Wegen verreisen gegen meinen Willen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von blubb23 04.05.10 - 23:34 Uhr

Hallo ihr.

Bei uns lief es ja noch nie wirklich gut, Zeitweise mal ja aber nicht erwähnenswert.

Sind seit 29.10.2009 verheiratet da kam unser 2. Kind (was ungeplant war, bin aber trotzdem überglücklich die Maus zu haben).

Mussten heiraten weil am nächsten Tag meine Krankenversicherung ablief (war bis dahin uüber meine Mom familienversichert, endet mit 23) und ich hochschwanger war und sonst ohne Versicherung dagestanden hätte.Und Amt kommt für mich nicht in Frage.

Jetzt meine Frage, darf er mit unserem Sohn (wird im Juli 4) allein gegen meinen Willen nach Polen zur Tante fahren? Ich möchte nicht das er ihn allein hat weil er einfach ein schlechter Vater ist.Nur noch eine Frage der Zeit bis zur Trennung, bin seit einem Monat an meinem Führerschein und solang will ich noch durchhalten.


Ich zähl mal die Punkte auf warum er schlecht als Vorbild ist :

- Er trinkt gern Bier (weiß nicht ob´s dran liegt das er Pole ist)
- er nennt mich vor den Kindern Fotze und behindert
- er beleidigt ständig meine Familie, insbesondere meine Mutter obwohl die
ihm nie was getan hat, wenn ich ihn frage was sie ihm getan hat sagt er : sie hat dich geboren.
- er kümmert sich nur selten um die Kinder und dann wird nur so gespielt wie er es will.
- er ist ziemlich eingebildet und hält sich für den tollsten und klügsten.
- er ist der faulste Mensch dem ich jemals begegnen werde, ungelogen.
- er bringt den Kindern nur mist bei (Collin bringt er zum beispiel "schöner hintern" auf polnisch bei.




Ich möchte nicht das er allein dort hinfährt (mein Sohn mit dem Spinner), er würde dort total verkommen, abgesehen davon wird da jeden Tag unmengen an Alk (Bier, Korn, Wodka und Co) gekippt.Die schaffen zu viert 400 Euro in anderthalb oder 2 Wochen einfach wegzusaufen.#schock


Nehmt mir meine Angst und sagt mir das er den kleinen ohne meine Zustimmung nicht mit aus Deutschland nehmen kann.



Lg
Isabeau (23) + Mia (6 Monate) + Collin (fast 4)

Beitrag von claudi2712 05.05.10 - 07:54 Uhr

OHA, das ist mal harter Tobak...

Sicher, ich kenne Dich nicht, aber ich weiß momentan nicht wirklich, was schlimmer ist: die Tatsache, was Du für einen Vollpfosten geheiratet hast oder die Tatsache, dass Du da bleibst, weil Du noch Deinen Führerschein machen musst? Sorry, da bin ich sprachlos... Nicht nur, dass Du ihn aus Eigennutz geehelicht hast (Krankenversicherung), nö - nu´mutest Du das Deinen Kindern auch noch zu, dass sie abwarten bis Madame ihn fahrend verlassen kann und nicht weglaufen muss #klatsch

Geht gar nicht! Überdenke mal Deinen Egoismus!

So und nun zu Deiner Frage: richtig fundiert ist mein Wissen nicht - das gleich vorab - aber: ihr lebt ja zusammen, die Kinder sind innerhalb der "Ehe" gezeugt und somit habt ihr das gemeinsame Sorgerecht. Demzufolge GLAUBE ich nicht, dass Du ihm das verwehren kannst.
Aber wie gesagt, ohne Gewähr. Ich würde an Deiner Stelle wirklich mal ´nen Anwalt für Familienrecht ansprechen. Den solltest Du Dir eh suchen.... Heftig, wirklich heftig...

Claudia

Beitrag von blubb23 05.05.10 - 10:21 Uhr

Also,erstmal zum egoismus. Er hat das mit dem heiraten selber vorgeschlagen weil auch er nicht wollte das ich zum Amt gehe weil die sich ja dann erstmal ansehen was er verdient.

Weiter hab ich es bis jetzt nicht geschafft wegzukommen weil er auch gute Seiten hat, nur leider viel zu selten.Er ist die meiste Zeit mit seinem Hobby beschäftigt oder erst garnicht da.Meine Mutter wohnt 60 km weg von mir, mein Vater in England und meine Schwester in Kaiserslautern, also habe ich nur ihn um auf die Kinder aufzupassen.Anderthalb Stunde kann ich noch verkraften, aber nicht länger. Er hat einfach keine Ahnung wie man mit einem 6 Monate altem Baby umgeht, bespaßen kriegt er grad noch auf die Reihe wenn er Lust hat, aber wie letztens, Mia macht sich den Body mit Wasser naß, er zieht ihn aus, guckt nur Oberflächlich in ihren Schrank (wo alles geordnet und aufgeräumt ist) und meinte später er hätte keinen Body gefunden.Da zieht er ihr nur ein dünnes Oberteil an und als ich später ins Bett gehe seh ich das und fass ihren Bauch an der Kalt ist weils Oberteil hochgerutscht ist. Nur weil er zu faul ich richtig nachzusehen.

