtbare Stinkefüße #zitter. Da bin ich echt froh, wenn sie die Schuhe nicht auszieht.

Gruß
Sassi

Beitrag von wasteline 04.05.10 - 23:35 Uhr

Irgendwie habe ich noch nie darüber nachgedacht, weil es in unserem Freundeskreis selbstverständlich ist, dass die Schuhe immer ausgezogen werden - egal bei wem man zu Besuch ist. Ganz ohne Zwang und Nachfrage.
Bei den Freunden unserer Söhne ist es auch eine Selbstverständlichkeit.

"Entfernte" Bekannte lassen die Schuhe an und das ist auch ok. Auffällig im vergangenen Winter war aber, dass selbst diese Bekannten ihre Schuhe kontrolliert haben. Es haben wohl alle schlechte Erfahrungen mit dem vielen Streugranulat gemacht.

Beitrag von arkti 05.05.10 - 00:05 Uhr

Hier brauch keine besucher die Schuhe ausziehen.
Ich musste auch noch nie irgendwo die Schuhe ausziehen.
Kalte Füße finde ich schlimm, laufe zuhause so gut wie nie ohne Hausschuhe rum, deswegen wäre es für mich unvorstellbar mich irgendwo 3 Stunden ohne Schuhe hinzusetzen.

Im übrigen frage ich mich was schlimmer ist, etwas Straßenschmutz unter den Schuhen den man wegputzen kann oder Käsegeruch im Raum. #augen

Verscuhe mir gerade vorzustellen wie ein Mann reagiert der evtl weiß das er leicht "Käsefüße" bekommt und aus irgendwelchen Gründen vielleicht schon 7 Stunden in seinen Schuhen steckt.
Diese Peinlichkeit erspare ich lieber jedem und putze evtl Dreck weg.

Beitrag von kja1985 05.05.10 - 00:15 Uhr

Ich würde niemals ohne Aufforderung eine fremde Wohnung MIT Schuhen betreten. Ich finde es gehört zum guten Ton und zum Respekt gegenüber dem Gastgeber die Schuhe auszuziehen. Ich werde oft genug aufgefordert die Schuhe doch anzulassen, dann tu ich das auch, aber nie einfach so.

Beitrag von unipsycho 05.05.10 - 18:04 Uhr

#pro

Beitrag von kathi-2009 05.05.10 - 02:19 Uhr

Ich frage auch immer vorher nach ob ich die Schuhe ausziehen soll, denn ich möchte auch gerne das in meiner Wohnung die Schuhe ausgezogen werden!!!

Bei einem Krabbelkind und zwei riesigen Beigen Teppiche würde mir alles andere weh tun!!!


glg

Beitrag von sassi31 05.05.10 - 02:20 Uhr

Hallo,

meine Besucher dürfen ihre Schuhe anlassen. Bei uns im Wohnzimmer ist es relativ fußkalt und da möchte ich es niemandem zumuten, dass er friert oder sich bei uns erkältet. Jetzt könnte man mit dem Argument kommen, dass es doch diese Besucher-Pantoffeln gibt. Das ist für mich aber ein absolutes No-Go.

Ich lasse bei Freunden und Verwandten die Schuhe an, außer, sie möchten, dass ich die Schuhe ausziehe. Aber ehrlich gesagt, ich kenne nur eine einzige Person, die das erwartet. Die hat allerdings auch in der kompletten Wohnung hellen Teppichboden.

Gruß
Sassi

Beitrag von blume82 05.05.10 - 08:15 Uhr

Hallo,

die finde ich viel schlimmer als etwas dreck in der Wohnung, ausser ich möchte mir mal einen Fusspilz holen

Beitrag von sassi31 05.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

sehe ich ganz genauso.

LG
Sassi

Beitrag von kimchayenne 05.05.10 - 06:14 Uhr

Hallo,
bei uns bleiben die Schuhe an.Dreck von den Schuhen kann man wegfegen oder saugen,Käsefüße,Schweißsockenabdrücke und eventuellen Fußpilzbefall finde ich da weitaus schlimmer.Ganz davon abgesehen das ich manche Menschen garnicht ohne Schuhe sehen will.
Im Sommer laufe ich auch viel barfuß in Schuhen und wenn ich mir dann vorstelle das mein Besuch barfuß durchs Haus läuft ekelt es mich mehr als vor dem bisschen Schmutz der eventuell unter den Schuhen sein könnte.
LG KImchayenne

Beitrag von gunillina 05.05.10 - 06:34 Uhr

Wenn ich "richtig" zu Besuch bin, ziehe ich die Schuhe aus.
Wenn ich nur kurz meine Kinder hole etc., bleibe ich ohnehin im Flur stehen, dann lass ich die Schuhe an, es sei denn, es ist Usus in der Familie, noch vor der Tür die Schuhe auszuziehen (was ich dann auch mache).
Bei mir zu Hause ist es unterschiedlich. Meist bitte ich darum, die Schuhe auszuziehen. Kommt am nächsten Tag die Putzfrau, ist es mir egal.:-)
Bei uns klappt das immer gut, wobei ich bei Handwerkern nicht erwarte, dass sie ihre Klotzen schmeissen. Da mache ich dann danach sauber.:-D

Beitrag von 4kinder 05.05.10 - 07:02 Uhr

Ich ziehe die Schuhe immer aus.
Muss mein Besuch auch machen.

LG

Beitrag von chiwa2002 05.05.10 - 07:05 Uhr

Guten Morgen!

Ich hasse es, wenn ich irgendwo meine Schuhe ausziehen MUSS!

Bei uns muß keiner seiner Schuhe ausziehen, ganz im Gegenteil, ich finde besser sie lassen sie an... Ich mag Füße nicht so besonders und wenn ich bedenke, dass man im Sommer ja oft barfuß in den Schuhen steckt und ich mir dann nackte Füße anschauen muß, gruselt es mich.

Wenn es regnet oder schneit ist es für mich selbstverständlich die Schuhe auszuziehen, wenn ich nach Hause komme und auch wenn ich irgendwo zu Besuch bin. Meist habe ich dann dicke Socken dabei, da ich kalte Füße verabscheue. Diese Gästepantoffeln finde ich aber auch ekelig.

Bei meinen Schwiegereltern ist es üblich, dass man die Schuhe auszieht. Allerdings nicht für mich. Die wissen, dass ich es nicht gerne mache und dies ist für sie auch in Ordnung.

Letztes Jahr war ich bei einer Bekannten zum Kindergeburtstag eingeladen. Es war im Frühjahr und schon recht warm, so daß wir offene Schuhe anhatten.
An der Haustüre wurden wir gebeten, die Schuhe auszuziehen... Mein Gesicht hättet ihr mal sehen sollen!!! Hatte natürlich keine Rutschesocken für Ben, damals 2, mit und für mich auch keine Socken. Es lag in der Wohnung Laminat und Fliesen und meine Füße waren Eiszapfen. Ich habe dann nach ein paar Socken gefragt und sie anschließend zum Waschen mitgenommen.
DAS war mir richtig unangenehm!

LG Tanja