Wespenallergie:Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tearsie 04.05.10 - 22:42 Uhr

Hallo und einen wunderschönen Guten Abend,

meine Frage lest ihr ja oben...nun ganz fix zur Vorgeschichte:

Letztes Jahr wurde ich von Wespe in den Hals gestochen,was mich aus den Latschen geworfen hat,Arzt hat dann Spritze gegeben und mir ging´s besser,allerdings n paar Tage später stach mich wieder so ein olles Teil ins Knie und ich konnte echt 3 Tage nicht richtig laufen,schwer zu glauben,...aber Schmerzen...
Das schlimme ist,ich reagiere schon bei Mückenstichen extrem über,ein Stich letztes Jahr überm Auge und 3 Tage Lid geschwollen:)
Jedenfalls stellte sich jetz raus,das ich eine Wespenallergie habe und demnächst ins Krankenhaus muß,um mich von Wespen stechen zu lassen(AUA)#zitter.
Meine Sorge ist nur,abgesehen,das ich alle 2 Stunden gepiekst werden muß ist,ob so etwas auch vererbbar ist,denn müsste ich mein Kind ja auch testen lassen,obwohl ich das lieber vermeiden würde...#augen
Habt ihr Erfahrungen mit so etwas?Wäre froh über jede einzelne Antwort...#huepf

Lieben Gruß

Beitrag von nicola_noah 05.05.10 - 08:39 Uhr

Hallo,

Ich selber habe auch eine Bienengiftallergie,und meine Kinder (Habe ja ne Menge) haben das alle nicht!

Frag doch am besten mal deinen Arzt,der kennt sich bestimmt besser damit aus#aha

LG

Nicola

Beitrag von allyl 05.05.10 - 12:29 Uhr

Hi,

soweit ich weiss, ist die Tendenz, eine Allergie zu bekommen, vererbbar, aber nicht unbedingt eine einzelne Allergie. Bei uns ist es allerdings so, dass sowohl meine Mom als auch ich gegen Wespengift allergisch sind. Ich würde mein Kind testen lassen...

LG Ally#klee

Beitrag von reethi 05.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo!

Ich hatte das als Kind ganz schlimm. Mich musste quasi nur so ein Vieh (Biene) angucken...
Inzwischen ist es bei mir weg. Sprich es wird zwar rot und tut auch weh, aber die allergische Reaktion ist weg. Das lag auch daran, dass ich wohl einfach zu viel gestochen worden bin (mein Vater war Imker und wir hatten überall Bienen).
Meine Kinder haben beide keine Reaktion darauf. Ich würd es auch testen lassen-dann brauchst Du Dir keine Sorgen machen!

Neddie