Ich mache zu Hause alles allein, er ist wie ein drittes Kind,muss ihm ständig hinterherräumen und Hilfe kommt bei nichts.Geld bekomme ich auch keins,er hat den gesammten Lohn für sich,abgesehen von Miete, Nebenkosten und Essen.Er verdient 2300 Netto.


Was egoistisches kann ich da nicht sehen, er fährt weg wenn er will und unternehmen tun wir nie was.Das mit dem Führerschein ist das erste Mal in 5 Jahren das ich etwas nur für mich tue, ansonsten zählen für mich nur die Kinder, und DIE sind der Hauptgrund warum ich noch nicht weg bin.Collin hängt an ihm (was ich ziemlich schade finde weil er sich nur selten drum kümmert) und wenn er mal nicht da ist dann freut er sich schon darauf das er wiederkommt.

Wir hatten uns schon 2 oder 3 mal getrennt, letztes mal im Dezember 2008, war auch schon umgemeldet und wohnte bei meiner Ma, aber im Januar bin ich dann zurück.Weiß nicht ob es angewohnheit ist,aber er fehlte mir auch wenns nicht viel zum vermissen gibt.


Beitrag von claudi2712 05.05.10 - 10:31 Uhr

Ich glaube, Du hast mich falsch verstanden.

Quintessenz war: sieh zu, dass Du die Biege machst. Um Deiner selbst willen - und auch um Deiner Kinder willen. Der Kontakt zum Vater muss nicht abreissen - er ist und bleibt eben der Vater der Kinder. Wie er das handhabt, sprich - was er wem wann anzieht obliegt dann auch nicht Deiner "Macht". Solange es nicht lebensbedrohlich oder gesundheitsgefährdend ist, ruhig bleiben. Menschen müssen möglicherweise erst in Situationen hineinwachsen und eigene Erfahrungen machen. Und dass Dein Freund die Hochzeit vorgeschlagen hat, macht die Sache keinen Deut besser... sorry, man muss ja nicht "ja" sagen...

Aber viel unwürdiger kann man m. M. nach nicht leben. Und überdenke auch einmal, welches Vorbild Du Deinen Kindern bist, wenn Du Dich von Deinem Partner so behandeln lässt, welches Frauenbild die Kinder erhalten usw...

Und ganz wichtig: stell die finanziellen Vorteile hintenan. Es gibt mehr als das, wichtigeres...Das Amt ist keine Dauerlösung, ist aber genau für solche Fälle da. Falsch verstandener Stolz..

Es kam mir vor, als wäre es Dir wichtiger auf der sicheren Seite zu stehen, als dass Du Euer Glück voranstellst. Darum ging es...

Beitrag von lamila82 05.05.10 - 12:06 Uhr

Ich würde dir auch raten so schnell wie möglich zu gehen.
Und wenn ich mir sein Gehalt mal so ansehe, bekommst du auch ganz gut Unterhalt für deine Kinder und für dich.
Es geht dir dann mit sicherheit besser als jetzt und von deinen kindern ganz zu schweigen. So ein Vater braucht echt niemand!

Lg Lamila

Beitrag von carrie23 05.05.10 - 10:53 Uhr

Er ist soooo ein schlechter Vater und Ehemann....hm DU hast ihn erst geheiratet.
Wie kann man nur so dumm sein?
Du willst dir nur die Rosinen einer Ehe herauspicken und dann verschwinden.

Beitrag von blubb23 05.05.10 - 22:51 Uhr

Hast du ne Ahnung #rofl

Wenns wenigstens Rosinen geben würde.
Ich will eine völlig normal Ehe, wo einer den anderen unterstützt, und Respekt vor dem was ich tue und meiner Person gegenüber.

Hier wird nur gefordert und nichts gegeben.

Lern du erstmal jemanden kennen der erst toll ist und dann wenn ihr zusammen wohnt oder gar heiratet sein wahres Gesicht zeigt, erst dann wirst du merken was ich meine.

Wunderschönen Tag noch.

Beitrag von witch71 05.05.10 - 14:16 Uhr

Wahrscheinlich bin ich wieder zu naiv.. aber mich würde ehrlich interessieren, wieso Du lieber so einen Mann heiratest, als zum Amt zu gehen? Meine Wahl wäre da eindeutig und zweifelsfrei anders herum ausgefallen.. #kratz daher würden mich Deine Beweggründe interessieren.

