Mir reichts, ich will nicht mehr... *JammerPosting*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 04.05.10 - 23:21 Uhr

Hallo Mädels!

Ja, ihr les richtig, ich will nicht mehr. Ich hab absolut keine Lust mehr, schwanger zu sein. Mir reichts. Und ich bin erst bei 35+2 (+3 in ner Stunde)!!!

Wie haltet ihr das ganze 40 Wochen oder länger durch? Ich hab echt keine Ahnung wie ich das noch schaffen soll!

Ich hab unruhige Beine seit ein paar Tagen, oder besser gesagt ein unruhiges Beim. Ist nämlich nur das Rechte. Sobald ich mich hinlege fängt dieses verdammte Ding an, unruhig zu werden und ich muss es bewegen. Geht nicht anders!
Den ganzen Tag schon hab ich dieses Ziehen und Drücken und Stechen überall. Mein Muttermund sticht, mein Bauch und Rücken wechseln sich mit Ziehen ab, alles Drückt nach unten, dauernd harter Bauch, aber dennoch nix regelmäßiges. Nichts Klares!

Dafür hab ich was tolles neues bekommen! Meinen ersten Hämorrhid (sorry, hatte sowas noch nie, keine Ahnung wie man das schreibt, aber ihr wisst sicher, was ich meine). Ich hatte nie Stuhlprobleme oder gar Verstopfung. Auch jetzt in der 36.SSW noch nicht. Aber hauptsache so ein verfluchtes Ding muss ich kriegen. Und das tut weh! Naja, gar so schlimm ist es nicht. Aber es nervt mich. Und nachdem mich schon so viele Dinge hier nerven, ist so ein Hämorrhid noch schlimmer.

Und dauernd lauf ich aufs Klo! Ich war in den letzten 30 Minuten ganze 6 Mal pinkeln!

Kann dieses Kind nicht einfach raus kommen? Dieses dauernde Ziehen und wieder nicht-Ziehen nervt total! Warum kann es nicht einfach klar sein? Ich meine, entweder kommt sie raus oder nicht! Aber wenn sie drin bleiben will, dann soll sie das doch! Und nicht herum stechen und zwicken und was weiß ich noch!

Okay, ich weiß, mein armes Baby kann nichts dafür. Und es ist wohl normal, dass sich alles in meinem Körper auf die Geburt vorbereitet. Aber ich kann und will nicht mehr! Ich bin nervlich am Ende! Ich will schlafen! Ganze drei Stunden hab ich es nun versucht, aber es geht nicht. Ich bin hundemüde aber ich schlaf nicht ein. Weil mein Beim unruhig ist, weil mein Ar***loch weh tut (sorry, aber mir fällt grad der Korrekte Ausdruck dafür nicht ein, verzeiht mir das!), weil mein Rücken zieht, weil mein Bauch zieht, weil mein Bauch hart wird und ich keine Luft krieg....

Ist denn ein bisschen Schlaf zu viel verlangt? Ich weiß schon, wenn das Baby erst mal da ist, gibts auch keinen Schlaf mehr. Aber das ist doch dann was völlig anderes! Da hab ich genug zu tun, was mich vom Schlafen abbringt. Aber jetzt? Ich hätte die Zeit und die Möglichkeit zu schlafen. Stattdessen lieg ich im Bett rum und starr die Decke an...

Entschuldigt das Jammern. Ich hoffe, euch gehts besser.
Ich werd jetzt nochmal aufs Klo gehen. Und dann ein paar Runden im Wohnzimmer gehen, vielleicht wird mein Bein dann endlich müde (habs ja schon mit Treppensteigen versucht, aber nach zwei mal runter und wieder rauf ein Stockwerk hab ich aufgegeben weil ich außer Atem war, das Einzige was mir das gebracht hat, war ein harter Bauch, aber keine Ruhe in den Beinen...).

Gute Nacht, ihr Lieben!

Beitrag von mupfel-83 04.05.10 - 23:29 Uhr

#liebdrueck

ich verstehe dich zu gut!

LG Sonja, die sich gleich wieder zum Schlafen hinsetzen muss und trotzdem alle viertel std aufwacht und auf Klo geht.

Beitrag von tongtong 05.05.10 - 00:31 Uhr

Oje, wenn ich das lese hab ich das Gefühl, du schreibst von mir. Ich will morgen meine FÄ mal anrufen und fragen, ob ich Baldriparan N nehmen kann. Ich würde dir morgen mal Bescheid geben. Das mit dem nervösen Bein kenn ich nur zu gut. Bei mir sind es auch die Arme. Harter Bauch ist mir auch nichts unbekanntes. Ich leide also mit dir und glaub mir, ich kann dich sehr gut verstehen. Und ich bin "erst" in der 30. ssw. Wie gesagt, ich geb dir morgen mal Bescheid. Ich lade dich jetzt einfach mal als Freund ein, dann find ich dich besser wieder, okay?

LG tongtong#huepf

Beitrag von kathi2602 05.05.10 - 06:16 Uhr

Guten Morgen,

mir gehts so ähnlich, nur dass ich jetzt nicht mehr schlafen kann.. Musste auch aufstehen zum aufs Klo gehen und jetzt... Nix mehr mit schlafen. Alles zieht und zwickt. Hab zwar keine unruhigen Arme oder Beine, dafür fürchterliches Sodbrennen. Kein Mensch sagt einem, dass schwanger sein, so anstrengend sein kann und vom ganzen hinlegen und wieder rumdrehen usw. wirds auch nicht besser, das einzigste was hilft ist Bewegung, aber ich kann ja jetzt noch keinen Spaziergang machen, außerdem regnet es fürchterlich und wenn ich dann wieder zu Hause bin, geht der Spaß von vorne los... Zum Davonrennen echt! Ich hoffe nur, dass sich mein Mädel vorher dazu entschließt, das Licht der Welt zu erblicken und ich nicht noch 7 Wochen warten will, wobei ich befürchte, dass es nicht besser wird, ganz im Gegenteil...