Beraten kann ich Dich leider nicht, denn ich glaube kaum, dass Du ihn hindern kannst, mit Collin zu fahren, wenn er das Sorgerecht für den Sohn hat. Aber vielleicht kannst Du ihn austricksen und am besagten Tag mit den Kindern einfach nicht zu Hause sein? z.B. in dem Zeitraum zu Deinen Eltern, einer Freundin oder Verwandtschaft fahren?

Beitrag von blubb23 05.05.10 - 22:56 Uhr

Habs auch für die Kinder gemacht. Wenn sie nicht wären wäre ich schon lange über alle Berge. Denke immer er wird sich schon noch ändern und male mir aus wie unsere Zukunft wohl wird, dann kommt wieder ein Bremser wenn ich zum Beispiel eine leere Schachtel Zigaretten in den gelben Sack werfe : Zu dumm zum Mülltrennen, das ist einer der Gründe warum ich mit dir niemals ein Haus bauen werde.

Er selbst wirft Würstchengläser rein^^
Wegen sowas gleich solche Geschütze auszufahren - wahnsinn.

Beitrag von mizz-montez 05.05.10 - 15:02 Uhr

er nennt dich fotze und behindert und du heiratest sowas lieber weil amt dir nicht in die tüte kommt???? sry aber soll das wer verstehen??? also job center oder ämter sind schon entwürdigend aber nichts ist entwürdigender als von dem ehemann fotze und behindert genannt zu werden.

Beitrag von elsa345 05.05.10 - 18:44 Uhr

Und die beiden Kinder hast Du mit ihm bekommen, WARUM bitte?
Sorry wenn ich es Dir jetzt ganz klar sage, mein Mitleid mit solchen Leuten wie Euch ist lange aufgebraucht. Du heiratest wegen der KV, Du bekommst zwei Kinder wegen der vergessenen Pille (oder was es da noch so an Ausreden gibt), Du bleibst, weil Du gerade den Führerschein machst. Er verbrät sein Geld nur für sich, Du lebst aber NICHT vom Amt, ja wovon denn dann? Komm mal zur Vernunft. Suche Dir einen Job, oder mache erstmal eine Ausbildung und lebe Deinen Kindern etwas vor. Und noch etwas, jeder wird behandelt, wie er sich behandeln lässt. Wenn Dein Mann Dir solche Ausdrücke an den Kopf wirft, hast Du wenig bis gar keine Achtung verdient. Du lässt es nämlich zu, daß Deine Kinder das hören und auf ihren Lebensweg mitnehmen. Toll, wie wird wohl Dein Sohn später seine Frau behandeln. Und nun bewege Deinen Hintern und höre auf zu heulen.

Beitrag von blubb23 05.05.10 - 23:02 Uhr

Er hat sich erst so zum negativen geändert als wir zusammenzogen und ich dachte dann er wird sich schon noch ändern.
Der Junge war geplant und das Mädel nicht - passiert.Habe nach einer Sterilisierung gefragt weil ich keine Kinder mehr möchte aber ich bin 23 und das macht hier kein Arzt, zumindest nicht offiziell.

Wovon ich lebe.Vom Kindergeld, davon bezahle ich Kleidung der Kinder, meine Sachen, Handyrechnung und jetzt den FS.

Aber ich glaube ich wirtschafte gut, sie haben Sachen von H&M :)

Spaß beiseite, ich bin nicht Naiv, war ich am Anfang, aber wenn er mir jetzt erzählt er ändert sich dann weiß ich schon ob man sich darauf verlassen kann oder nicht.

Beitrag von maggy79 05.05.10 - 21:27 Uhr

Hi,

wenn er mit Kind verreisen will, braucht das Kind einen Reißepaß oder Perso. Den kann man nur beantragen, wenn man zusammen hingeht, oder er eine Vollmacht hat.
Auch wenn es EU ist, wegen Kinderhandel muß das Kind einen Paß haben.
Das Problem sehe ich nur darin, dass keiner Kontrolliert und er vielleicht einfach so über die Grenze kann.

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Polen/Sicherheitshinweise.html

Guck mal da bei "Einreise für deutsche Staatsangehörige" (grauer Hintergrund)

LG
Maggy

Beitrag von susi790 08.05.10 - 22:42 Uhr

Hallo.
Mein Beileid zu diesem Gatten.
So wie ich das kenne, kannst du ein Veto einlegen und die ganze Sache mit der Reise entscheidet ein Familienrichter. Weiss nich ob es jetz noch so is.
Mädel, geh zum Jugendamt und lass Dich dahingehend beraten.
Der Kerl hat nich mehr alle Latten am Zaun. Sorry.
Liebe Grüsse